Bennewitz Quartet / Veronika Hagen

Wann: Freitag, 4. April 2025 20:00 Uhr bis 21:50 Uhr

Wo: Laeiszhalle (Kleiner Saal), Hamburg

Bennewitz Quartet
© Kamil Ghais

Bennewitz Quartet / Veronika Hagen

Gerade erst haben sie ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert – und denken noch lange nicht ans Aufhören. Die vier Herren des Bennewitz Quartet aus Tschechien haben sich in dem Vierteljahrhundert ihres Bestehens einen exzellenten Ruf erspielt und gelten als die Kulturbotschafter ihrer Heimat, gerühmt für ihren homogenen, warmen Klang. Nun haben sie Veronika Hagen, Bratschistin des legendären Hagen-Quartetts, eingeladen ihre Runde zum Quintett zu erweitern. Das Programm verspricht ein Konzert voller Kontraste zwischen Naturidylle, Lebensdrang und Abschiednehmen.Antonín Dvoák verbrachte seinen ersten Sommer in den USA nicht im geschäftigen New York, wo er das Konservatorium leitete, sondern im beschaulichen Iowa. Im Örtchen Spitville hatte sich eine tschechische Gemeinschaft gebildet, die den Komponisten zu sich lud. Nicht nur die Klänge der »Neuen Welt«, sondern auch viel vertrautes Böhmisches wird er hier gehört haben. Sein Quintett versetzte selbst die New Yorker zur Uraufführung im folgenden Winter in die sommerliche Naturidylle und wurde direkt zum großen Erfolg. »Unser Verlangen nach Kultur war genauso groß wie unser Verlangen nach dem Leben!« schreibt der polnisch-österreichische Komponist Viktor Ullmann über die Zeit im Ghetto Theresienstadt. Sein drittes Streichquartett entstand hier, packende Musik voller Lebensdrang. Johannes Brahms hingegen schrieb sein Streichquintett als Abschied an das Komponieren und vielleicht auch an das Leben. Auch wenn er doch noch weitere Werke komponieren sollte, ist sein Quintett voll sanfter Melancholie, eine Rückschau auf Brahms’ Leben.BESETZUNGBennewitz Quartet StreichquartettJakub Fier Violinetpán Jeek ViolineJií Pinkas Violatpán Doleal VioloncelloVeronika Hagen ViolaPROGRAMMViktor UllmannStreichquartett Nr. 3 op. 46Johannes BrahmsStreichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111- Pause -Antonín DvoákStreichquintett Es-Dur op. 97

Preis: 13 € bis 53 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 4. April 2025
20:00 Uhr bis 21:50 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Kleiner Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg