Nouruz Ensemble

Wann: Mittwoch, 12. Februar 2025 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr

Wo: Elbphilharmonie (Kleiner Saal), Hamburg

Nouruz Ensemble
© Andreas Hinterseher

Nouruz Ensemble

Nouruz ist das Neujahrs- und Frühlingsfest im persisch-kurdischen Kulturraum. Beim Nouruz Ensemble um den Iraker Bassem Hawar ist der »Frühling« auch als Aufbruch zu verstehen – hin zu spannenden Begegnungen der Musikerinnen und Musiker mit ihrer zweiten Heimat in Deutschland und mit anderen musikalischen Stilen. In diesem Konzert fokussieren sie sich allerdings ganz auf ihre Wurzeln. Das Konzert beginnt mit Musik der sumerischen Zivilisation und der Ur im Süden des Irak sowie Stücken mit Bezug zur assyrischen Kultur um anschließend den Strömen des Tigris und des Euphrat bis in den Arabischen bzw. Persischen Golf zu folgen. Das Nouruz Ensemble beleuchtet die Musik dieser Region von Nord nach Süd: Eigenkompositionen von Ensembleleiter Bassem Hawar wechseln sich ab mit traditionellen Liedern. Inspiration liefern mal die Atmosphäre des Sumpflandes im Süden, mal die Gassen von Mossul, Volkstänze vom Euphrat und vieles mehr.

Bassem Hawar ist Virtuose auf der irakischen Spießgeige Djoze, die er selbst baut und klanglich weiterentwickelt hat, und gründete das Nouruz Ensemble 2018 als Quartett. Virtuos verbindet er unterschiedlichste Musikstile und ist ein unermüdlicher Botschafter der Musik seiner Heimat.



Neben Hawar agieren der Iraner Kiomars Musayyebi auf dem filigranen Hackbrett Santur und Saad Mahmoud Jawad, einer der renommiertesten Oud-Spieler des Irak. Teil von Nouruz sind auch der schon lange im Raum Köln verwurzelte persische Schlagwerker Reza Samani sowie der Iraker Rageed William am armenischen Nationalinstrument, der melancholisch tönenden Schalmei Duduk und der rauchig tönenden Flöte Nai. Gaststimme ist die in Bagdad geborene Rita William, Spezialistin für die Vermittlung zwischen christlichem und arabischem Gesang.

BESETZUNG

Nouruz Ensemble Ensemble

Bassem Hawar Djoze, Leitung

Saad Mahmoud Jawad Oud

Kioomars Musayyebi Santur

Rageed William Duduk, Nai

Reza Samani Schlagwerk, Daf, Tombak

Rita William Gesang

PROGRAMM

»Vom Marschland nach Mossul – Klangspuren aus dem Zweistromland«

 

Preis: 28 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 12. Februar 2025
19:30 Uhr bis 21:15 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity