Hamburg am Wasser

Queen Mary 2 in Hamburg

Seit 2004 besucht die Queen Mary 2 in regelmäßigen Abständen Hamburg und sorgt damit für Furore, denn die QM2 ist ein Luxusliner der Superlative: Mit 345 m Länge, 72 m Höhe und einem Gewicht von 151.400 t gehört sie zu den größten, längsten und mit Baukosten von rund 800 Mio. Dollar teuersten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Auch für Nicht-Passagiere ist das Anlegen und Ablegen des Luxusliners immer wieder ein ganz besonderes Ereignis. Viele ...

Mehr Hamburg geht nicht: Übernachten im Hafenkran "Greif"

Ein ganz besonderes Hideaway befindet sich im Traditionsschiffhafen am Sandtorkai, mitten in der HafenCity: Der historische Hafenkran "Greif" mit Harry's berühmt-berüchtigtem "Hafen Basar" im Bauch liegt an einem magischen Ort mit direkter Aussicht auf die Elbphilharmonie und beschert seinen Gästen eine wahrhaft einmalige Übernachtung. Der ehemalige Maschinenraum und die Kranführer-Kanzel sind zu einer der außergewöhnlichsten und romantischsten ...

Klettern auf der Rickmer Rickmers

Von März bis Oktober heißt es ab in die Wanten und Sailings der Rickmer Rickmers: Mit schnurstracks geht es bis zu 35 Meter hoch über die Wasserlinie. Oben angekommen erwartet die Kletterer ein grandioser Ausblick auf den Hamburger Hafen. Der 1896 gebaute Großsegler Rickmer Rickmers liegt als schwimmendes Wahrzeichen im Hamburger Hafen an den Landungsbrücken. Im Mittelmast der Rickmer Rickmers steigen die Kletterer über die Wanten und Sailingen ...

Elbphilharmonie Spielzeit 2018/19

Seit der Eröffnung der Elbphilharmonie im Januar 2017 konnten bereits mehr als eine Million Menschen ein Konzert in Hamburgs neuem Musikhaus an der Elbe erleben – und die Nachfrage nach Karten ist weiter ungebrochen. Mit entsprechender Vorfreude wird die im September 2018 beginnende neue Spielzeit erwartet, für die rund 700 Veranstaltungen in der Elbphilharmonie mit insgesamt etwa 900.000 Tickets aufgelegt wurden. Anfang Mai stellte Christoph ...

Dampfeisbrecher STETTIN

Wollen Sie live erleben, wie auf einem Kohledampfer der 30er-Jahre gearbeitet wurde? Im Maschinenraum eine riesige Dampfmaschine in Aktion sehen? Den Heizern zuschauen, wie sie mit zwei riesigen Kesseln Dampf erzeugen und per Hand bis zu 1.500 kg Kohle in den 6 Feuern pro Stunde verfeuern? Dieses einmalige Erlebnis bietet die STETTIN, der fahrfähige Museums-Dampfeisbrecher in Hamburg. Gebaut von den Stettiner Oderwerken, wurde die STETTIN 1933 ...

Saisonstart für die Alsterflotte

Frisch poliert kehrt die Weiße Flotte aus der Winterpause zurück. Pünktlich zum Osterwochenende laden die Schiffe der Alster-Touristik GmbH ab Freitag, 30. März 2018, wieder zu zahlreichen Alsterfahrten ein. Die Alsterdampfer, die von den Hamburgern gern noch so genannt werden, obwohl die "Weiße Flotte" längst schon aus modernen Schiffen besteht, gehören zu Hamburg wie der Michel und der Hafen. Ob Alsterkreuzfahrt, Kanalfahrt, Fleetfahrt oder ...

Barkassenfahrten

Den Hamburger Hafen erkundet man am besten auf einer der zahlreich angebotenen Barkassenfahrten. Auf den kleinen Schiffen geht es von den Landungsbrücken auf große Fahrt. Die Kapitäne klären unterhaltsam über die Geschichte des Hafens auf und geben die ein oder andere Anekdote zum Besten. Erfahren Sie die Größe des Hafens und der vor Anker liegenden Luxusliner aus der Froschperspektive ...

Traditionsschiffhafen am Sandtorkai in der HafenCity

Der Sandtorhafen in der HafenCity ist der Traditionsschiffhafen der Stiftung Hamburg Maritim. Die 5.600 m² große, geschwungene Pontonanlage hat eine Gesamtlänge von 380 m und bietet Liegeplätze für rund 25 historische Schiffe. Die Anlage ist eine wunderbare Flaniermeile auf dem Wasser. Der fast 100 Jahre alte Dampfeisbrecher "Elbe" mit seinem kohlegefeuerten Kessel und der historischen Zweifachexpansionsdampfmaschine, seinen durchaus ...

Alsterarkaden

An der Kleinen Alster zwischen Jungfernstieg und Rathausmarkt, schräg gegenüber dem Rathaus stehen die Alsterarkaden, erbaut 1843 von Alexis de Chateauneuf. Unter dem Bogengang der weißen Renaissancepracht gibt es viele interessante Geschäfte und einen herrlichen Blick auf die Alsterschwäne der Kleinen Alster. Straßenmusikanten erzaubern an Sonntagen ein südeuropäisches Flair.

 

Ein Spaziergang um die Außenalster

Immer wieder sonntags … Es gibt in Hamburg wohl keinen Platz, der so hoch frequentiert ist, wie der Wanderweg rund um die Außenalster. Bereits frühmorgens starten am Wochenende die ersten Jogger, um ihre Morgenrunde(n) um die Alster drehen. Auf rund 7,4 Kilometer Jogging-Parcours weiß man hinterher auf jeden Fall, was man getan hat. Viele Jogger nutzen das Lauftraining auch während der Woche oder in den Abendstunden. Hamburg hat sich auf die ...

Anzeige