Das Stadtmagazin für Hamburg
 
 
 
 
 

Tipps für einen stressfreien Umzug mit Familie und Hund

Ein Umzug bedeutet oft Hektik und Stress – besonders für unsere Kinder und die geliebten Vierbeiner. Deswegen sollte ein Umzug mit der gesamten Familie gut vorbereitet sein.
Umzug mit Familie & Hund, © iStock.com/shironosov
Umzug mit Familie & Hund, © iStock.com/shironosov

Hunde in Deutschland

Laut Statistik leben bei uns in Deutschland über 10.000.000 Hunde. Damit gehört der Hund direkt nach der Katze zum zweitliebsten Haustier der deutschen Bevölkerung. Ein Umzug schafft Aufregung, die sich vom Menschen direkt auf den Hund überträgt. Um dem Hund die Situationen zu erleichtern, besteht die Möglichkeit etwas nachzuhelfen: Viele Tierärzte bieten harmlose homöopathische Mittel an, die den Hund etwas beruhigen. Eine kleine Investition, die sich lohnt. Für weitere Informationen zum Thema Hunde lohnt sich eine Blick auf das Hundeportal Welpenblicke.de

Ein Umzug mit Kindern

Aber auch die Kinder leiden häufig sehr unter einem Wohnungswechsel. Die gewohnte Umgebung wird verlassen und eventuell müssen sogar Kindergarten oder Schule gewechselt werden. Das macht natürlich Angst. Außerdem leben die alten Freunde nicht mehr in der direkten Nähe, eventuell muss ein komplett neuer Freundeskreis aufgebaut werden. Daher gilt der Umzug auch als eine der zehn schlimmsten Erfahrungen für Kinder.

Damit der Umzug nicht zu einem einschneidenden Erlebnis wird, sollten Sie sich jetzt viel Zeit für Ihre Kinder nehmen und ihnen die Situation immer wieder erklären und Mut machen. Gut wäre es, die neue Umgebung immer wieder mit den Kindern zu besuchen und viel zu erklären. Achten Sie auch darauf, dass am Tag des Umzugs vertraute Dinge wie z. B. Kuscheltiere griffbereit sind, um eventuell zu trösten.

Den Umzug erfolgreich gestalten

Damit der Umzug trotz aller Widrigkeiten ein voller Erfolg wird und sich die gesamte Familie samt Hund in den neuen vier Wänden pudelwohl fühlt, ist es sinnvoll, sich professionelle Umzugsghelfer zu suchen. Es empfiehlt sich, mit mehreren Umzugsunternemen aus der Umgebung in Kontakt zu treten und deren Angebote einzuholen. Auf diese Weise erhält man einen guten Überblick über die zu erwartenden Kosten und kann dann selbst entscheiden, mit welcher Umzugsfirma man schlussendlich zusammenarbeiten möchte.

Das Umzugsunternehmen kann bei einer Vielzahl der anfallenden Aufgaben behilflich sein und ermöglicht es, den Umzug so gründlich wie möglich zu planen und effektiv durchzuführen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Kurz- oder Langstreckenumzug handelt. Vor allem bei internationalen Umzügen ist eine professionelle Unterstützung sehr empfehlenswert, da das Umzugsgut sicher verpackt werden muss, eventuell rechtliche Formalitäten zu beachten sind und der Umzug auf diese Weise einfach um ein Vielfaches angenehmer wird.

Die Eltern können sich dann auch in Ruhe um die Bedürfnisse von Kindern und Hund kümmern und die Profis organisieren den Rest. Auf Wunsch kann man so gut wie jeden Schritt des Umzugs von den Umzugshelfern übernehmen lassen. Das Unternehmen holt die Umzugsgüter ein, verpackt sie, fährt die Möbel und Kartons in den Umzugstransporter und liefert sie dann direkt in die neue Wohnung und packt sie nach Wunsch sogar auch wieder aus. Bei vielen Umzügen ist aufgrund sperriger Möbel oftmals ein Möbellift vonnöten, dessen Bedienung man am liebsten in Hände von professionellen Umzugshelfern geben sollte.

Wenn dann alles fertig eingerichtet ist, kann die Familie nachziehen und einer schönen Zeit im neuen Zuhause steht nichts mehr im Weg.

Weitere Empfehlungen