Unsere Top 10 Fahrradläden in Hamburg

Hamburg macht mobil. Die Stadt investiert massiv in den Ausbau des Radwegenetzes, jedes Jahr werden neue Radwege gebaut. Das Ziel: 14 Velorouten mit einer Länge von 280 km, die die ganze Stadt durchziehen sollen. Der Senat bezeichnet die Hansestadt deshalb schon einmal vorsorglich als "Fahrradstadt".

Radfahren, © iStock.com/Deagreez
Radfahren, © iStock.com/Deagreez

Immer mehr Hamburger steigen aus diesem Grund auch auf das Zweirad um. Egal ob alter Drahtesel, neues Pedelec oder E-Bike, ob Cityrad oder Mountainbike, in Hamburg gibt es ein paar coole Läden, die für jeden Geschmack genau das richtige da haben.

Wir verraten euch hier unsere Top Fahrradläden der Hansestadt.

1. Le Vélo

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Le Vélo Vintage Bikes (@le_velo_bikes)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Bei dem von Senad Sarac geleiteten Fahrradladen gibt es wunderschöne Vintage-Fahrräder mit einzigartigen Charakter. Aus einer Sammlung von Vintage-Bikes aus der Zeit zwischen 1880 und 1950 entstehen wunderbare Einzelstücke.

Standort: Große Bleichen 31
Website: levelo-bikes.de

2. Fahrrad Löwe

Der Fahrradladen Fahrrad Löwe in Eilbek bietet schon seit 1911 einen umfassenden Service. Das Angebot umfasst alle führenden Hersteller, egal ob Ersatzteil oder Komplettrad. Selbstverständlich erhält man hier auch eine gute Beratung, um so sein Traumfahrrad mit nach Hause nehmen zu können.

Standort: Wandsbeker Chaussee 13
Website: fahrrad-loewe.de

3. Bonvelo

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von bonvelo (@bonvelo.de)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Bonvelo vertreibt Fixie und Singlespeed Fahrräder zu günstigen Preisen über ihren Online-Shop, oder aber auch in ihrem Showroom. Die Besonderheit bei Singlespeed Rädern ist, dass sie nur einen Gang besitzen. Ihr seid euch nicht sicher, ob so ein Singlespeed Bike etwas für euch ist? Dann besucht doch einfach den Showroom in Bahrenfeld, macht eine Probefahrt und lasst euch beraten.

Auf ihrer Webseite könnt ihr alle Fahrräder vergleichen und direkt bestellen. Auch das tolle Zubehör erhaltet ihr im Online-Shop.

Standort: Stahltwiete 21a
Website: bonvelo.de

4. Vélo 54

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Vélo 54 (@velo_54)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Das Fahrradgeschäft Vélo 54 in Wilhelmsburg hält die unterschiedlichsten Lasten- und Kindertransporträder im Sortiment. Auch E-Bikes und Kinderräder haben die Jungs in ihrem Angebot. Mit ihren Cargobikes und Kindertransporträdern fördern sie die nachhaltige urbane Mobiliät in Hamburg. Wer braucht da noch ein Auto?

Standort: Veringstraße 54
Website: velo54.de

5. Planetwheel

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Planetwheel ist kein klassischer Fahrradladen. Die mobile Fahrrad-Werkstatt behebt euren Schaden direkt vor Ort. So erhaltet ihr auch Hilfe, wenn das Schloss einmal klemmt oder die Kette mitten bei der Fahrt gerissen ist. Einfach direkt unter 0177/4080525 anrufen. Der Service umfasst nicht nur kleine Reparaturen und Wartungsarbeiten – alle Reparaturen können im Servicemobil durchgeführt werden.

Standort: Südquerweg 620
Website: planetwheel.de

6. Mega Bike

In den Mega Bike Filialen findet ihr eine große Auswahl anstatt Einzelstücken. Neben den klassischen Fahrrädern hat sich Mega Bike auf Pedelecs und E-Bikes spezialisiert. Alle drei Filialen in Hamburg haben eine große Auswahl an verschiedenen Marken und aktuellen Modellen. Selbstverständlich werdet ihr hier auch beim Zubehör fündig.

Standort: Barsbüttler Straße 49 | Stresemannstraße 360 | Bramfelder Chaussee 148
Website: megabike24.de

7. 1.000 Räder in Dulsberg

Das Fahrradgeschäft 1.000 Räder in Dulsberg überzeugt mit einer großen Bandbreite und bietet neben den klassichen Zweirrädern auch eine unglaublich tolle Auswahl an E-Bikes. Ihr wollt euren alten Drahtesel verkaufen? 1.000 Räder kauft alte, funktionstüchtige Zweirräder auf. Immer mehr Menschen haben Spaß daran mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. 1.000 Räder bietet das Fahrrad-Leasing über vier unterschiedliche Anbieter: JobRad, Eurorad, Bikeleasing, Businessbike. Lasst euch vom Team hierzu einfach beraten.

Standort: Krausestraße 116
Website: 1000raeder.de

8. Suicycle

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von suicycle-store (@suicyclestore)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Der Fahrradladen Suicycle auf St. Pauli ist etwa für echte Bike-Freaks. Der Ton ist locker, lässig und ein wenig rustikal. Die Spezialität des Shops sind Singlespeed- und Fixed-Gear Räder. Bei Suicycle gibt es nicht nur Velos. Hier bekommt ihr auch einen tollen Reparaturservice, jegliches Zubehör und sogar die hauseigene Streetware-Kollektion.

Standort: Wohlwillstraße 12
Website: suicycle-store.com

9. Zweiradperle

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Zweiradperle (@zweiradperle)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Bei der Zweiradperle könnt ihr euch Fahrräder leihen und damit die schöne Stadt auf eigene Faust erkunden. Oder ihr bucht eine der Touren und lasst euch je nach Thema durch verschiedene Teile der Hansestadt führen. Neben Touren- stehen auch Rennräder, Mountain- und E-Bikes zum Verleih.

Standort: Altstädter Straße 3-7
Website: zweiradperle.hamburg

10. Rad und Tat

Bei rad und tat in Hamburg Ottensen findet ihr neben tollen Fahrrädern auch alles andere, was man zum Radfahren benötigt. Egal ob ihr euch ein neues Bike zulegen wollte – auch E-Bikes gibt es hier in allen Varianten – eine neue Klingel oder Licht für euer Rad benötigt oder Kleidung für jedes Hamburger Wetter in dem großen Laden ist für jeden das Passende dabei. Und mit über 30 Jahren Erfahrung bieten euch die Mitarbeiter:innen von rad und tat auch beste Serviceleistungen an.

Standort: Am Felde 2
Website: radundtathh.de

Wusstet ihr, dass es in Hamburg Automaten gibt an denen ihr zu jeder Zeit einen neuen Fahrradschlauch kaufen könnt? Ganz ohne eine Öffnungszeit. Hier findet ihr die Standorte der Schlauchautomaten in Hamburg von Schwalbe und hier die von Continental Reifen.

Radler sind die besseren Kunden

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ist da etwas zurückhaltender, denn für eine solche Bezeichnung müsste der Anteil der Radfahrer am Gesamtverkehr bei mindestens 25 % liegen. Experten schätzen ihn derzeit in manchen Stadtteilen jedoch nur auf 16 bis 18 % – belastbare Zahlen hierzu gibt es aber nicht.

Doch trotz dieser Spanne ist ein Trend unverkennbar: Immer mehr Hamburger steigen aufs Velo um. Mehr als 1,6 Millionen Fahrräder gibt es laut Deutschem Institut für Urbanistik (Difu) in Hamburg, jeder vierte Hamburger fährt täglich mit dem Bike.

Und das hat auch wirtschaftliche Auswirkungen: Die European Cyclists Federation (ECF) hat ermittelt, dass Kunden, die per Fahrrad zum Geschäft kommen, mehr Geld als Autofahrer ausgeben. Autofahrer mögen zwar mehr Geld pro Besuch dalassen. Aber sie besuchen die Geschäfte weniger oft. Zudem kaufen Radfahrer vorwiegend lokal ein und sind treuere Kunden.

Auf dem Radweg, auf der Straße

Doch bei aller Radleidenschaft: Nicht immer stößt ein geplanter Fahrradwegausbau auf große Gegenliebe. Der 1.300 km lange Elberadweg von der Mündung bis Quelle ist in einem Bereich von Hamburg unterbrochen. Ein Teil der Lückenschließung sollte auf dem Elbstrand gebaut werden – einem der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt. Die Hamburger fanden die Idee – um es milde auszudrücken – unsinnig und entschieden sich bei einem Bürgerentscheid mit großer Mehrheit dagegen. Die Ablehnung hieß aber nicht, dass das Fahrrad künftig zu Hause bleiben soll, im Gegenteil. Nur eine andere Route soll es sein. Als Alternative bleibt allerdings nun nur ein Radstreifen auf der viel befahrenen Elbchaussee.

Da kann es dann auch schon mal ganz schön eng werden. Aber was ist, wenn es mal kracht? Welche Rechte und Pflichten hat ein Radfahrer? Die sind wie bei Autofahrern auch in der Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelt. Darin steht zum Beispiel, wie sich Radfahrer generell zu verhalten haben, wo Kinder fahren dürfen oder wie man sich bei Ampeln verhält. So eine Übersicht ist schon deshalb sinnvoll, weil man fürs Radfahren keine Fahrschule besuchen muss, wo all das unterrichtet wird.

Allerdings heißt das nicht, dass man das Fahrradfahren nicht lernen müsste. Die Verkehrswacht Hamburg hat in der Großmannstraße 210 einen eigenen Trainingsparcours, auf dem sie entsprechende Kurse anbietet. Wer als Erwachsener eine Möglichkeit sucht, kann sich getrost an die Ergotherapeutin Felicitas Gierse wenden – sie hat noch jeden aufs Stahlross gebracht.

Auch der Ausbau von Fahrradstraßen geht voran. Die letzte Fahrradstraße wurde gerade am Alsterufer eröffnet. Wie der Name schon sagt, ist eine Fahrradstraße eine für den Radverkehr vorgesehene Straße. Sie sollen die Attraktivität des Radverkehrs steigern. PKW und Motorräder dürfen diese Straßen ebenfalls nutzen, erlaubt ist hier jedoch eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, wobei sie den Radverkehr nicht behindern oder gefährden dürfen. Auch sogenannte Pop up Bikelanes sind aktuell in Hamburg im Versuch.

Immer mehr Räder stehen unter Strom

Bei Fahrrädern gibt es auch in Hamburg zwei Trends zu beobachten: Zum einen nimmt die Zahl der Velos mit Elektromotor zu, egal ob Pedelecs, bei denen man noch mittreten muss, oder die schnellen E-Bikes, die ohne menschliches Zutun fahren. Trend zwei sind Lastenfahrräder, die immer häufiger als Alternative zu Autos gekauft werden. Sie werden für den Transport von Kindern zur Kita genutzt, zum Einkaufen, aber auch von Lieferdiensten. Gerade in einer Großstadt wie Hamburg sind diese Lastenräder eine gute Alternative zum Transport per Auto – wenn auch nur auf kurzen Strecken.

Was gerade Trend ist, hat auch die Bahn erkannt: Der nicht nur in Hamburg beliebte Service Call a Bike hat kürzlich alle Leihfahrräder gegen neue ausgetauscht – und bietet nun auch Pedelecs und Lastenfahrräder an. Der Clou: Wie bei den herkömmlichen Rädern auch ist die erste halbe Stunde der Leihe kostenfrei. Wer doch lieber eigene Lastenräder fährt, kann sich vor dem Kauf bei Ahoi Velo (Kleiner Schäferkamp 12) informieren.

Radrennen oder City-Touren

Einmal im Jahr kann man hautnah erleben, wie fahrradbegeistert Hamburg ist: Bei den Cyclassics. Es ist im Norden das wichtigste "Radrennen für Alle". Drei unterschiedliche Distanzen über 60, 100 und 160 km bieten für jeden sportlichen Anspruch das richtige Streckenpaket. Und entlang der Strecke jubeln die Hamburger den sportlichen Teilnehmern zu. Diese Motivation können sie auch gebrauchen, denn besonders entlang der Elbe am Waseberg mit immerhin einer Höhe von 87 Metern hat es die Strecke ganz schön in sich.

Wer jetzt beim Lesen schon die Puste verliert, sollte sich vielleicht lieber für eine gemächliche Tour durch die Stadt entscheiden. Der Online-Dienst komoot hat ein paar Vorschläge. Eine schöne Tour ist all jenen bekannt, die jedes Jahr mit dem Drahtesel zum Dockville-Festival fahren: Die etwa 17 Kilometer lange Strecke führt durch den Alten Elbtunnel, entlang alter Hafenanlage bis nach Wilhelmsburg. Wer danach keine Kraft mehr für den Rückweg hat, steigt mit dem Drahtesel einfach in die S-Bahn. Auch die 51 Kilometer lange Tour zum Zollenspieker Fährhaus führt über den Hafen. Los geht es an den Deichtorhallen und dem Großmarkt. Am Deich entlang führt die Strecke bis zum Oortkaten-Badesee und weiter bis zum Zielpunkt Fährhaus.

Oder doch lieber eine geführte Tour? Dann könnte der Laden Zweiradperle die richtige Adresse sein: In der Altstädter Straße 3–7 gibt es Fahrradverleih, eine eigene Werkstatt und viele spannende Touren, bei denen man Hamburg (ganz neu) entdecken kann.

Fahrradmarkt Fietsenbörse

In Hamburg gibt es zahlreiche Läden mit einer breiten Auswahl für jeden Geschmack. Doch es muss nicht immer ein Neues sein. Auf dem Spielbudenplatz findet mehrmals im Jahr die Fietsenbörse statt. Zoll, Bahn und Fundbüro versteigern dort regelmäßig sichergestellte und nicht abgeholte Velos.

Ebenfalls eine gute Gelegenheit: Bei ReCycle werden gebrauchte Fahrräder zu neuen Schmuckstücken umgebaut. Außerdem unterstützt man dort eine gute Sache. Der Radladen in der Großen Bergstraße in Altona reserviert die Hälfte seiner Arbeitsplätze für Menschen mit einer Schwerbehinderung, die auf dem Arbeitsmarkt oft keine Chance haben.

Es ist immer gut zum Schutz vor Dieben auf Nummer sicher zu gehen: Die Stiftung Warentest hat kürzlich aktuelle Fahrradschlösser getestet.

Hilfreiche Links für Fahrradfahrer in Hamburg

Ausgewählte Firmeneinträge zu "Fahrräder und Zubehör"


98 Ergebnisse (Seite 1 von 33)

Wir bieten neben hochwertigen Rädern natürlich auch ein umfangreiches Zubehörprogramm an und wir reparieren alle Marken! Egal wo gekauft und gleich welcher Hersteller!

Fahrräder und Zubehör Elektrofahrräder

Hammer Landstraße 6
20537 Hamburg DE

Zusatzinformation: Alltagsfahrrad, Damenfahrrad, Damenfahrräder, E-Bikes, Fahrrad, Fahrradbeleuchtung, Fahrradersatzteile, Fahrradhelm, Fahrradlampe, Fahrradlenker, Fahrradreifen, Fahrradreparaturen, Fahrradrepartur, Fahrradsattel, Fahrradschlauch, ...

Fahrräder und Zubehör Fahrradreparaturen Elektrofahrräder

Altonaer Chaussee 28
22869 Schenefeld DE

Ihr kompetenter Vespa-Piaggio-Partner im Hamburger Westen! Herzlich Willkommen bei Diener-Reitmeyer Zweiradcenter in Schenefeld, Bez irk Hamburg! JETZT TESTEN UND STAUNEN Kalkhoff Impulse Fahrräder revolutionieren das Radfahren: schneller, weiter, ohne ...
Hier findet ihr weitere Einträge
Weitere Empfehlungen