Die Top Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Hamburg ist die schönste Stadt der Welt – das ergab auch eine Umfrage von Travelbook 2020.1 Bei der Umfrage beteiligten sich 42.593 Leser. 28 % stimmten dafür, dass Hamburg die schönste Stadt der Welt ist. Wir finden zurecht! Denn Hamburg hat viele Facetten und viele tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da gibt es zum einen den Hamburger Hafen, die Reeperbahn und das Rathaus. Und natürlich die Elbphilharmonie. Und noch viele mehr.

Hamburg Sehenswürdigkeiten, © Pixabay.com/Karsten Bergmann
Hamburg Sehenswürdigkeiten, © Pixabay.com/Karsten Bergmann

Egal ob eingefleischter Hamburger, Neu-Hamburger oder Urlauber: Wir haben euch hier die wichtigsten Hamburger Sehenswürdigkeiten zusammengestellt. Der Besuch ist ein Muss für jeden Hamburger und Hamburg Touristen.

Tipp der Redaktion: Wer auf jedes Hamburger Wetter eingestellt sein möchte, findet hier eine Auswahl an nachhaltigen Regenjacken*

1. Elbphilharmonie

Elbphilharmonie

Elbphilharmonie (Foto: © Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft, Thies Rätzke)

Wo heute Hamburgs neustes Wahrzeichen – die Elbphilharmonie – steht, befand sich vorher ein anderes Wahrzeichen: Der Kaispeicher A. Die Elbphilharmonie besticht mit ihrer unverwechselbaren Silhouette. Ein tolles Zusammenspiel aus den denkmalgeschützten Backsteinmauern des ehemaligen Kaispeichers und einer schillernden Glasfassade. Von der Plaza hat man die schönste Aussicht auf die Stadt. Weitere Infos hier.

Standort: Platz der Deutschen Einheit 1
Website: elbphilharmonie.de

2. Hamburger Hafen

Hamburger Hafen

Hamburger Hafen (Foto: © Axel Ahoi / Unsplash.com)

Das Tor zur Welt – so wird der Hafen auch genannt: Jährlich laufen in den drittgrößten Hafen Europas rund 13.000 Schiffe aus der ganzen Welt ein. Bei eurem Ausflug zum Hamburger Hafen solltet ihr eine der tollen Hafenrundfahrten machen oder das Museumsschiff Rickmer Rickmers besuchen. Ein Highlight ist der jährlich stattfindende Hafengeburtstag. Weitere Infos hier.

3. Hamburger Rathaus

Hamburger Rathaus

Hamburger Rathaus (Foto: © Manfred Reinert / Pixabay.com)

Auch das Hamburger Rathaus ist eine Sehenswürdigkeit, die man unbedingt besuchen sollte. Das von 1886 bis 1897 gebaute Rathaus steht auf 4.000 Rammpfählen und ist im prunkvollen Neo-Renaissance-Stil gehalten. Der Sandsteinbau wirkt wie ein Schloss mitten im Zentrum von Hamburg. Im versteckt gelegenen Innenhof kann der wilde Trubel der Innenstadt hinter sich gelassen und die beeindruckende Fassade des Rathauses sowie der Hygieia-Brunnen in Ruhe bestaunt werden. Wer das Rathaus von innen erleben möchte, kann an einer der Führungen teilnehmen. Weitere Infos hier.

In der Nähe befindet sich außerdem der Jungfernstieg und die Binnenalster. Wer also schon einmal hier ist, sollte seine Tour gleich noch ein wenig erweitern.

Standort: Rathausmarkt 1

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Jedes Jahr lockt der Tierpark Millionen von Besuchern an. Auf rund 19 ha leben über 1.850 Tiere aller Kontinente, von Leoparden, über Seebären bis hin zu Elefanten. Auf der Parkanlage befindet sich außerdem eine große Vielfalt an Botanik sowie kulturelle Bauten. Ein Highlight ist das 2007 eröffnete Tropen-Aquarium. Der Eintritt kostet allerdings extra. Einen Besuch ist Hagenbecks Tierpark immer wert. Weitere Infos hier.

Standort: Lokstedter Grenzstraße 2
Website: hagenbeck.de

5. Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland Hamburg (Foto: © Miniatur Wunderland Hamburg)

Das Miniatur Wunderland Hamburg im Herzen der Speicherstadt wurde 2001 eröffnet und wuchs zu einer der Top Sehenswürdigkeiten Hamburgs heran. Die größte digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage begeistert nicht nur Kinder: Auf den rund 7.000 m2 kann nicht nur die Hansestadt im Miniformat entdeckt werden, auch die Schweiz, Italien, Skandinavien und viele weitere Länder wurden im Miniformat aufgebaut. Die Besucher können sogar selber ein paar Dinge im Wunderland bewirken: eine Seilbahn starten lassen oder im Fußballstadion einen Torschrei ertönen lassen. Wer sich die ganzen liebevollen Details und Feinheiten der Abschnitte anschauen möchte, sollte für den Besuch viel Zeit einplanen, oder eventuell auch noch einen zweiten Besuch. Weitere Infos hier.

Standort: Kehrwieder 2/Block D
Website: miniatur-wunderland.de

6. Der Michel

Hamburger Michel

Hamburger Michel (Foto: © 758139 auf Pixabay)

Die St. Michaelis Kirche – liebevoll der Michel genannt – ist das Wahrzeichen Hamburgs. Die Kirche musste in seiner knapp 400-jährigen Geschichte zweimal komplett neu aufgebaut werden. Auf die Aussichtsplattform des Michels kommt man entweder zu Fuß oder mit dem Fahrstuhl. Wir empfehlen jedoch jedem der fit ist, die 452 Stufen zu Fuß nach oben zu gehen, denn die Eindrücke innerhalb des Michels sind beeindruckend. Oben angekommen hat man einen fantastischen Blick auf die Elbe und die Hansestadt. Weitere Infos hier.

Insgesamt hat Hamburg neben dem Michel noch vier weitere Hauptkirchen, die man auch besuchen sollte. Die Türme der St. Jacobi, St. Katharinen, St. Petri und der St. Nikolai Kirche können genauso wie die der St. Michaelis Kirche zum Beispiel von der Außenalster gut gesehen werden.

Standort: Engl. Planke 1
Website: st-michaelis.de

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Die historische Speicherstadt ist Hamburgs erstes UNESCO-Weltkulturerbe. In den alten Ziegelbauten mit gotischen Zierelementen lagern Schätze aus der ganzen Welt. Doch neben Kaffee, Tee und Teppichen befinden sich hier auch Freizeitangebote wie das Miniatur Wunderland, das Speicherstadtmuseum, eine Kaffeerösterei und vieles mehr. Das Besondere hier ist der spannende Kontrast zum Neubaugebiet der HafenCity, wo überwiegend Glas und Stahl verbaut wird. Mehr über die Speicherstadt findet ihr hier.

8. Landungsbrücken

Landungsbrücken

Landungsbrücken (Foto: © fotolia.com, Ralf Gosch)

Die Landungsbrücken prägen das Bild am Hafen. Von der gleichnamigen S- und U-Bahnstation hat man einen tollen Ausblick auf das Tuffstein-Bauwerk. Von den Pauli-Landungsbrücken starten viele Hafenrundfahrten, der Katamaran nach Helgoland und auch die Fähre hält hier. Auch die Musical-Besucher schippern von den Landungsbrücken mit der HADAG-Fähre zur anderen Elbseite. Der Besuch der Landungsbrücken sollte unbedingt mit einem Fischbrötchen kombiniert werden.

Unser Tipp: Besuchen solltet ihr auch unbedingt den Alten Elbtunnel. Wenn ihr also schon bei den Landungsbrücken seid, dann macht noch den Abstecher hinunter. Der Pauli-Elbtunnel ist für Fußgänger und Radfahrer kostenlos zugänglich. Mehr erfahrt ihr in unserem Artikel "Alter Elbtunnel".

Weitere Informationen zu den Landungsbrücken gibt es hier.

9. Alster

Hamburger Alster

Alster Hamburg (Foto: © Stefanie Kaya)

Auch die Alster ist eine beliebte Sehenswürdigkeit – und das nicht nur bei Touristen. Sie unterteilt sich in Binnen- und Außenalster. Mit ihren 164 Hektar zieht die Außenalster Kanu- und Tretbootfahrer, Stand-up-Paddler und Segelfans an, aber auch Spaziergänger und Jogger erfreuen sich an den Wegen entlang des Ufers. Dieser schöne Ort lässt einen den Alltagstrubel doch glatt vergessen. Weiterer Infos hier.

10. Reeperbahn

Reeperbahn

Reeperbahn (Foto: © iStock.com/Jan-Otto)

Ebenfalls eine beliebte Attraktion ist die Hamburger Reeperbahn. Hier auf dem Kiez feiern nicht nur junge Leute und genießen das Nachtleben in vollen Zügen. Hier trifft man die unterschiedlichsten Menschen, die auf St. Pauli miteinander feiern. Auf der Reeperbahn gibt es viel zu entdecken: Neben den unzähligen Restaurants, Bars und Kneipen gibt es hier auch Musical- und Theaterhäuser sowie das Wachsfigurenkabinett. Weitere Infos hier.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Der Hamburger Fischmarkt in Altona gehört mit seinen berühmt-berüchtigten Marktschreiern zu den Must-Sees eines Hamburg Besuchs. Jeden Sonntag (Anfang April bis Ende Oktober) gibt es von 5.00 bis 9.30 direkt an der Elbe frischen Fisch, Obst, Blumen, Klamotten u. v. m. In der Wintersaison startet das bunte Treiben eine Stunde später. An vielen Ständen wird gehandelt und die Marktschreier locken mit lauten Rufen kauffreudige Kunden an. In der angrenzenden Fischauktionshalle gibt es in der Früh Live-Musik, zu der ordentlich getanzt werden kann. Gerade Partygänger die vorher auf dem Kiez waren, feiern hier noch ein wenig, bevor es Richtung Heimat geht. Weiterer Infos hier.

Aufgrund der Corona Pandemie bleibt die Fischauktionshalle vorerst noch geschlossen. Der Hamburger Fischmarkt darf aktuell nur eingeschränkt auf den Außenflächen stattfinden.

Standort: St. Pauli Fischmarkt 2
Website: fischauktionshalle.com/fischmarkt/

Weitere Hamburg-Tipps

Natürlich sind das noch längst nicht alle Hamburger Sehenswürdigkeiten. Hier haben wir euch noch ein paar weitere Top-Tipps zusammengesucht: Nicht unweit des Miniatur Wunderlands befindet sich eine weitere Attraktion: das Hamburg Dungeon. Hier erlebt ihr eine Zeitreise in die dunkelsten Epochen Hamburgs. Eine Tour im Hamburg Dungeon dauert rund 90 Minuten und ist nichts für schwache Nerven.

Wer sich die Sehenswürdigkeiten in Hamburg anschauen möchte, kann dies ganz einfach mit einer Stadtrundfahrt mit einem der roten Doppel-Deckerbusse verbinden. Die Hop-On / Hop-Off Sightseeing Tour Hamburg führt euch zu den Top-Attraktionen Hamburgs. Für alle, die auf eigene Faust die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten erkunden möchten, bietet sich das riesige Streckennetz der S-Bahn und U-Bahn Linien an. Auch hier können viele Ecken schon während der Fahrt bestaunt werden.

Auch mit einem schönen Spaziergang durch die Stadt lässt sich der Besuch der Top-Sehenswürdigkeiten verbinden. Ein paar Anregungen für Spaziergangs-Routen haben wir euch hier zusammengestellt. So könnt ihr auch noch ganz andere Ecken in Hamburg entdecken.

Wer sich die ganzen Hamburg Sehenswürdigkeiten anschaut, wird früher oder später hungrig. Hier haben wir euch unsere Top Restaurants mit Elbblick zusammengestellt. Und für den Hamburg Besuch im Sommer findet ihr hier die 10 schönsten Cafés, Restaurants und Bars zum draußen Genießen. Weitere Restaurants findet ihr hier. Nach dem Essen könnt ihr eure Tour fortsetzen oder den Abend in eurem Hotel oder einer Bar ausklingen lassen.

Tipp: Hamburg gilt nicht ohne Grund als schönste Stadt der Welt. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten gibt es auch viele weitere Ausflugsmöglichkeiten Familien mit Kindern sowie zum Wandern im Grünen. Hier könnt ihr die besten Ausflugsmöglichkeiten mit Kindern entdecken.

Auch als Hamburger kann man mit den vielen Attraktionen in Hamburg Urlaub machen. Natürlich ist Hamburg nicht nur im Sommer eine Reise wert, auch im Winter locken die vielen Weihnachtsmärkte und Silvesterpartys nach Hamburg.

1https://www.travelbook.de/ziele/staedte/deutschlands-schoenste-grossstadt-abstimmung

*Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Dumrath & Fassnacht eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Weitere Empfehlungen