Landungsbrücken

Sehenswürdigkeiten

Landungsbrücken, © Jens Jordan

Landungsbrücken, © Jens Jordan

"An den Landungsbrücken raus" lautet der Titel eines der bekanntesten Songs der Hamburger Band Kettcar. Besungen wird das beeindruckende, 205 Meter lange Abfertigungsgebäude an der Elbe.

Die Hamburger Landungsbrücken stehen unter Denkmalschutz. Einer der beiden Türme zeigt die Uhrzeit und den Pegelstand der Nordelbe an. Zu jeder vollen und zu jeder halben Stunde ertönt ein Glockenschlag. Wo hier früher die Dampfschiffe in die weite Welt ablegten, starten heute die großen Hafenrundfahrten auf der Elbe.

Die Landungsbrücken sind ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit U- und eine S-Bahn-Haltestelle sowie zahlreichen Buslinien. Hamburger und Hamburg-Touristen genießen bei einem leckeren Fischbrötchen die maritime Atmosphäre mit Blick auf die Elbphilharmonie und das Hafenbecken mit den gegenüberliegenden Werftanlagen.

Die Besucher der Musicals "König der Löwen" oder "Das Wunder von Bern" weden mit kleinen Schiffen zu den Veranstaltungsorten von den Landungsbrücken direkt an das andere Elbufer gebracht.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten am Hafen sind von den Landungsbrücken aus gut zu erreichen:

Weitere Infos zur Geschichte der Landungsbrücken gibt es unter wikipedia.org/wiki/St._Pauli-Landungsbrücken

Anzeige