Die MS Stubnitz – Liegeplatz gesucht!

Seit 2013 liegt die MS Stubnitz im Hamburger Hafen und ist zu einem beliebten Veranstaltungsort geworden. Eigentlich sollte es nach dem Lockdown wieder richtig losgehen, doch die Zukunft des Kultur- und Clubschiffs ist ungewiss wie freie Sicht im Nebel.

Collage MS Stubnitz, © Motorschiff Stubnitz e.V.
Collage MS Stubnitz, © Motorschiff Stubnitz e.V.

MS Stubnitz – Kurs ungewiss!

Wohin steuert die MS Stubnitz, die aktuell am Kirchenpauerkai in der Hafencity liegt. Die zunehmende Neubebauung in der Baakenallee gegenüber schafft Konflikte mit den Zuziehenden, die mehr und mehr das vielfältige Musikprogramm des Veranstaltungsortes als ruhestörend empfinden.

Daraus resultierende Auflagen, wie Verbote der Nutzung des Außendeckes und des Achterndeckes für Veranstaltungen und Konzerte stellen die Finanzierung und wirtschaftliche Nutzung der MS Stubnitz auf Dauer in Frage.

Mit der Stadt Hamburg gibt es für den aktuellen Liegeplatz eine Nutzungsvereinbarung bis 2026. Durch die Konflikte mit den neuen Anwohnern wäre ein Liegeplatzwechsel erstrebenswert. Aktuell sind die Verantwortlichen im Gespräch mit der Kulturbehörde und der HafenCity GmbH.

Wer zu einer Lösung beitragen kann, kann sich gerne direkt beim Motorschiff Stubnitz e.V. melden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von MS Stubnitz (@ms.stubnitz)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Über die MS Stubnitz

Das Motorschiff Stubnitz ist ein 80 Meter langes ehemaliges ostdeutsches Fischereifahrzeug, das 1992 in eine fahrende Plattform für kulturelle Forschung und Austausch umgewandelt wurde.

Ursprünglich 1964 in der ehemaligen ostdeutschen Stadt Stralsund gebaut und mit einem Gewicht von über zweieinhalbtausend Tonnen reist die Stubnitz als "wandernder neutraler Veranstaltungsort" von ihrem Heimathafen Rostock aus durch die Ost- und Nordsee und vernetzt sich physisch mit Städten wie Amsterdam, Kopenhagen, Newcastle, Hamburg, St. Petersburg und seit Juli 2012 auch mit London.

Einschließlich des Außendecks gibt es vier voll ausgestattete Veranstaltungsbereiche, die aus den alten Frachträumen entstanden sind und bis zu 700 Personen Platz bieten.

In den letzten zwanzig Jahren waren mehrere Tausend Künstler aus verschiedenen kulturellen Disziplinen an Bord, darunter Performance, Theater, Tanz, Spoken Word, Musik und Partys. Diese große Vielfalt an unterschiedlichen Inhalten wird in einem bordeigenen Medienarchiv dokumentiert, bearbeitet und aufbewahrt.

Die Stubnitz-Besatzung, die überwiegend auf freiwilliger Basis arbeitet, ist wie das Projekt selbst in ständigem Wandel begriffen und reicht von Wochenendhelfern bis hin zu ganzjährigen Mitbewohnern. Diejenigen, die sich auf der kulturellen Seite engagieren, können auch maritime Aufgaben übernehmen und umgekehrt, was zu einer einzigartigen Arbeitsdynamik führt, einer Mischung aus traditionell hierarchischen Schifffahrtsstrukturen und kunstbasiertem Kollektivismus.

Die Stubnitz hat sich immer außerhalb jeder Szene oder jedes Genres bewegt und ist offen für alles und jeden. Hier findet ihr das aktuelle Veranstaltungsprogramm.

Quelle: Motorschiff Stubnitz e.V.

Ortsinformationen

MS Stubnitz
Kirchenpauerkai 29
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen