Menschen mit Behinderung

Fahrerlaubnis für Menschen mit Handicap

Der Führerschein steht für Freiheit und Mobilität – das gilt sowohl für Menschen mit als auch für Menschen ohne Behinderung. Für viele behinderte Menschen ist dies ein besonders wichtiger Schritt, um am beruflichen und privaten Leben teilhaben zu können. Der Großteil der mehr als sieben Millionen Behinderungen in Deutschland ist auf eine Krankheit oder einen Unfall zurückzuführen, nur knapp 5 % aller Menschen mit Behinderung werden mit einer ...

Freie Fahrt für das Blindenmobil

In Hamburg leben derzeit 3.000 blinde Menschen und weit über 40.000 Sehbehinderte. Obwohl sich der Großteil der Betroffenen im Alltag gut zurechtfindet, erfordern viele Situationen die Unterstützung und Kontrolle eines verlässlichen sehenden Begleiters – z. B. Behördengänge oder Facharztbesuche. Dafür können Blinde und Sehbehinderte in Hamburg das kostenlose Blindenmobil unter der Hotline 01 51/24 19 85 34 nutzen. Ein deutschlandweit bisher ...

Lesen und Hören für Blinde

Die Bibliotheken verfügt über einen Bestand von 5.000 Buchtiteln in 30.000 Blindenschriftbänden, sowie über 8.000 Hörbücher auf Kassette und 4.500 auf CD. Literatur und damit Wissen und aktuelle Informationen sollen für sehbehinderte und blinde Menschen jederzeit und ohne Barrieren zugänglich sein. Dazu tragen die Hamburger Blindenbüchereien bei. Die Hamburger Blindenbüchereien verleihen kostenlos Blindenschriftbücher und Hörbücher und produziert ...

Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung

Niemand möchte gerne allein sein, und daher ist es sehr frustrierend, wenn eine Behinderung den Kontakt mit anderen Menschen hemmt. In den letzten Jahren gibt es immer mehr Angebote für Menschen mit Behinderung, damit sie die Gelegenheit haben, einen Partner zu finden. Die Schatzkiste in Hamburg vermittelt seit 1998 Kontakte zwischen Menschen mit Behinderungen und mit "Handicap-Love" steht eine seriöse Internet-Kontaktbörse speziell für Menschen ...

Stadtmodell: Die Hamburger Innenstadt mit den Händen ertasten

Das Blindenrelief am Rathausmarkt hilft blinden Menschen, die Hamburger Innenstadt zu "erfühlen" – aber auch Sehende lernen mit dem Stadtmodell Hamburg aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Das Rathaus fühlt sich gut an, ebenso die Hauptkirche St. Petri: Wer an dem Stadtmodell aus Bronze, das neben dem Rathaus vor dem Bucerius Kunstforum steht, mit den Händen entlang gleitet, lernt die Hamburger Innenstadt ganz neu kennen. Das Modell wurde ...

Telefonsprechstunde für Menschen mit Sehverlust

Altersabhängige Makula-Degeneration (AMD) ist die häufigste Ursache für eine schwere Sehbehinderung bei Menschen über 50 Jahren. Rund 3,5 Mio. Menschen in Deutschland leiden an der AMD. Infos zum Alltag mit der Krankheit sowie kompetente Antworten auf ihre Fragen bekommen Betroffene und Angehörige in der Telefonsprechstunde des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg e. V. (BSVH). Die Beratung ist kostenlos

Anzeige