Tierfreunde

VIER PFOTEN und die Deutsche Feuerwehr führen Notfall-Set zur Rettung von Haustieren ein

Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN und die Deutsche Feuerwehr haben das erste offizielle Notfall-Set zur Tierrettung eingeführt, das aus einem Notfallsticker für die Haustür und einer Karte für das Portemonnaie besteht. Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer von VIER PFOTEN Deutschland: "Mit dem Notfall-Set erhöhen sich die Chancen, dass Haustiere im Notfall gerettet werden. Feuerwehrleute können durch die Sticker und Karten schneller ...

Hamburgs 1. Katzencafé eröffnet

In Hamburg hat seit dem 28. Juli 2017 Hamburgs erstes Katzencafé seine Türen geöffnet. Hier werden Sie von sechs Katzen mit einem herzlichen "Miau" willkommen geheissen. Im Katzentempel können Sie nicht nur die Gesellschaft der sechs wundervollen Katzen genießen, sondern auch ausgiebig Frühstücken, Mittag- und Abendessen. Oder Sie kommen einfach nur zu Kaffee und Kuchen vorbei. Die Katzen kommen hier an erster Stelle, neben etlichen ...

Mehr Schutz vor gefährlichen Tieren

Wer gefährliche Tiere wildlebender Arten hält, muss sich deren Haltung in Zukunft genehmigen lassen. Das sieht das im Oktober 2013 in Kraft getretene Hamburgische Gefahrtiergesetz (HmbGefahrtierG) vor. Der Senat hat eine ergänzende Verordnung beschlossen, die die betroffenen Tierarten wie z. B. Giftschlangen oder Skorpione genau festlegt und auch die Anforderungen an die Halter definiert. Wer Tiere hält, die in der Verordnung als gefährlich ...

Tierärzte in Hamburg

Hamburg ist nicht nur Handelsstadt und Weltmetropole, sondern auch eine sehr tierfreundliche Stadt. Täglich tummeln sich zum Beispiel mehr als 40.000 Hunde in den Straßen und auf Hundespielplätzen. Doch was ist, wenn der liebe Bello mal eine trockene Schnauze hat oder humpelt? Oder wenn das Kaninchen Hoppel ständig niest? Ab zum Tierarzt und dort um Rat fragen und sei es nur zur Routine. Um Ihnen die Suche nach einem Tierarzt zu erleichtern, ...

Tierfriedhöfe

Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Katze liegt zwischen 15 und 20 Jahren, die eines Hundes – je nach Rasse – zwischen 9 und 20 Jahren. Hamster werden sogar nur 2 bis 4 Jahre alt im Gegensatz zu Pferden, die durchschnittlich 30 Jahre mit ihrem Halter verbringen können. Doch auch wenn man sein Haustier sehr liebt, eines Tages wird man von ihm Abschied nehmen müssen. So herzlos es sein mag – die Körper der toten Tiere müssen entsorgt ...

Die Gehorsamsprüfung für Hunde

Seit dem Jahr 2007 gilt in Hamburg eine allgemeine Anleinpflicht für Hunde in Hamburg. Doch man kann sich und seinen Hund von dieser Pflicht befreien lassen, indem man eine Gehorsamkeitsprüfung, auch Hundeführerschein genannt, absolviert. Mit diesem Schein ist es allen Hundebesitzern erlaubt mit dem Hund, mit welchem sie die Prüfung bestanden haben, in den zugelassenen Zonen frei spazieren zu gehen. Doch wie sieht so eine Prüfung aus? Was muss ...

Anzeige