Das sind Hamburgs beliebteste Arbeitgeber - Hier die Top 3

Beruf & Bildung

© Panthermedia

© Panthermedia

Die Stadt Hamburg macht seit Jahrhunderten als Metropolregion wirtschaftlich auf sich aufmerksam. Vor Ort sind tausende Unternehmen registriert, die für eine gute Beschäftigungslage sorgen. Doch wer ist der beliebteste Arbeitgeber in der Stadt und worauf ist dieser gute Ruf zurückzuführen?

Das Unternehmen Airbus

Vielen Menschen, die nicht in Hamburg heimisch sind, ist der größte Arbeitgeber in der Stadt an der Elbe gar nicht bekannt. Doch tatsächlich zählt die Airbus Operations GmbH mit rund 12.000 Beschäftigten nicht nur zu den größten, sondern auch zu den beliebtesten Arbeitgebern. Dafür spricht bereits die geringe Fluktuation, welche das Luftfahrtunternehmen aufweisen kann. Die meisten Angestellten bleiben dem Unternehmen über Jahre hinweg treu, was auch an der fairen Bezahlung liegt. Hinzu kommt der etwas kleinere Standort der Deutsche Lufthansa AG in Hamburg, wo ebenfalls 10.000 Menschen feste Arbeit finden.

In Hamburg werden vor allem komplizierte technische Eingriffe an den Maschinen vorgenommen, die eine umfassende Fachkenntnis von der Materie erfordern. Entsprechend geschätzt werden die Angestellten, wenn sie mit ihrem Einsatz für die Sicherheit von Crew und Passagieren sorgen. Hinzu kommen die allgemein positiven Zukunftsaussichten in der Luftfahrt, die sich bereits an den starken Kursen der Aktien ablesen lassen. Alle wichtigen Infos dazu sind hier zu finden.

Die Otto Group

Besonders prägend für das Gesicht der Stadt in der Nachkriegszeit war auch die Otto Group. Lange war der umfassende Katalog des Händlers für viele Menschen die einzige Möglichkeit, um aus den eigenen vier Wänden an der großen Modewelt teilhaben zu können. In der Praxis gelingt es dem Konzern sogar in der Zeit des Internets, den eigenen Marktanteil weitgehend stabil zu halten. Obwohl die digitale Konkurrenz häufig einen noch größeren Komfort bei der Bestellung bieten kann, bleiben die Augen damit auf den traditionsbewussten Versandhändler aus Hamburg gerichtet. Angesichts der vielen Bemühungen, möglichst alle Arbeitsplätze vor Ort langfristig erhalten zu können, zählt die Otto Group bis heute zu den beliebtesten Arbeitgebern in der Stadt. Mit noch immer rund 7.000 Angestellten ist zudem der Einfluss auf den regionalen Arbeitsmarkt in keinem Fall zu unterschätzen.

Der Kosmetik-Riese Beiersdorf

Bereits mit der Lufthansa AG sitzt in Hamburg eines der großen DAX Unternehmen. In die Liste der beliebtesten Arbeitgeber gehört des weiteren die Beiersdorf AG, welche unter anderem hinter den bekannten Nivea-Produkten steht. Bereits der Blick auf die Aktienkurse belegt, dass die Kosmetik-Firma in den zurückliegenden Jahren ein weiteres Wachstum an den Tag legen konnte. Die positiven Aussichten für die Zukunft und die stabilen Renditen verzücken nicht nur die Aktionäre, sondern auch die Angestellten im so wichtigen Werk in Hamburg. Im Fokus stehen dabei immer wieder die visionären Ansichten vieler Verantwortlicher im Unternehmen. Obwohl schon mehrmals von großen Krisen die Rede war, welche vermutlich auf rein medialer Basis zustande gekommen sind, befand sich das Werk in der Metropolregion Hamburg stets in ruhigen Fahrwassern. Zuletzt wurde die Zahl der Angestellten sogar noch weiter ausgebaut. Mehr als 4.500 Menschen sind seither dauerhaft in verschiedenen Funktionen beschäftigt. Auch aus diesem Grund ist nur zu gut verständlich, dass Beiersdorf bis heute zu den beliebtesten Unternehmen vor Ort zählt.

Grundlage des wirtschaftlichen Aufschwungs

Die Tatsache, dass Hamburg immer wieder als besonders reiche Stadt in Deutschland gehandelt wird, lässt sich auch auf die führenden Unternehmen vor Ort zurückführen. Ihnen ist es im Laufe der vergangenen Jahre gelungen, den Grad der Beschäftigung zu erweitern und damit viele Menschen an die Stadt an der Elbe zu binden. Nach wie vor gelten die guten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt als einer der wichtigsten Punkte, warum sich Menschen für den Wohnort Hamburg entscheiden. Auch für die kommenden Jahre bleibt die Bedeutung der Wirtschaft auf einem entsprechend hohen Niveau und wird zurecht in regelmäßigen Abständen manifestiert.

Anzeige