Queeres Hamburg – Die Metropolregion für Schwule und Lesben

© iStock.com/mbolina
© iStock.com/mbolina

Hamburg vereint mit seinem liberalen Geist die Tradition mit der Modernen. Und so überrascht es auch nicht, dass auch die queere Szene hier immer größere Bedeutung erhält. Besonders der Stadtteil St. Georg ist Dreh- und Angelpunkt für die queere Szene. Um die Lange Reihe herum gibt es viele Cafés, Bars und Shops aus der Szene.

Highlights sind in jedem Jahr unter anderem der Christopher Street Day, die Lesbisch-Schwulen-Filmtage sowie der Winter Pride Markt.

Vogelball 2019: Elektronik, Extravaganz und Ekstase in Wilhelmsburg

Zum mittlerweile neunten Mal findet am Samstag, 3. August 2019, der queere Maskenball in Hamburg-Wilhelmsburg statt. Legt euer schönstes (Feder-)Kleid raus und feiert gemeinsam bis tief in die Nacht hinein den VOGELBALL. Die Spatzen mögen von den Dächern pfeifen; aber beim VOGELBALL treibt, groovt und tanzt es aus den Boxen – diverse elektronische Klänge von über 30 Künstle, DJs und Bands sorgen für den richtigen Sound. Geradliniger Techno und ...

Queer gegen alle Klischees

Ein verlegenes Lächeln, ein Tuscheln – noch vor wenigen Jahren wurde auch in Hamburg in vielen Bezirken nur hinter vorgehaltener Hand über Homosexualität gesprochen. Ein öffentliches Outing galt häufig als Stigma, die Angst davor war groß. Aus gutem Grund: Noch bis Ende der 1960er-Jahre waren homosexuelle Handlungen in Deutschland strafbar, tausende Männer wurden zu teilweise empfindlichen Strafen verurteilt. Die Begriffe "schwul" und das im ...

Bars und Cafés: Ausgehen, Leute treffen, Spaß haben

Die kleine Bar M&V ist ein echter Klassiker in St. Georg, bereits seit 1953 zieht der Laden in der Nähe des Hauptbahnhofs unterschiedlichste Gäste an. Aber von old fashioned ist hier keine Spur zu finden – höchstens im Glas. Von außen ist die Bar an der Langen Reihe relativ unscheinbar, doch kaum geht man durch die Tür, landet man in einem filmreifen Ambiente, das aus jedem Atom eine für Hamburg typische Atmosphäre verströmt. Gäste haben die ...

Sport und Vereine: Fußball und Fitness für queere Aktive

Der Startschuss SLSV Hamburg e. V. besteht bereits seit 1999 und ist in Hamburg der Sportverein für Schwule und Lesben. Hier können sich die derzeit mehr als 650 Mitglieder in unzähligen Sportarten fit halten; die Bandbreite reicht von Badminton über Rudern bis Kung-Fu, von Fitness über Fußball bis Tennis. Auch Schwimmen spielt eine große Rolle, Ende Juni 2019 veranstaltet der Verein den Hamburg Queer Cup. Mit dem umfangreichen Angebot wird auch ...

Outfit: Vom Partyfummel bis zum edlen Zwirn

Es ist ein albernes Klischee, dass Homosexuelle immer in extravaganter Kleidung herumlaufen – oder sehen Sie in der S-Bahn regelmäßig Männer mit Pailletten auf der Bluse und Frauen im Smoking? Der Alltag ist für die meisten Hamburger modischer Mainstream – und das gilt eben auch für LGBTs. LGBT steht für "Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender", also Schuwule, Lesben und alle die sich irgendwo dazwischen sehen. Doch ab und zu darf es eben doch ...

Kino, Events & Co. für das queere Publikum

Mal so richtig abfeiern bei cooler Musik und noch cooleren Leuten: Das könnte das Motto von Pinc Inc. sein. Dabei handelt es sich um "Norddeutschlands größtes Partyspektakel für Gays & Lesbians". Hier darf auch das Outfit gerne richtig schrill sein. Die letzte Party fand Ende Mai im Moondoo statt, aber weitere Events stehen bereits in der Pipeline. Auf der Facebook-Seite werden nicht nur die Termine veröffentlicht, hier kann man sich auch mit ...

Checkpoint: Netzwerken und Hilfe finden

Ob Selbsthilfegruppen oder Beratungsstellen: Nicht jeder hatte ein leichtes Outing, einige stehen noch davor. Oder wo gibt es Infos zu besonderen Rechten und Pflichten, zu Gesundheitsfragen? Zum Glück gibt es in Hamburg für jede Frage die passende Antwort. Der schwule Checkpoint Hein & Fiete am Pulverteich 21 kümmert sich als erste Anlaufstelle und unterstützt bei fast allen Belangen des privaten und öffentlichen Lebens. Gesundheit ist hier eines ...

Arbeitgeber für Respekt gegenüber HIV-positiven Menschen

Mehr als 50 namhafte Unternehmen und Organisationen haben in Hamburg eine Deklaration gegen Diskriminierung von Menschen mit HIV im Arbeitsleben unterzeichnet. Damit setzen Sie öffentlich ein Zeichen, vermitteln ein zeitgemäßes Bild vom Leben mit HIV und kündigen konkrete Maßnahmen für einen respektvollen und selbstverständlichen Umgang mit HIV-positiven Kollegen an. Die Arbeitgeber-Deklaration ist auf Initiative der Deutschen Aidshilfe (DAH) ...

Anzeige