Die 13 schönsten Märkte in Hamburg

Flohmärkte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Trödelwaren, Second-Hand-Bekleidung und seltene Schallplatten locken zahlreiche Besucher auf Flohmärkte in ganz Hamburg. Für den Lebensmitteleinkauf gehen immer mehr auf einen schönen Wochenmarkt und schlendern durch die Stände. In der Stadt gibt es viele verschiedene Wochen- und Flohmärkte: Wir haben unsere Top 13 Märkte in Hamburg gesammelt!

Flohmarkt Flohschanze, © Marktkultur Hamburg
Flohmarkt Flohschanze, © Marktkultur Hamburg

Die Hansestadt Hamburg ist eine Einkaufsstadt: Doch statt Mönckebergstraße und Europa-Passage verbringen die Hamburger immer mehr Zeit auf den Wochen- und Flohmärkten der Stadt.

Wochenmärkte, Second-Hand- und Trödelmärkte: Es gibt ein vielfältiges Angebot im ganzen Stadtgebiet von Hamburg. Manche finden wöchentlich statt, einige nur an bestimmten Terminen, auf manchen werden nur Lebensmittel verkauft, auf anderen der Trödel von Omas Dachboden vertickt. Wie soll man da die Übersicht behalten?

Damit ihr den richtigen Markt für euch findet, haben wir uns in der Stadt umgeschaut und unsere Top 13 Märkte in Hamburg gesammelt. Was gibt es besseres, als den Sonntag mit schlendern auf dem Trödelmarkt zu beginnen? Vom Fischmarkt Hamburg bis zum Bio-Wochenmarkt sowie Trödelmarkt-Tipps ist alles dabei. Viel Spaß beim Stöbern, Feilschen und Bummeln!

1. Flohschanze im Karoviertel

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Auf dem Flohmarkt zwischen Karoviertel und Schanze gibt es einiges zu entdecken: Von alten Schallplatten bis Klamotten sowie besondere Möbelstücke, hier können Besucher viele außergewöhnliche Stücke finden. Am Markt an der Alten Rinderschlachthalle Hamburg bieten professionelle und private Flohmarktverkäufer ihre Waren an. Die Flohschanze findet jeden Samstag von 8.00 bis 16.00 Uhr statt und lockt ein großes Publikum aus ganz Hamburg an: Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Der Flohmarkt wird von Marktkultur Hamburg veranstaltet. Weitere Infos hier.

Standort: Neuer Kamp 30
Website: marktkultur-hamburg.de

2. Kultur-Flohmarkt beim Museum der Arbeit

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Am Museum der Arbeit im Herzen Barmbeks gibt es mehrmals jährlich einen der schönsten Flohmärkte Hamburgs mit allerlei Trödel. Vor der schönen Kulisse des alten Fabrik-Backsteingebäudes schlendern Besucher durch die Gänge und suchen nach Schnäppchen. Antike Lampen, Geschirr oder Bücher – hier ist für jeden Flohmarkt-Typen etwas dabei. Nach dem Einkauf auf dem Großmarkt kann man dem Museum noch einen Besuch abstatten oder einen Kaffee im Restaurant und Café LüttLiv trinken. Weitere Infos und alle Flohmarkt-Termine hier.

Standort: Wiesendamm 3
Website: marktkultur-hamburg.de

3. Flohdom Bahrenfelder Trabrennbahn

Die Bahrenfelder Trabrennbahn in Hamburg ist normalerweise Schauplatz spannender Pferderennen. Jeden Mittwoch und Samstag präsentieren Verkäufer hier jedoch ihre Gebrauchtwaren. Der Flohmarkt im Westen Hamburgs ist ein Paradies für alle, die gerne über große Märkte bummeln und hat echte Flohdom-Tradition! Hier darf auch Neuware verkauft werden. Die vielen Stände locken zweimal wöchentlich viele Besucher nicht nur aus Bahrenfeld, sondern aus der ganzen Stadt an. Gut erreichbar ist der Markt mit der Buslinie 3. Weitere Infos hier.

Standort: Luruper Chaussee 30

4. Langschläfermarkt HafenCity

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von JIMMY Hamburg (@jimmyhamburg)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Auch die HafenCity kann Flohmarkt: Mehrmals im Jahr findet auf dem Überseeboulevard in Hamburg ein Langschläfermarkt statt. Unter dem Motto "Ausschlafen, einkaufen, verkaufen, bummeln und genießen!" laden die Veranstalter zu einem Trödelmarkt ein. Der Flohmarkt zwischen den modernen Bauten der HafenCity hat einen ganz besonderen Flair, eine Empfehlung an alle Hamburger und Touristen zugleich.

Standort: Überseeboulevard
Website: langschläfer-flohmarkt.de

5. "Second Emma" After-Work Frauen Flohmarkt

Second-Hand-Shopping nur für Frauen: Das gibt es beim After-Work Markt in Hamburg-Bergedorf. Verkauft wird nur Bekleidung, Accessoires und Deko-Artikel, den Trödel vom Dachboden kriegt man hier nicht an den Käufer. Der Flohmarkt hat eine weitere Besonderheit: Er findet immer abends statt, Marktzeit ist von 19.00 bis 22.00 Uhr. Hier kann nach preiswerten Artikeln gesucht und gewühlt werden. Der Flohmarkt findet mehrmals im Jahr auf dem Parkplatz des Bergedorfer Marktkauf-Centers statt. Weitere Infos und alle Termine hier.

Standort: Alte Holstenstraße 30

6. Flohmarkt Horner Rennbahn

Seit 2009 gibt es mit dem Flohdom Hamburg-Horn ebenfalls im Osten der Stadt einen großen Wochenmarkt: Auf den Tribünen der Horner Rennbahn treffen sich Käufer und Händler, um über begehrten Trödel zu verhandeln. Jeden Samstag von 7.00 bis 15.00 Uhr wird auf der 20.000 m2 großen Fläche alles von Bekleidung, Nippes und Dekoartikel angeboten. Das Angebot ist groß – also nichts wie hin!

Standort: Rennbahnstraße 96

7. Fischmarkt Hamburg

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von hamburg_eyes (@hamburg_eyes)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Ein Wahrzeichen der Stadt in Altona: Der Fischmarkt an der Elbe ist ein beliebtes Ausflugsziel für Hamburger und Touristen. Der Wochenmarkt findet jeden Sonntag von 5.00 bis 9.30 Uhr statt – ist also etwas für Frühaufsteher. Hier gibt es neben regionalen Fischspezialitäten auch Obst, Gemüse und sonstigen Trödel. Der wohl bekannteste unter den Hamburger Wochenmärkten ist berühmt für seine Marktschreier und die leckeren Fischbrötchen, die man am Wasser genießen kann – Live-Musik inklusive. Ein Pflicht-Termin für alle Hamburg-Liebhaber! Am besten erreichbar ist der Fischmarkt mit der U- oder S-Bahn. Weitere Infos hier.

Standort: Große Elbstraße 9

8. Blankeneser Wochenmarkt Hamburg

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Torben Gut (@torben_gut)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Das Angebot auf dem Blankeneser Bio-Wochenmarkt ist groß: Regionales Obst, Gemüse, frisches Fleisch und Fisch, Blumen und vieles mehr werden hier angeboten. Der Markt ist einer der ältesten und schönsten Wochenmärkte in Hamburg: Seit 1929 treffen sich hier Hamburger, um ihren Wocheneinkauf zu erledigen. Marktzeiten sind Dienstag (8.00 bis 14.00 Uhr), Freitag (8.00 bis 18.00 Uhr) und Samstag (8.00 bis 13.00 Uhr). Wer einen traditionsreichen Markt für Lebensmittel sucht, der ist hier genau richtig!

Standort: Blankeneser Bahnhofstraße bis Marktplatz

9. Anwohner-Flohmarkt auf dem Else-Rauch-Platz

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Grüne Eimsbüttel (@eimsbuettelgruen)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Der Flohmarkt in Eimsbüttel ist auf dem ersten Blick ein normaler Flohmarkt. Guckt man genauer hin, sieht man, dass hier nur Anwohner ihre Gebrauchtwaren verkaufen. Die Veranstalter bemühen sich, professionelle Händler vom Flohmarkt fernzuhalten, das schafft eine nachbarschaftliche, soziale und familiäre Atmosphäre. Auf der Veranstaltung wird vom Spielzeug über Bekleidung, alten Möbelstücken und sonstigen Trödel so ziemlich alles verkauft. Der Trödelmarkt findet an mehreren Terminen im Jahr statt.

Standort: Else-Rauch-Platz

10. Wochenmarkt an der Gustav-Falke-Straße

In Eimsbüttel gibt es auch einen Wochenmarkt: Wer gerne montags seinen Wocheneinkauf erledigen möchte, findet auf dem Wochenmarkt an der Gustav-Falke-Straße alles, was das Herz begehrt. Von Obst über Gemüse bis zu Fleisch, Fisch und Feinkost findet man hier frische Lebensmittel aus der Region. Durchschnittlich 15 Stände stehen an der Straße, der Markt ist also überschaulich. Das macht ihn aber besonders: Die Atmosphäre ist freundlich und familiär. Der Markt ist gut per U-Bahn erreichbar.

Standort: Gustav-Falke-Straße

11. Flohzinn Wilhemsburg

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Floh Zinn (@flohzinn)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Im Süden Hamburgs findet jeden ersten Sonntag im Monat ein besonderer Flohmarkt statt. Im Rahmen eines Kulturfestes des Stadtteils Wilhelmsburg wird rund um die Zinnwerke ein Kulturflohmarkt mit alten Schallplatten, außergewöhnlichen Stücken und Raritäten aufgebaut. Auf der Veranstaltung gibt es außerdem tolle Live-Musik und leckeres Essen. Der Flohmarkt ist eine echte Empfehlung für alle, die den südlichen Teil Hamburgs erkunden wollen und gerne auf Trödelmärkten abhängen.

Standort: Am Veringhof 7
Website: flohzinn.de

12. Antik- und Flohmarkt Rindermarkthalle

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von markt&kultur (@marktundkultur)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Auf dem Außenbereich der Rindermarkthalle in St. Pauli werden an mehreren Terminen im Jahr Antikwaren, gebrauchte Stücke, Kultur, Kunst und Handwerk angeboten. Die Veranstalter wünschen sich einen klassischen Gebrauchtwarenmarkt, auf dem Marktplatz ist daher der Verkauf von Neuware verboten. Der Trödelmarkt ist ebenso etwas für die Kleinen: An vielen Ständen wird Spielzeug angeboten. Der Markt ist eine echte Empfehlung für Antiquitätenliebhaber, die den St. Pauli-Flair lieben.

Standort: Neuer Kamp 31
Website: marktundkultur.de

13. Isemarkt

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von anja (sie/ihr) (@veganfoodpunk)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Der Isemarkt ist einer der größten und schönsten Wochenmärkte in Deutschland. Zwischen den U-Bahnstationen Eppendorfer Baum und Hoheluftbrücke kann man an rund 300 Ständen vorbeischlendern, die auf 1 km Länge dicht aneinandergereiht stehen. Ob frisches Gemüse, Obst oder Feinkost, hier gibt es nur das Beste vom Besten. Der Isemarkt ist in den letzten Jahren zu einer echten Touristenattraktion geworden. Aber auch die Anwohner, die im schönen Harvestehude leben, erledigen ihren Wocheneinkauf auf dem Isemarkt. Weitere Infos hier.

Standort: Isestraße 34
Website: isemarkt.com

Ortsinformationen

Flohschanze auf dem Gelände der Alten Rinderschlachthalle
Neuer Kamp 30
20357 Hamburg - St. Pauli

Weitere Ortsinformationen

Museum der Arbeit Historische Museen Hamburg
Wiesendamm 3
22305 Hamburg - Barmbek-Nord
Flohdom Bahrenfelder Trabrennbahn
Luruper Chaussee 30
22761 Hamburg - Bahrenfeld
Überseeboulevard
Überseeboulevard
20457 Hamburg - HafenCity
Marktkauf Center Bergedorf
Alte Holstenstraße 30-32
21031 Hamburg - Lohbrügge
Horner Rennbahn
Rennbahnstraße 96
22111 Hamburg - Horn
Fischmarkt
Fischmarkt
22767 Hamburg - Altona-Altstadt
Blankeneser Bahnhofstraße
Blankeneser Bahnhofstraße
22587 Hamburg - Blankenese
Else-Rauch-Platz
Else-Rauch-Platz
20255 Hamburg - Eimsbüttel
Gustav Falke Straße
Gustav-Falke-Straße
20144 Hamburg - Eimsbüttel
Wilhelmsburger Zinnwerke
Am Veringhof 7
21107 Hamburg - Wilhelmsburg
Rindermarkthalle St. Pauli
Neuer Kamp 31
20359 Hamburg - St. Pauli
Weitere Empfehlungen