Gesundheit & Lebenshilfe

Freier Eintritt für alle, die sich das Wunderland ansonsten nicht leisten können

Das Miniatur Wunderland lädt zum sechsten Mal im Rahmen der Aktion “Ich kann es mir nicht leisten“ alle Menschen, die sich den Eintritt nicht leisten können, ein. An 23 Terminen im Januar 2020 kommen alle, ganz egal ob Hartz IV Empfänger, alleinerziehende Eltern, Rentner, Flüchtlinge oder Großfamilien, umsonst ins Wunderland. Es reicht an der Kasse den Satz "Ich kann es mir nicht leisten" zu sagen und man kommt ohne Gegenfrage umsonst ins ...

Krebspatienten: Wer zahlt für Zahnersatz?

Strahlen- und Chemotherapie können sich negativ auf Mund und Zähne auswirken: Karies und Zahnfleischerkrankungen bis hin zu Kiefernekrosen können die Folge sein. Doch was viele Krebspatienten überrascht: Auch dann, wenn es sich bei den Schäden um direkte Folgen der Therapie handelt – die daraus resultierenden Kosten für Zahnersatz werden von den Krankenkassen meist nicht vollständig übernommen. Je nach zahnmedizinischer Diagnose wird nur ein ...

Wasser- und Abwasseraufbereitung in Hamburg

Bereits seit 160 Jahren gibt es die Hamburger Stadtentwässerung. Nach dem großen Brand 1842, bei dem fast ein Drittel von Hamburg zerstört wurde, erhielt der englische Ingenieur William Lindley den Auftrag eine Kanalisation zu bauen. So sollten Fäkalien, Regen- und Schmutzwasser sowie Müll abgeleitet werden können. Zuvor waren die Verhältnisse, was die Hygiene in Hamburg betraf, katastrophal. Fleete und Flüsse wurden zur Müll und ...

Hamburg: Jede dritte Ehe wird geschieden – was man bei einer Scheidung beachten muss!

Mittlerweile ist jedes dritte Ehepaar in Hamburg von einer Scheidung bedroht. Wenn sich Streitereien in der Ehe häufen oder der Verdacht auf einen Betrug seitens des Partners besteht, ist das Vertrauen in einer Ehe meistens dahin. So kommt es in Hamburg immer häufiger zu Scheidungen. Dabei sind es gerade junge Ehepaare, die sich nach kurzer Zeit wieder scheiden lassen. Wer zum ersten Mal verheiratet ist, hat beim Thema Scheidungen in der Regel ...

Engagement: Selbst anpacken für ein besseres Hamburg

Mitmachen, statt nur darüber reden: In Hamburg gibt es viele Möglichkeiten, selbst etwas für die Nachhaltigkeit zu tun – sei es ökologisch, gesellschaftlich oder politisch. Eine erste Anlaufstelle ist die Engagement-Datenbank-Hamburg. Der gemeinnützige Verein Bürger helfen Bürgern listet hier unzählige Möglichkeiten auf, wo Hamburger ein wenig helfen können. Ob Vorlesen im Altenheim, Unterstützung in der Flüchtlingshilfe oder das Ausfahren von ...

Superfood – oft Augenwischerei

Schlank, fit und vor allem gesund – wer möchte das nicht sein? Dabei sollen "Superfoods" helfen. So bezeichnet die Werbung Lebensmittel, die aufgrund ihrer Nährstoffzusammensetzung besonders förderlich für Gesundheit und Wohlbefinden sein sollen. Häufig handelt es sich um exotische Pflanzen, wie Chiasamen, Açai- oder Gojibeeren, oft in getrockneter Form, als Püree oder Extrakt. Sie sollen nicht nur leistungsfähiger machen, den Alterungsprozess ...

Liebevoll und kompetent: Seniorenbetreuung durch den Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V.

Mit dem Alter verändert sich einiges. Aufgaben, die vorher wie von selbst von der Hand gingen, werden beschwerlicher, der Alltag schwieriger zu bewältigen. Kein Grund auf Ihre Eigenständigkeit und Unabhängigkeit zu verzichten oder gar ins Heim zu ziehen. Der Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e. V. springt ein, wenn Unterstützung nötig wird.

Gesundheitsrisiko Bildschirm: Wenn wir Blau sehen

Freizeit und Berufsalltag sind in den vergangenen Jahren zunehmend digitaler geworden. So verbringen die meisten von uns heute viel Zeit vor Fernsehgeräten, Computern, Tablets und Smartphones. Zwar bringen diese digitalen Technologien viele Vorteile mit sich, aber auch neue gesundheitliche Herausforderungen. Denn Bildschirme, Displays und Monitore strahlen HEV-Licht (High Energy Visible) ab. Dieses hochenergetisch sichtbare Licht enthält im ...

