Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland im Herzen der Hamburger Speicherstadt ist mit einer Fläche von 6.400 m² die größte digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage der Welt. 165.000 Bäume, 160.000 Figuren, 5.000 Autos, 9.000 m Gleis, 3.000 Häuser und Brücken, 1.000 Signale und 1.900 Weichen – alles natürlich in Miniatur – machen die traumhafte Modellwelt zu einem Erlebnis der Superlative. Ein Must-See in Hamburg, egal ob für Hamburger oder Hamburg Touristen.

© Miniatur Wunderland Hamburg
© Miniatur Wunderland Hamburg

Tickets für das Miniatur Wunderland buchen

250.000 Lämpchen beleuchten Häuser, Laternen und Autos. Alle 15 Minuten wird ein Tagesablauf simuliert: Es dämmert, wird Nacht und wieder Tag. Computergesteuert gehen alle Lichter auf der Anlage einzeln an. Schalter sind angebaut, mit denen große und kleine Kinder viele Dinge bewirken können: beispielsweise eine Seilbahn starten, Windräder in Bewegung setzen oder im Fußballstadion einen Torschrei ertönen lassen.

Immer wieder kommen im Miniatur Wunderland neue Bereiche hinzu. Mittlerweile gibt es auch die HafenCity mit der Elbphilharmonie in Miniatur zu bestaunen. Doch nicht nur Hamburg wird hier im Kleinstformat präsentiert, auch die Schweiz, Italien, Skandinavien und viele weitere Länder wurden hier im Miniaturformat aufgebaut.

Die Schweiz im Miniatur Wunderland

Eine besondere Attraktion ist die gigantische Schweiz: auf 250 m² ist ein naturgetreues Abbild der Eidgenossenschaft entstanden. Drei Kantone wurden mitsamt ihrer typischen Landschaft und Architektur nachgebildet: Graubünden in den Hochalpen, das Wallis am Fuße des Matterhorns und ganz im Süden das Tessin.

130.000 Stunden Arbeit stecken in dem Abschnitt, und das macht sich in vielen liebevollen Details bemerkbar. Neben der funktionsfähigen Lindt & Sprüngli Schokoladenfabrik gibt es auch das Holcim Zementwerk, in dem die komplette Wertschöpfungskette nachgestellt wird, und die DJ Bobo-Bühne mit Bühnenshow, Fans, Dixie-Klos und Groupies. Kleine Szenen lassen den Betrachter schmunzeln: Da wird eine ohnmächtige alte Frau mit Wasser begossen, ein spießiger Autobesitzer mustert den Schaden an seiner Stoßstange und ein Angler hat ein großes rotes Ungeheuer am Haken.

Auch eine spektakuläre Aktion des US-Installationskünstlers Spencer Tunick wurde im Miniatur Wunderland umgesetzt: 103 Nackte posieren auf einem Gletscher, um auf die Erderwärmung aufmerksam zu machen und für den Klimaschutz zu werben.

Ein Besuch im Miniatur Wunderland

Für einen Besuch im Miniatur Wunderland sollte man genug Zeit einplanen. 3 bis 5 Stunden können schon einmal vergehen, wenn man sich die ganzen Details und Feinheiten der einzelnen Miniatur-Abschnitte anschauen möchte. Um langes warten zu vermeiden, lohnt es sich vorab online zu reservieren.

Das Miniatur Wunderland verzaubert nicht nur die Eisenbahnliebhaber, es ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Cafeteria, Snackbar, Kinderspielanlagen und Maltische begeistern kleine Schaffner und Lokomotivführer.

Wer noch mehr über das Miniatur Wunderland erfahren möchte, der sollte unbedingt an einer Führung hinter den Kulissen teilnehmen. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und beleuchtet viele Details rund um das Thema Modellbau, Technik und Entwicklung des Miniatur Wunderlandes.

Übrigens, Fans können Eisenbahnen, Zubehör und vieles mehr über den Online-Shop vom Miniatur Wunderland bestellen.

Tickets: Karten für das Miniatur Wunderland direkt hier bestellen.

Weitere Informationen rund um das Miniatur Wunderland

Ortsinformationen

Miniatur Wunderland Hamburg GmbH
Kehrwieder 2
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen