Natureum Niederelbe

Freizeit- & Tierparks

© Hilk / Natureum

© Hilk / Natureum

Lernen Sie die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt der Elbmündung kennen. Blicken Sie über den Horizont hinaus und entdecken Sie die Geheimnisse der Natur. Das Natureum, gelegen in einem großzügigen Parkgelände auf der Ostehalbinsel am Übergang zum Weltnaturerbe Wattenmeer, stellt Ihnen die abwechslungsreiche Küstennatur vor. Werfen Sie einen Blick in einen echten Bienenstock, lösen Sie am Ebbe-Flut-Modell eine Sturmflut aus oder lauschen Sie dem vielstimmigen Küstenkonzert. Von den Vogelbeobachtungsstationen im ElbeKüstenpark blicken Sie auf weite Watt- und Wiesenflächen und sehen die Musiker des Küstenkonzertes live. Neben zahlreichen heimischen Vogelarten nutzen im Frühjahr und Herbst Tausende Zugvögel das reiche Nahrungsangebot, um für ihre langen Reisen aufzutanken – ein einmaliges Naturschauspiel.

och näher kommen Sie den Tieren im ElbeKüstenpark, darunter bedrohte Haus- und Nutztierrassen wie die mächtigen Schleswiger Kaltblutpferde oder die kleinen flinken Skudden. Aber auch zahlreiche weitere Tiere – Schildkröten, Zwergotter, Kaninchen, Frettchen und Gänse – leben auf dem Parkgelände und lassen sich teilweise sogar streicheln. Alte Obstbaumsorten und Kräuterbeete säumen die Wege durch Marsch, Moor und Geest. Die jüngsten Besucher haben ihren Spaß an der Wasserspielanlage und auf dem Spielplatz.
Das gewaltige Skelett eines Pottwalbullen und die kleine dazu gehörige Ausstellung erzählt die Geschichte der Strandung des Riesen 1997 in Cuxhaven. Aquarien mit heimischen Fischen geben einen Einblick in die Unterwasserwelt der Oste und Elbe. Im Museumsgebäude dreht sich alles um die "Lebensader Elbstrom – Brücke zwischen den Welten".

Lernen Sie die Bedeutung der Region für Meeressäuger, Wanderfische und Zugvögel, aber auch die Konflikte, die sich aus der Nutzung des Flusses als Wasserstraße ergeben, kennen. Eng damit zusammen hängen die Themen Sturmfluten und Küstenschutz, Konsum und Nachhaltigkeit. In der Ausstellung "Bernstein – Gold der Küste" erfahren Sie alles über die Entstehung, Herkunft und Bearbeitung dieses faszinierenden Materials. Ausgestellt sind prächtige Schmuckstücke, kunstvolle Schnitzereien und seltene Inklusen. Außerdem sind regelmäßig Sonderausstellungen sowie Kunst- und Fotoausstellungen in der Galerie im Turm zu sehen. Im Café/Bistro erwarten Sie hausgemachte Kuchen und Torten, Snacks und Tellergerichte aus saisonalen und regionalen Zutaten. Im Shop mit kleiner Leseecke finden Sie Bücher, Souvenirs und Produkte mit Ausstellungsbezug aus nachhaltiger Produktion.

Direkt beim Natureum mündet der zweitgrößte Nebenfluss der Unterelbe, die Oste, in den Mündungstrichter der Elbe. Hier liegt die Kernzone eines Feuchtgebietes von internationaler Bedeutung. Dieser einmalige Lebensraum mit seiner Natur, seiner Umwelt und mehr als 1.000 Jahren Besiedlungsgeschichte durch den Menschen ist ein Thema des Natureums. Das Natureum Niederelbe ist mehr als nur ein normales Museum.
Für Gruppen und Schulklassen gibt es umfangreiche Programme für alle Altersstufen. Bei ö-ffentlichen Mitmachaktionen „reisen“ Sie zurück in die Steinzeit oder schleifen sich ein Schmuckstück aus Bernstein.

Direkt beim Natureum mündet der zweitgrößte Nebenfluss der Unterelbe, die Oste, in den Mündungstrichter der Elbe. Hier liegt die Kernzone eines Feuchtgebietes von internationaler Bedeutung. Dieser einmalige Lebensraum mit seiner Natur, seiner Umwelt und mehr als 1.000 Jahren Besiedlungsgeschichte durch den Menschen ist ein Thema des Natureums. Das Natureum Niederelbe ist mehr als nur ein normales Museum, hier finden Sie auf etwa 60.000 qm die verschiedensten für diese Regionen typischen Biotope.

Im Freigelände auf den ca. 5 km langen Lehrpfaden finden sich zahlreiche Freilichtausstellungen und Erlebniszonen zum Untersuchen und Entdecken durch die großen und kleinen Besucher. Weiterhin kann eine Wetterstation mit Computerinformationssystem besucht werden und wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, wie eine Sturmflut entsteht, dann erproben Sie selbst die Entstehung und Wirkung einer Sturmflut an einem Sturmflut-Modell.

Im Hauptgebäude finden Sie großzügige und moderne Museumsräume, in denen jeweils aktuelle Sonderausstellungen aus deutschen und anderen europäischen Museen aus Naturwissenschaft, Kultur- und Wissenschaftsgeschichte zu Gast sind. Vom Aussichtsturms aus hat man einen wundervollen Rundblick über das Mündungsgebiet der Elbe.

Wenn Sie sich dann selbst als Forscher und Entdecker betätigen möchten, lohnt ein Besuch der Beobachtungsstationen im Freigelände. Dort können Sie mit den vor Ort installierten Fernrohren die Flora und Fauna des Geländes erkunden und so manchen alten geflügelten Bekannten aus den Ausstellungsräumen wiederentdecken. Sollten die rein optischen Reize nicht genug sein, werden Sie dazu eingeladen, einmal die Vogeloper zu besuchen und den Gesangsstimmen und Rufen der einheimischen Vogelwelt zu lauschen.

Den kleinen Besuchern steht der neu geschaffene Spielplatz zur Verfügung. Trampoline, Klettergerüst, Raupe, Schaukel, Wasserstation und einiges mehr warten darauf, entdeckt zu werden.

Ortsinformationen

Natureum Niederelbe
Neuenhof 8
21730 Balje
Telefon: 0 47 53/84 21 10

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten (April – Oktober)
Di: 10.00-18.00 Uhr
Mi: 10.00-18.00 Uhr
Do: 10.00-18.00 Uhr
Fr: 10.00-18.00 Uhr

Juli/August auch Mo geöffnet
Winteröffnungszeiten abweichend, s. Homepage
Dezember geschlossen

Preise

Tageskarte für Erwachsene: 8,- Euro, Ermäßigt: 45,- Euro, Familie: 20,- Euro

Vergünstigter Eintritt für Gruppen und im Winter; freitags ist Familientag im Natureum. Die Familienkarte kostet dann nur 10,- Euro.

Anfahrt


Anzeige