Gesundheit & Lebenshilfe

Aktiv gegen Krebs – Welche Ernährung kann schützen?

Aktiv gegen Krebs: Welche Ernährung kann schützen? Nationale Krebspräventionswoche: INFONETZ KREBS und Krebsinformationsdienst KID beraten. Eine ausgewogene Ernährung, Normalgewicht sowie ein möglichst geringer Konsum alkoholischer Getränke senken das Risiko, an Krebs zu erkranken. Im Rahmen der 1. Nationalen Krebspräventionswoche informieren die Deutsche Krebshilfe und das Deutsche Krebsforschungszentrum, DKFZ, die Bevölkerung über ...

SING 4 LIFE: zum 9. Mal Benefizkonzert für die AIDS-Hilfe Hamburg

Einer guten Sache und einem wichtigen Thema Stimme verleihen – das ist seit 9 Jahren die Botschaft von SING 4 LIFE. Das Benefizkonzert SING 4 LIFE am Sonntag, 29. September 2019, hilft ganz pragmatisch: Der Reinerlös aus den Eintrittsgeldern des Konzertes im Schmidtchen kommt der AIDS-Hilfe Hamburg e. V. zugute. In den letzten 8 Jahren von SING 4 LIFE sind bereits 37.000 Euro für den guten Zweck gesammelt und gespendet worden. Unter dem Motto ...

Ohne Überweisung zum Facharzt?

Marie W. aus Dortmund: "Ich möchte bald einen Termin bei meinem Orthopäden vereinbaren. Brauche ich dafür eine Überweisung von meinem Hausarzt?" Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: "Seit Abschaffung der Praxisgebühr vereinbaren viele Patienten einen Termin beim Facharzt, ohne sich vorher eine Überweisung von ihrem Hausarzt zu holen. Bei den meisten Fachärzten ist das auch problemlos möglich. Ausnahmen ...

Zurück im Alltag: 5 Tipps, wie man Stress im Job nach dem Urlaub vermeiden kann

Alle Jahre wieder startet man nach dem Urlaub unwillig in den gewohnten Arbeitstrott. Die Ferien sind zu Ende und sehnsüchtig denkt man an die freie Zeit zurück. Häufig geraten wir in eine Art "Post-Holiday-Blues": Die Arbeitstage scheinen nie zu enden, Kopf und Körper sind träge, man steckt mit den Gedanken noch am Pool in der Sonne, und es fehlt die Motivation, bei der Arbeit wieder richtig durchzustarten. In dieser Zeit wird auch häufig über ...

Häusliche Pflege – Welche Kriterien helfen bei der Entscheidung?

Wenn die eigenen Eltern pflegebedürftig werden, stellt sich für viele Kinder die Frage, ob sie ihre Angehörigen zuhause pflegen möchten – und vor allem können. Dabei gilt es, viele Faktoren zu beachten: Neben der Eignung der eigenen vier Wände für das altersgerechte Wohnen sollten sich Angehörige fragen, ob sie psychisch in der Lage sind, diese besondere Herausforderung auf sich zu nehmen. Birger Mählmann, Pflegeexperte der IDEAL Versicherung, ...

Aus Ewald wird "e-Wald": Die Weltverbesserer präsentieren neue Aufforstungs-App

Die Weltverbesserer präsentieren in Hamburg eine App für den Klimaschutz. Damit kann jeder ganz einfach zum Klimahelfer werden und per Klick einen echten Baum pflanzen. Mit dem Projekt #Waldverbesserer unterstützt die von der Techniker Krankenkasse (TK) und den St. Pauli KIEZHELDEN gegründete Weltverbesserer-Initiative die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet und stellte mit Ewald Lienen, dem Technischen Direktor des FC St. Pauli, ...

Wasser- und Abwasseraufbereitung in Hamburg

Bereits seit 160 Jahren gibt es die Hamburger Stadtentwässerung. Nach dem großen Brand 1842, bei dem fast ein Drittel von Hamburg zerstört wurde, erhielt der englische Ingenieur William Lindley den Auftrag eine Kanalisation zu bauen. So sollten Fäkalien, Regen- und Schmutzwasser sowie Müll abgeleitet werden können. Zuvor waren die Verhältnisse, was die Hygiene in Hamburg betraf, katastrophal. Fleete und Flüsse wurden zur Müll und ...

Krebs: Wie Essgewohnheiten den Heilungsprozess unterstützen können

Jedes Jahr erhalten etwa 500.000 Menschen in Deutschland die Diagnose Krebs. Das Wissen um die Krankheit bedeutet einen drastischen Einschnitt im Leben. Nach dem ersten Schock geht es darum, viele Informationen einzuholen und eine Entscheidung für die passende Therapie zu treffen. Auch die Ernährung kann beim Heilungsprozess eine wichtige Rolle spielen. Der Körper passt sich bei Krankheiten an den veränderten Stoffwechsel an und nimmt andere ...

Hamburg: Jede dritte Ehe wird geschieden – was man bei einer Scheidung beachten muss!

Mittlerweile ist jedes dritte Ehepaar in Hamburg von einer Scheidung bedroht. Wenn sich Streitereien in der Ehe häufen oder der Verdacht auf einen Betrug seitens des Partners besteht, ist das Vertrauen in einer Ehe meistens dahin. So kommt es in Hamburg immer häufiger zu Scheidungen. Dabei sind es gerade junge Ehepaare, die sich nach kurzer Zeit wieder scheiden lassen. Wer zum ersten Mal verheiratet ist, hat beim Thema Scheidungen in der Regel ...

Engagement: Selbst anpacken für ein besseres Hamburg

Mitmachen, statt nur darüber reden: In Hamburg gibt es viele Möglichkeiten, selbst etwas für die Nachhaltigkeit zu tun – sei es ökologisch, gesellschaftlich oder politisch. Eine erste Anlaufstelle ist die Engagement-Datenbank-Hamburg. Der gemeinnützige Verein Bürger helfen Bürgern listet hier unzählige Möglichkeiten auf, wo Hamburger ein wenig helfen können. Ob Vorlesen im Altenheim, Unterstützung in der Flüchtlingshilfe oder das Ausfahren von ...

Superfood – oft Augenwischerei

Schlank, fit und vor allem gesund – wer möchte das nicht sein? Dabei sollen "Superfoods" helfen. So bezeichnet die Werbung Lebensmittel, die aufgrund ihrer Nährstoffzusammensetzung besonders förderlich für Gesundheit und Wohlbefinden sein sollen. Häufig handelt es sich um exotische Pflanzen, wie Chiasamen, Açai- oder Gojibeeren, oft in getrockneter Form, als Püree oder Extrakt. Sie sollen nicht nur leistungsfähiger machen, den Alterungsprozess ...

Liebevoll und kompetent: Seniorenbetreuung durch den Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V.

Mit dem Alter verändert sich einiges. Aufgaben, die vorher wie von selbst von der Hand gingen, werden beschwerlicher, der Alltag schwieriger zu bewältigen. Kein Grund auf Ihre Eigenständigkeit und Unabhängigkeit zu verzichten oder gar ins Heim zu ziehen. Der Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e. V. springt ein, wenn Unterstützung nötig wird.

Gesundheitsrisiko Bildschirm: Wenn wir Blau sehen

Freizeit und Berufsalltag sind in den vergangenen Jahren zunehmend digitaler geworden. So verbringen die meisten von uns heute viel Zeit vor Fernsehgeräten, Computern, Tablets und Smartphones. Zwar bringen diese digitalen Technologien viele Vorteile mit sich, aber auch neue gesundheitliche Herausforderungen. Denn Bildschirme, Displays und Monitore strahlen HEV-Licht (High Energy Visible) ab. Dieses hochenergetisch sichtbare Licht enthält im ...

Hilfe für Eltern: Schreibaby-Beratungsstelle nimmt Arbeit auf

Ab sofort finden Eltern von Säuglingen und Kleinkindern aus Hamburg kompetente Beratung und Unterstützung in der SchreibabySprechstunde Hamburg. Das Angebot ist online oder telefonisch erreichbar. Von Montag bis Freitag meldet sich innerhalb von 48 Stunden eine Expertin. Gemeinsam wird dann entschieden, welche Hilfe gebraucht wird: Die SchreibabySprechstunde bietet Einzelgespräche und Gruppenangebote, gegebenenfalls wird auch zuhause beraten. ...

Pflegeheim oder Betreuung daheim? Das sind die Vor- und Nachteile

Dass die Pflegesituation in Deutschland nicht die allerbeste ist, dürfte den meisten Bürgern spätestens seit dem Bundestagswahlkampf 2017 bekannt sein. Doch nicht nur deshalb fällt vielen Menschen die Beantwortung einer ganz entscheidenden Frage sehr schwer: Soll es für meine Liebsten die Pflege daheim oder in einem Altenheim sein? Ein Blick auf die Vor- und Nachteile beider Pflegeformen kann helfen. Spielt die Gesundheit mit und informieren sich ...

Krebs und Sexualität – ein doppeltes Tabu

Eine Krebserkrankung hinterlässt Spuren, körperliche und seelische. Für Patientinnen ist es manchmal schwer, über ihre Empfindungen und Ängste zu sprechen. Umso belastender kann es sein, die mit der Krankheit häufig einhergehende Beeinträchtigung der Sexualität in Worte zu fassen. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums bietet Unterstützung an – auch bei Fragen, die viele als heikel empfinden. Nicht nur Krebspatientinnen ...

Sanitätsstation: Das Deutsche Rote Kreuz am Hamburg Airport

Die DRK-Sanitätsstation hat in der Abflugebene Terminal 2 ihren Standort. Für viele Reisende, Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Senioren ist die Sanitätsstation des DRK / mediservice am Hamburg Airport eine wichtige Anlaufstelle. Dank des verbesserten Standortes sind die Sanitäter nun noch leichter zu finden. Auf einer Fläche von ca. 140 m² ist die neue Station mit einem modernen Empfangsbereich, zwei Behandlungsräumen und einem ...

Zweikampfverhalten – Fair im Sport. Cool im Alltag.

