Bahn frei: Die schönste und längste U-Bahn-Linie Deutschlands

Die U3 fährt nicht nur auf der schönsten Strecke, sie zählt auch zu den ältesten Linien des Landes. Es folgen aber noch weitere Rekorde.

U3 an den Landungsbrücken, © Jan Jakob
U3 an den Landungsbrücken, © Jan Jakob

Viele Hamburger sehen in der U3 einfach die gelbe U-Bahn, was an der farblichen Kennzeichnung der einzelnen Bahnlinien auf dem Streckenplan des HVV liegt. Die U1 ist die hellblaue Linie, die U2 die rote und bei der U3 wurde die Farbe Gelb gewählt. Die U4, die jüngste Strecke, bekam die Farbe Türkis, und wenn die U5 irgendwann losrattert, fährt sie unter dunkelbauer Flagge.

Aber bleiben wir bei der schönsten Fahrtstrecke der Stadt: Die U3 entstand 1912 und gehört damit zu den ältesten Linien des Landes. Nur in Berlin starteten die U-Bahnen etwas früher. Bei der U3 handelt es sich um eine sogenannte Ringlinie, die durch das Stadtzentrum fährt. Dabei passiert sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten.

Mit der U3 kommt man zum Hauptbahnhof und in die Mönckebergstraße, man erreicht mit ihr den Hamburger Dom an der Feldstraße oder den Kiez. Auch beim Holthusenbad an der Kellinghusenstraße stoppt die Bahn. Insgesamt halten die Züge an 26 Stationen, Barmbek wird dabei zweimal angefahren. 

Das Besondere ist aber, dass von der insgesamt gut 20 Kilometer langen Strecke lediglich fünf Kilometer in einem Tunnel unterirdisch verlaufen. Der Rest eignet sich super zum Sightseeing in Hamburg. Ein extrem schönes Stück verläuft von den Landungsbrücken bis zur Einfahrt in den City-Tunnel entlang der Elbe. Für einen Blick auf die "Rickmer Rickmers" und die "Cap San Diego", auf die Musical-Theater und Container-Terminals und natürlich auf die Elbphilharmonie zahlt man nur den Preis für eine Fahrkarte.  

Auch wenn die Berliner früher unterwegs waren: In Hamburg kann man länger an einem Stück fahren. Denn die U1 geht als längste U-Bahn-Linie Deutschlands durch. Auf den 55 Kilometern zwischen Norderstedt und Großhansdorf oder Ohlstedt werden 47 Stationen angefahren. Bis zu 84 Minuten dauert eine komplette Fahrt. 

Weitere Empfehlungen