Franzbrötchen in Hamburgs Osten

Im Jahr 1921 eröffneten August Rohlf und seine Frau Emma ihre erste Bäckerei in Winterhude. Aber bereits zwei Jahre später zog Rohlfs Bäckerei nach Berne. Seitdem ist der Betrieb eine feste Größe in Hamburgs Osten, inzwischen führt die dritte Generation die 14 Filialen des Familienbetriebs. 

Franzbrötchen, © Braaker Mühle
Franzbrötchen, © Braaker Mühle

Noch älter sind die Rezepte in der Bäckerei Daube, die seit über 130 Jahren Franzbrötchen anbietet. Eine Erfahrung, die man schmecken kann: Die süßen Teile haben genau das richtige Mischverhältnis aus Teig und Füllung, aus Zucker und Zimt. Wer mag, kann die Klassiker auch mit Streuseln oder Schokolade bestellen. Ganz klar: Die Qualitätsbackwaren, die jeden Tag bei Daube den Ofen verlassen und in zwölf Filialen verkauft werden, verzückten bereits unsere Großeltern vor vielen, vielen Jahren. 

Hamburgs Osten gilt generell als Paradies für Franzbrötchen-Puristen. So gibt es in den vielen Filialen der Bäckerei Braaker Mühle Franzbrötchen ganz klassisch als leicht matschigen Plunderteig mit einer ausgewogenen Mischung aus Zimt und Zucker oder mit Schokolade. Wer sich hier nicht entscheiden kann, sollte einfach beide Sorten kaufen und doppelt genießen. Übrigens können Franzbrötchen auch komplett vegan sein, aber dennoch wie der Klassiker aus Butter schmecken. Die Bäckerei Rettungsbrot in der Klaus-Groth-Straße zeigt, wie das geht. 

Ortsinformationen

Rohlfs Bäckerei
Neusurenland 109
22159 Hamburg - Famsen-Berne

Weitere Ortsinformationen

Bäckerei Daube
Hamburger Straße 206
22083 Hamburg - Barmbek-Süd
Braaker Mühle
Habichtstraße 96
22305 Hamburg - Barmbek-Nord
Bio-Bäckerei Rettungsbrot
Klaus-Groth-Straße 40
20535 Hamburg - Borgfelde
Weitere Empfehlungen