Gesundheit & Lebenshilfe

Krebs und Sexualität – ein doppeltes Tabu

Eine Krebserkrankung hinterlässt Spuren, körperliche und seelische. Für Patientinnen ist es manchmal schwer, über ihre Empfindungen und Ängste zu sprechen. Umso belastender kann es sein, die mit der Krankheit häufig einhergehende Beeinträchtigung der Sexualität in Worte zu fassen. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums bietet Unterstützung an – auch bei Fragen, die viele als heikel empfinden. Nicht nur Krebspatientinnen ...

Hamburg richtet Krisentelefon für psychisch kranke Menschen ein

Der Psychiatrie-Bericht der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) sowie der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) dokumentiert die in Hamburg bestehenden Strukturen und Angebote der psychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgung und benennt Maßnahmen, um die Versorgung weiter zu verbessern. In diesem Jahr startet ein Krisentelefon, das psychisch kranken Menschen in akuten Notsituationen helfen soll. ...

Wie nachhaltig Aufräumen die Welt verbessert

Mit "Magic Cleaning" bringt die Japanerin Marie Kondo Ordnung in Kleiderschränke und Wohnzimmerregale. Doch wohin mit Bergen aussortierter Kleider, Haushaltswaren und Büchern? Wer Ausrangiertes im Oxfam Shop spendet, kann damit Gutes tun. Bringt es mir Freude? lautet Marie Kondos entscheidende Frage beim Aussortieren. Wer nachhaltig aufräumen will, antwortet: Jemand anderem bestimmt! Im Oxfam Shop finden Kleidungstücke, Romane oder Teeservices ...

Kinder haben Rechte! Förderfonds unterstützt Kinder- und Jugendbeteiligung

Kinder haben Rechte! Festgeschrieben sind sie in der UN-Kinderrechtskonvention. Hamburg unterstützt gemeinsam mit dem Deutsches Kinderhilfswerk die Beteiligung und demokratische Mitbestimmung junger Menschen. Maßnahmen und Projekte, die dazu beitragen, werden aus einem gemeinsamen Fonds mit bis zu 5.000 Euro je Projekt gefördert. Das Deutsche Kinderhilfswerk und die Familienbehörde Hamburg rufen zu Bewerbungen auf. Besonders gute Chancen haben ...

Die Reduktionsstrategie der Lebensmittelindustrie – wenn weniger mehr ist

Wie viel Zucker soll ins Schokomüsli? Ein Discounter lässt seine Kunden abstimmen und wirbt mit zuckerreduzierten Lebensmitteln. Doch was steckt hinter dieser Aktion und dem geringeren Zuckergehalt? Prof. Dr. Bianca Müller, Studiengangsleiterin Lebensmittelmanagement und -technologie an der SRH Fernhochschule, erklärt, was es mit der Reduktionsstrategie der Lebensmittelbranche auf sich hat. "Viele Lebensmittel, vor allem auch Fertiggerichte, ...

Den Krebs überlebt, aber trotzdem nicht gesund

Die gute Nachricht: Immer mehr Menschen überstehen ihre Krebserkrankung. Sie werden geheilt oder können mit der Krankheit langfristig leben. Doch der Krebs selbst, wie auch seine Behandlung fordern oft ihren Tribut. Viele Betroffene leiden noch Jahre und Jahrzehnte später unter körperlichen, seelischen und sozialen Folgen, wie Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum aktuell erfasst haben. Experten fordern eine gesetzlich ...

Wir verlosen 3 Exemplare des Ratgebers "30 Minuten Wertschätzung"

Wertschätzung ist ein menschliches Grundbedürfnis. Wie man sich in Alltag und Beruf sich selbst und anderen gegenüber wertschätzend verhält, erklärt die psychologische Beraterin und Coach Dörthe Huth in ihrem neuen Ratgeber "30 Minuten Wertschätzung". Das Buch ist so konzipiert, dass man in nur 30 Minuten alles Wesentliche rund um das Thema "Wertschätzung" erfahren kann. Theoretische Grundlagen ergänzt Huth durch praktische Tipps, Checklisten, ...

Smartphone: Freund oder Feind?