Der Verein Zweikampfverhalten e.V. engagiert sich für Fairness im Sport und Coolness im Alltag und trainiert prosoziale Handlungsalternativen mit jungen Menschen, die Konflikt- und Fluchterfahrungen haben. Die Kombination von Teamsportarten, Coolness- und Kompetenztraining eignet sich, theoretisches Wissen wirksam in praktisches Können zu übersetzen sowie Werte, Regeln und Fairplay zu vermitteln. Neben Lernerfolgen mit positiven Vorbildern aus ...

Integrationshilfen Hamburg e.V.

Die Integration von Straffälligen und Wohnungslosen in unsere Gesellschaft ist das zentrale Ziel des Vereins Integrationshilfen Hamburg e.V. und seiner über 35 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Der Verein berät und begleitet seine Klienten bei der Suche nach Arbeit und Wohnung und hilft ihnen auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben in Freiheit und sozialer Verantwortung.

Rudolf-Ballin-Stiftung e. V.

Gemeinsam mit den Kindern und ihren Familien machen wir uns auf den Weg in das bunte reiche Leben. Bis sie auf eigenen Füßen im Leben stehen, brauchen Kinder Menschen, die diesen Weg mit ihnen gehen. Wir sind an der Seite der Kinder und ihrer Eltern – engagiert, zuverlässig, offen, einfühlsam und individuell. Die Rudolf-Ballin-Stiftung e. V. betreibt in Hamburg 20 Kindertagesstätten, 2 Eltern-Kind-Zentren sowie 9 Standorte zur ganztägigen Bildung ...

Wenn die Knochen dünn und brüchig werden – Verbraucherinformation der DKV

Osteoporose ist weltweit die häufigste Knochenerkrankung. Auch in Deutschland ist sie verbreitet: Nach Expertenschätzungen sind mehr als sechs Millionen Menschen hierzulande betroffen, Tendenz steigend. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, klärt über Osteoporose und mögliche Therapiemaßnahmen auf. Außerdem weiß er, wie jeder sein Osteoporose-Risiko verringern kann. Osteoporose bedeutet wörtlich übersetzt ...

Zahnpflege direkt vor Ort

In Hamburg werden Gesundheit und Lebenshilfe großgeschrieben. Besonders beim Thema Zahngesundheit sollte man keine Risiken eingehen und sich schon bei ersten Anzeichen von Problemen für einen geeigneten Arzt, eine Praxis oder eine Zahnklinik entscheiden. Zähne sind nicht nur aufgrund der Ästhetik besonders wichtig. Von Schmerzen geplagte Zähne schränken das tägliche Leben ein. So können heiße oder kalte Speisen nicht mehr genossen werden, ein ...

Vitamine und Mineralstoffe – Auf Defizite achten

Eigentlich dürfte es angesichts des großen Nahrungsangebots und der weit verbreiteten Überernährung einen Vitamin- und Mineralstoffmangel bei uns nicht geben, doch das Gegenteil ist der Fall: Wir essen zwar genug, aber dabei ernähren wir uns vielfach falsch. Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die der Körper nicht oder nur in unzureichender Menge selbst herstellen kann. Vitamine oder deren Vorstufen müssen dem Körper also, im Regelfall durch ...

Hamburg Leuchtfeuer

Hamburg Leuchtfeuer wurde im Dezember 1994 als gemeinnützige GmbH gegründet. Das Ziel war damals die Schaffung eines Netzwerkes für Menschen mit HIV und Aids. Aufgrund der medizinischen Entwicklung im Aids-Bereich erweiterte Hamburg Leuchtfeuer seine Angebote für Menschen unabhängig vom Krankheitsbild. Das Hospiz von Hamburg Leuchtfeuer gilt seit der Eröffnung 1998 als das Hospiz mit bundesweitem Modell-Charakter. Einzigartig ist auch das Angebot ...

Wer hilft Ihnen in Notfällen?

Im Notfall zählt jede Sekunde! Durchschnittlich gerät jeder Mensch einmal in seinem Leben in eine Situation, in der er den Notruf wählen muss. In einer Extremsituation ruhig zu bleiben und bedacht zu handeln, ist nicht leicht. Damit Sie auch für den Notfall gerüstet sind, finden Sie hier nützliche Informationen. Wenn Sie dringend Hilfe benötigen, rufen Sie den Notruf der Feuerwehr 112 oder der Polizei 110 an. Bitte beachten Sie, dass folgende ...

Die Hamburger Tafel

In Hamburg leben etwa 1.300 Obdachlose und fast 200.000 Sozialhilfeempfänger. Die Hamburger Tafel versorgt die Ärmsten von ihnen mit dem, was die Gesellschaft zu viel produziert. Etwa 180 Lieferanten spenden regelmäßig ihre Überschussware an die Hamburger Tafel. Dabei handelt es sich ausschließlich um Lebensmittel, die noch bedenkenlos verzehrt werden können. Zu den Lebensmittelspendern gehören Groß- und Supermärkte, Lebensmittelhersteller und ...

Anzeige

www.lottoland.com