Pflegeheim oder Betreuung daheim? Das sind die Vor- und Nachteile

Dass die Pflegesituation in Deutschland nicht die allerbeste ist, dürfte den meisten Bürgern spätestens seit dem Bundestagswahlkampf 2017 bekannt sein. Doch nicht nur deshalb fällt vielen Menschen die Beantwortung einer ganz entscheidenden Frage sehr schwer: Soll es für meine Liebsten die Pflege daheim oder in einem Altenheim sein? Ein Blick auf die Vor- und Nachteile beider Pflegeformen kann helfen. Spielt die Gesundheit mit und informieren sich ...

Sanitätsstation: Das Deutsche Rote Kreuz am Hamburg Airport

Die DRK-Sanitätsstation hat in der Abflugebene Terminal 2 ihren Standort. Für viele Reisende, Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Senioren ist die Sanitätsstation des DRK / mediservice am Hamburg Airport eine wichtige Anlaufstelle. Dank des verbesserten Standortes sind die Sanitäter nun noch leichter zu finden. Auf einer Fläche von ca. 140 m² ist die neue Station mit einem modernen Empfangsbereich, zwei Behandlungsräumen und einem ...

Wenn die Knochen dünn und brüchig werden – Verbraucherinformation der DKV

Osteoporose ist weltweit die häufigste Knochenerkrankung. Auch in Deutschland ist sie verbreitet: Nach Expertenschätzungen sind mehr als sechs Millionen Menschen hierzulande betroffen, Tendenz steigend. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, klärt über Osteoporose und mögliche Therapiemaßnahmen auf. Außerdem weiß er, wie jeder sein Osteoporose-Risiko verringern kann. Osteoporose bedeutet wörtlich übersetzt ...

Zahnpflege direkt vor Ort

In Hamburg werden Gesundheit und Lebenshilfe großgeschrieben. Besonders beim Thema Zahngesundheit sollte man keine Risiken eingehen und sich schon bei ersten Anzeichen von Problemen für einen geeigneten Arzt, eine Praxis oder eine Zahnklinik entscheiden. Zähne sind nicht nur aufgrund der Ästhetik besonders wichtig. Von Schmerzen geplagte Zähne schränken das tägliche Leben ein. So können heiße oder kalte Speisen nicht mehr genossen werden, ein ...

Vitamine und Mineralstoffe – Auf Defizite achten

Eigentlich dürfte es angesichts des großen Nahrungsangebots und der weit verbreiteten Überernährung einen Vitamin- und Mineralstoffmangel bei uns nicht geben, doch das Gegenteil ist der Fall: Wir essen zwar genug, aber dabei ernähren wir uns vielfach falsch. Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die der Körper nicht oder nur in unzureichender Menge selbst herstellen kann. Vitamine oder deren Vorstufen müssen dem Körper also, im Regelfall durch ...

Hamburg Leuchtfeuer

Hamburg Leuchtfeuer wurde im Dezember 1994 als gemeinnützige GmbH gegründet. Das Ziel war damals die Schaffung eines Netzwerkes für Menschen mit HIV und Aids. Aufgrund der medizinischen Entwicklung im Aids-Bereich erweiterte Hamburg Leuchtfeuer seine Angebote für Menschen unabhängig vom Krankheitsbild. Das Hospiz von Hamburg Leuchtfeuer gilt seit der Eröffnung 1998 als das Hospiz mit bundesweitem Modell-Charakter. Einzigartig ist auch das Angebot ...

Wer hilft Ihnen in Notfällen?

Im Notfall zählt jede Sekunde! Durchschnittlich gerät jeder Mensch einmal in seinem Leben in eine Situation, in der er den Notruf wählen muss. In einer Extremsituation ruhig zu bleiben und bedacht zu handeln, ist nicht leicht. Damit Sie auch für den Notfall gerüstet sind, finden Sie hier nützliche Informationen. Wenn Sie dringend Hilfe benötigen, rufen Sie den Notruf der Feuerwehr 112 oder der Polizei 110 an. Bitte beachten Sie, dass folgende ...

Die Hamburger Tafel

In Hamburg leben etwa 1.300 Obdachlose und fast 200.000 Sozialhilfeempfänger. Die Hamburger Tafel versorgt die Ärmsten von ihnen mit dem, was die Gesellschaft zu viel produziert. Etwa 180 Lieferanten spenden regelmäßig ihre Überschussware an die Hamburger Tafel. Dabei handelt es sich ausschließlich um Lebensmittel, die noch bedenkenlos verzehrt werden können. Zu den Lebensmittelspendern gehören Groß- und Supermärkte, Lebensmittelhersteller und ...

Anzeige

www.lottoland.com