Der Geschäftsmann in der Bahn tippt am frühen Morgen energisch auf sein Mobiltelefon. Sein Tun unterbricht er dabei immer wieder durch einen Griff in den Nacken – sein Gesicht ist schmerzvoll verzogen. Ganz klar: Er wird von Verspannungen geplagt. Seine Mitreisenden erkennen schnell, woran das liegt – wie hypnotisiert schaut er auf sein Smartphone und lässt dabei den Kopf nach vorne hängen. Wer sein Handy oft nutzt, nimmt eine unnatürliche ...

VIER PFOTEN informiert über das grausame Geschäft mit Tigern in der EU

Mit einem Pop-up-Store hat die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN in Hamburg auf das grausame Geschäft mit Tigern in der EU aufmerksam gemacht. Am Stand präsentierten die Tierschützer vermeintlichen Wein und Potenzmittel aus Tigerknochen sowie Fotoshootings mit Tigerbabys oder Tiger als Haustiere. Interessierte Käufer wurden über die grausame Herstellung von Tigerprodukten sowie über die Ausbeutung von Tigern zu reinen Vergnügungszwecken ...

SUCHT.HAMBURG veröffentlicht Beratungsvideo am Safer Internet Day

Zu viel Zeit im Internet und vorm Bildschirm, das ist nicht nur ein Problem von Jugendlichen. Auch immer mehr Erwachsene stellen sich die Frage, ob ihre Onlinenutzung noch ein gesundes Maß hat. Dies verdeutlicht auch die Zahl von über 5.500 Hamburgern, die sich im Jahr 2018 mit Hilfe der Internetberatungsseite "Time to Balance" über Suchtberatungsstellen informiert, einen Selbsttest zur ersten Einschätzung der Mediennutzung gemacht oder direkt ...

Beratung und Kurse im Café Einklang des Vereins Kinderlotse

Der Verein Kinderlotse bietet seit mehr als 11 Jahren Hilfe für Familien mit schwer erkrankten und behinderten Kindern. Beginnend mit der Entlassungsbegleitung aus dem Krankenhaus bzw. während der Eingewöhnungsphase zu Hause bis hin zur Unterstützung der ganzen Familie in fast allen Lebensbereichen – insbesondere bei der Neugestaltung der Lebenssituation, wenn das Kind sehr pflegeintensiv ist. Jeden Freitag haben Familien die Möglichkeit sich im ...

Grippewelle kommt ins Rollen: Tipps zum Schutz vor Ansteckung

Die Grippewelle nimmt gerade an Fahrt auf – dies geht aus dem aktuellen Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, erklärt den Unterschied zwischen Erkältung und echter Grippe, der sogenannten Influenza. Zudem gibt er Tipps zum Schutz vor Grippeviren. Eine triefende Nase, Hals- und Gliederschmerzen sowie ein dicker Kopf ...

"Topf Secret" zeigt: Wie sauber sind Restaurants und Bäckereien in Hamburg?

Rund zwei Wochen nach Start der Online-Plattform "Topf Secret" haben Verbraucher von Behörden in Hamburg mehr als 600 Hygiene-Berichte beantragt. Das ergab eine Auswertung der Plattformbetreiber foodwatch und FragDenStaat. Unter www.topf-secret.foodwatch.de können die Ergebnisse von Hygienekontrollen in Restaurants, Bäckereien und anderen Lebensmittelbetrieben mit wenigen Klicks abgefragt und veröffentlicht werden. Bisher machen die ...

Human Connection: Soziales Wissens- und Aktionsnetzwerk für die nächste Generation

Human Connection ist ein gemeinnütziges soziales Wissens- und Aktionsnetzwerk der nächsten Generation. Die Closed Alpha (Testversion) ist seit Februar 2018 online und mittlerweile haben ca. 4.500 Nutzer schon fast 12 000 Beiträge gepostet. Der Start der öffentlichen Beta-Version ist für Mitte 2019 geplant. Bei Human Connection treffen sich engagierte Macher, Ideengeber und alle Menschen, die die Welt positiv verändern wollen. Das gemeinnützige ...

Mit besserem Überblick das ganze Jahr sparen

Viele haben sich zum Jahreswechsel vorgenommen, mehr zu sparen. "Das Haushaltsbuch" der Verbraucherzentrale hilft dabei, die Finanzen in den Griff zu bekommen, indem es einen bewussteren Umgang mit Geld ermöglicht. Denn oft fehlt Verbrauchern einfach der Überblick, wie viel sie im Monat wofür zur Verfügung haben. Wer für einen bestimmten Zeitraum im praktischen Spiralbuch alle Einnahmen und Ausgaben notiert, kann leichter nachvollziehen, warum ...

#netzgegenplastik – wie der Hashtag der Weltverbesserer hilft, die Meere zu retten

Ein Hashtag, 50.000 Euro Unterstützung und die feste Überzeugung, dass mutige Ideen die Welt verändern können – so will die Initiative Weltverbesserer seit dem 1. November 2018 ganz konkret zur Lösung eines Problems beitragen, das im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde ist: die gewaltige, das Leben unserer Meere akut bedrohende Verschmutzung durch Plastikmüll. Höchste Zeit also, den bedrückenden Fakten ins Auge zu blicken und Taten sprechen ...

Sanitätsstation: Das Deutsche Rote Kreuz am Hamburg Airport

Die DRK-Sanitätsstation hat in der Abflugebene Terminal 2 ihren Standort. Für viele Reisende, Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Senioren ist die Sanitätsstation des DRK / mediservice am Hamburg Airport eine wichtige Anlaufstelle. Dank des verbesserten Standortes sind die Sanitäter nun noch leichter zu finden. Auf einer Fläche von ca. 140 m² ist die neue Station mit einem modernen Empfangsbereich, zwei Behandlungsräumen und einem ...

Zweikampfverhalten – Fair im Sport. Cool im Alltag.

Der Verein Zweikampfverhalten e.V. engagiert sich für Fairness im Sport und Coolness im Alltag und trainiert prosoziale Handlungsalternativen mit jungen Menschen, die Konflikt- und Fluchterfahrungen haben. Die Kombination von Teamsportarten, Coolness- und Kompetenztraining eignet sich, theoretisches Wissen wirksam in praktisches Können zu übersetzen sowie Werte, Regeln und Fairplay zu vermitteln. Neben Lernerfolgen mit positiven Vorbildern aus ...

Integrationshilfen Hamburg e.V.

Die Integration von Straffälligen und Wohnungslosen in unsere Gesellschaft ist das zentrale Ziel des Vereins Integrationshilfen Hamburg e.V. und seiner über 35 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Der Verein berät und begleitet seine Klienten bei der Suche nach Arbeit und Wohnung und hilft ihnen auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben in Freiheit und sozialer Verantwortung.

Rudolf-Ballin-Stiftung e. V.

Gemeinsam mit den Kindern und ihren Familien machen wir uns auf den Weg in das bunte reiche Leben. Bis sie auf eigenen Füßen im Leben stehen, brauchen Kinder Menschen, die diesen Weg mit ihnen gehen. Wir sind an der Seite der Kinder und ihrer Eltern – engagiert, zuverlässig, offen, einfühlsam und individuell. Die Rudolf-Ballin-Stiftung e. V. betreibt in Hamburg 20 Kindertagesstätten, 2 Eltern-Kind-Zentren sowie 9 Standorte zur ganztägigen Bildung ...

Wenn die Knochen dünn und brüchig werden – Verbraucherinformation der DKV

Osteoporose ist weltweit die häufigste Knochenerkrankung. Auch in Deutschland ist sie verbreitet: Nach Expertenschätzungen sind mehr als sechs Millionen Menschen hierzulande betroffen, Tendenz steigend. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, klärt über Osteoporose und mögliche Therapiemaßnahmen auf. Außerdem weiß er, wie jeder sein Osteoporose-Risiko verringern kann. Osteoporose bedeutet wörtlich übersetzt ...

Aktion Mensch: Liste inklusiver Hotels und Gaststätten in ganz Deutschland

Pünktlich zur Reise- und Ferienzeit hat die Aktion Mensch eine Liste mit 65 ausgesuchten Adressen von barrierefreien und inklusiv arbeitenden Hotel-, Jugendherberg- und Restaurantbetrieben in ganz Deutschland zusammengestellt. Die gelisteten Unterkünfte, Cafés und Gaststätten stehen für Vielfalt – nicht nur beim Essen: Sie alle sind Integrationsbetriebe, die Menschen mit und ohne Behinderung beschäftigen und von der Aktion Mensch finanziell ...

Pflegeheim oder Betreuung daheim? Das sind die Vor- und Nachteile

Dass die Pflegesituation in Deutschland nicht die allerbeste ist, dürfte den meisten Bürgern spätestens seit dem Bundestagswahlkampf 2017 bekannt sein. Doch nicht nur deshalb fällt vielen Menschen die Beantwortung einer ganz entscheidenden Frage sehr schwer: Soll es für meine Liebsten die Pflege daheim oder in einem Altenheim sein? Ein Blick auf die Vor- und Nachteile beider Pflegeformen kann helfen. Spielt die Gesundheit mit und informieren sich ...

Zahnpflege direkt vor Ort

In Hamburg werden Gesundheit und Lebenshilfe großgeschrieben. Besonders beim Thema Zahngesundheit sollte man keine Risiken eingehen und sich schon bei ersten Anzeichen von Problemen für einen geeigneten Arzt, eine Praxis oder eine Zahnklinik entscheiden. Zähne sind nicht nur aufgrund der Ästhetik besonders wichtig. Von Schmerzen geplagte Zähne schränken das tägliche Leben ein. So können heiße oder kalte Speisen nicht mehr genossen werden, ein ...

Dauerthema Erkältung: Tipps für die Hausapotheke

Die Erkältung kennt keine Saison – das ganze Jahr über kann einen diese meist harmlose, aber unangenehme Virusinfektion heimsuchen. Oft beginnt es mit einem Kratzen im Hals, häufig folgen dann Schnupfen, Husten und Heiserkeit. Die Betroffenen fühlen sich müde und abgeschlagen, manchmal kommen Kopfweh und Fieber hinzu. Bei der Erkältung handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege. Mehrere Infekte pro Jahr sind nicht ungewöhnlich, bei ...

Vitamine und Mineralstoffe – Auf Defizite achten

Eigentlich dürfte es angesichts des großen Nahrungsangebots und der weit verbreiteten Überernährung einen Vitamin- und Mineralstoffmangel bei uns nicht geben, doch das Gegenteil ist der Fall: Wir essen zwar genug, aber dabei ernähren wir uns vielfach falsch. Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die der Körper nicht oder nur in unzureichender Menge selbst herstellen kann. Vitamine oder deren Vorstufen müssen dem Körper also, im Regelfall durch ...

Hamburg Leuchtfeuer

Hamburg Leuchtfeuer wurde im Dezember 1994 als gemeinnützige GmbH gegründet. Das Ziel war damals die Schaffung eines Netzwerkes für Menschen mit HIV und Aids. Aufgrund der medizinischen Entwicklung im Aids-Bereich erweiterte Hamburg Leuchtfeuer seine Angebote für Menschen unabhängig vom Krankheitsbild. Das Hospiz von Hamburg Leuchtfeuer gilt seit der Eröffnung 1998 als das Hospiz mit bundesweitem Modell-Charakter. Einzigartig ist auch das Angebot ...

Wer hilft Ihnen in Notfällen?

Im Notfall zählt jede Sekunde! Durchschnittlich gerät jeder Mensch einmal in seinem Leben in eine Situation, in der er den Notruf wählen muss. In einer Extremsituation ruhig zu bleiben und bedacht zu handeln, ist nicht leicht. Damit Sie auch für den Notfall gerüstet sind, finden Sie hier nützliche Informationen. Wenn Sie dringend Hilfe benötigen, rufen Sie den Notruf der Feuerwehr 112 oder der Polizei 110 an. Bitte beachten Sie, dass folgende ...

Die Hamburger Tafel

In Hamburg leben etwa 1.300 Obdachlose und fast 200.000 Sozialhilfeempfänger. Die Hamburger Tafel versorgt die Ärmsten von ihnen mit dem, was die Gesellschaft zu viel produziert. Etwa 180 Lieferanten spenden regelmäßig ihre Überschussware an die Hamburger Tafel. Dabei handelt es sich ausschließlich um Lebensmittel, die noch bedenkenlos verzehrt werden können. Zu den Lebensmittelspendern gehören Groß- und Supermärkte, Lebensmittelhersteller und ...

Anzeige