Mit Zylinderhüten fing es an: "200 Jahre F. Laeisz" im Internationalen Maritimen Museum

Was 1824 mit einem Geschäft für Zylinderhüte in Hamburg begann, entwickelte sich zu einer der namhaftesten und traditionsreichsten Reedereien. Eine Sonderausstellung im Internationalen Maritimen Museum in der HafenCity, die vom 22. März bis zum 15. September 2024 stattfindet, zeigt Schiffsmodelle und Erinnerungsstücke einer hanseatischen Erfolgsgeschichte.

Buch zur Eröffnung der Laeiszhalle, © IMMH
Buch zur Eröffnung der Laeiszhalle, © IMMH
Wann? 22. März bis 15. September 2024
Wo? Internationales Maritimes Museum Hamburg
Eintritt: 17,- Euro | ermäßigt 12,- Euro | Gruppen- und Familienrabatte

Große Bekanntheit erlangte das Unternehmen für seine Flying-P-Liner. Schnelle und elegante Segelschiffe wie die "Peking" oder die "Pamir" transportierten vor allem Salpeter aus Chile und Weizen aus Australien. Sie waren berühmt für ihre schnellen Reisen rund Kap Hoorn. Die drei Sterne auf der Reedereiflagge stehen für Schifffahrt, Handel, Assekuranz.

"Wir sind stolz, die Geschichte einer derart traditionsreichen Hamburger Reederei zu präsentieren", sagte Museumsvorstand Peter Tamm. Auf Deck 2 sind in den nächsten Monaten Schätze wie die Schiffsglocke und der Kompass des 1913 auf der Passage von Antwerpen nach Chile im Englischen Kanal gesunkenen Seglers "Pangani", sowie Modelle ganz unterschiedlicher Laeisz-Schiffe, darunter ein moderner Autotransporter, ein LPG-Flüssiggastanker und sogar ein Forschungsschiff zu sehen. Zudem werden bisher nicht gezeigte Hamburgensien präsentiert. Ein historisch bemerkenswertes Exponat ist ein in Leder gefasster und mit dem Hamburg-Wappen geschmückter Band zur Erinnerung an die Eröffnungsfeier der Laeiszhalle am 4. Juni 1908.

"Das Haus F. Laeisz musste sich in den vergangenen 200 Jahren immer wieder neu erfinden und konnte aufgrund der Vielfältigkeit seiner Geschäftsfelder alle Krisen überstehen", bilanziert Museumsvorstand Peter Tamm. "Wir sind gespannt und freuen uns auf die nächsten zwei Jahrhunderte."

Der Museums-Eintritt beinhaltet einen Besuch der Sonderausstellung.

Quelle: Internationales Maritimes Museum Hamburg

Ortsinformationen

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Koreastraße 1
20457 Hamburg - HafenCity

Ausgewählte Firmeneinträge zu "Museen"


41 Ergebnisse (Seite 1 von 14)

Museen

Curslacker Deich 284
21039 Hamburg (Curslack) DE

Dienstleistung: Vierländer Freilichtmuseum, Windmühle; Zusatzinformation: Dauerausstellungen, Kulturhistorisch, Kulturzentrum, kulturhistorische Entdeckung der Elbregion; S-Bahn: 21 Bergedorf; Zweitname: Dauerausstellungen, Kulturhistorisch, Kulturzentrum, ...

Museen

Sprenger Weg 1
22955 Hoisdorf DE

Hier findet ihr weitere Einträge
Weitere Empfehlungen