Vegan in das neue Jahr starten: Der Veganuary

Vegan + Januar auf Englisch = Veganuary! Wir klären auf, was es mit der Aktion, bei der man sich 30 Tage lang ohne tierische Produkte ernährt, auf sich hat.

Leckeres Gemüse, © pixabay.com / Engin Akyurt
Leckeres Gemüse, © pixabay.com / Engin Akyurt

Wer im Internet unterwegs ist, wird in den letzten Tagen schon öfter vom "Veganuary" gehört haben, bei dem jetzt viele mitmachen. Auch verschiedene Supermärkte preisen ihr veganes Sortiment aktuell besonders an. Wieso ist das so?

Der Veganuary besteht eigentlich schon seit 2014 und ist eine Kampagne einer gemeinnützigen Organisation aus Großbritannien. Es geht darum, dass viele Menschen dazu motiviert werden sollen, sich für einen Monat vegan zu ernähren – und diese Ernährungsweise dann vielleicht eigenmächtig zu verlängern.

Mit steigendem Angebot veganer Produkte gewinnt auch diese Aktion im letzten und in diesem Jahr immer mehr Beachtung. Der Januar eignet sich besonders gut, da wir uns sowieso meistens den ersten Monat des Jahres als symbolischen Beginn neuer, besserer Gewohnheiten aussuchen.

2022 haben über 629.000 Menschen aus über 200 Ländern und Regionen mitgemacht und sich 30 Tage ohne Fleisch, Fisch, Eier, Käse und Milch ernährt. Es ist also definitv machbar, denn wie schon erwähnt, vergrößern viele Supermärkte ihr ohnehin schon großes veganes Angebot im Januar.

Aber auch auf einen netten Restaurantbesuch müsst ihr nicht verzichten. In Hamburg gibt es tolle vegane Restaurants und viele andere Lokale, die vegane Varianten ihrer Gerichte anbieten.

Wir haben beispielsweise schon einmal über 10 tolle vegane Restaurants in der Hansestadt berichtet. Außerdem gibt es in Hamburg einige Vincent Vegan Filialen, bei denen ihr auch veganes Fast Food bekommt.

Relativ neu in Hamburg ist Brammibal's in Altona und im Schanzenviertel: Hier gibt es extrem leckere und ausschließlich vegane Donuts. Im Januar gibt es unter anderem den Choc Hazelnut Caramel Donut, sollte man sich nicht entgehen lassen!

Vielleicht entscheiden sich jetzt noch einige von euch, mitzumachen, denn es ist nie zu spät!

Weitere Empfehlungen