Baustellenführungen auf der PEKING

Zum Jahrestag der Ankunft der PEKING in Hamburg werden vom 8. September bis 31. Oktober 2021 Baustellenführungen durch alle Bereiche des Schiffes angeboten. Ehrenamtliche Guides aus dem Verein Freunde der Viermastbark PEKING erläutern die spannende Geschichte des einstmals schnellsten Frachtseglers.

Viermastbark PEKING, © SHMH / Jan Sieg
Viermastbark PEKING, © SHMH / Jan Sieg
Wann? 8. September bis 31. Oktober 2021
Wo? Hansahafen
Anmeldung: Direkt hier zur Baustellenführung auf der PEKING anmelden.
Hinweis: Alle Termine für 2021 leider bereits ausgebucht! Weitere Angebote sind für den Saisonbeginn 2022 geplant.

Vor einem Jahr, am 7. September 2020, wurde der Frachtsegler PEKING von den Hamburgern begeistert empfangen und gilt seitdem als neues Wahrzeichen und beliebte Sehenswürdigkeit der Hansestadt.

Die historische Viermastbark liegt derzeit an ihrem Interimsliegeplatz am Bremer Kai beim derzeitigen Hafenmuseum Hamburg, wo das Schiff von der Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH) bis zur Verbringung an den endgültigen Liegeplatz am Holthusenkai für den zukünftigen Betrieb als Museumsschiff weiter ausgerüstet wird.

Aufgrund noch erforderlicher sicherheitstechnischer Maßnahmen an Bord und am Liegeplatz konnte das Schiff bisher nur von der Kaikante aus betrachtet werden. Die Baustellenführungen ermöglichen jetzt erstmals einen Einblick in die spannende Geschichte des Frachtseglers.

Aufgrund der großen Nachfrage sind die Termine für 2021 bereits ausgebucht – weitere Führungen auf der PEKING sind für 2022 geplant.

Quelle: Stiftung Historische Museen Hamburg

Weitere große Museumsschiffe im Hamburger Hafen sind die Cap San Diego und die Rickmer Rickmers.

Ortsinformationen

Stiftung Historische Museen Hamburg Hafenmuseum
Australiastraße 50 a
20457 Hamburg - Kleiner Grasbrook
Weitere Empfehlungen