Das Stadtmagazin für Hamburg
 
 
 
 
 

Eichtalpark

Ende des 18. Jahrhunderts pflanzte der Wandsbeker Lederfabrikant Lucas Luettkens zahlreiche Eichen, um deren Rinde für die Gerberlohe zu gebrauchen. 1870 schuf dann dessen Enkel Caspar Oscar Luettkens daraus den heutigen Eichtalpark.
Eichenblätter, © Rosel Eckstein / www.pixelio.de
Eichenblätter, © Rosel Eckstein / www.pixelio.de

Entlang der Wandse, die durch den Eichtalpark fließt, führt ein schöner Radwanderweg von der Alster bis nach Volksdorf, gesäumt von imposanten Eichen und Ahornbäumen.

Am See können Erholungssuchende auf den großen Wiesen entspannen und sogar ab und zu eine Open-Air-Veranstaltung besuchen.

Zwei Sphinxen flankieren den Haupteingang zum Eichtalpark, in dessen Nähe sich das Restaurant "Zum Eichtalpark" befindet.

Foto: © Rosel Eckstein / www.pixelio.de

Ortsinformationen

Restaurant Zum Eichtalpark
Ahrensburger Straße 14 a
22041 Hamburg - Wandsbek
Weitere Empfehlungen