Hilfspaketaktion: Startschuss für den Johanniter-Weihnachtstrucker

Mitmachen und helfen: Johanniter rufen zum Packen von Hilfspaketen für Notleidende in Südosteuropa und Deutschland auf. Der Sammelzeitraum ist von Samstag, 19. November 2022, bis Freitag, 16. Dezember 2022.

Die Johanniter in Albanien, © Johanniter/Marion Martin
Die Johanniter in Albanien, © Johanniter/Marion Martin

Am Samstag, 19. November 2022, fällt der Startschuss für die Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion 2022.

Die Hilfsorganisation bittet auch in diesem Jahr wieder Privatpersonen, Firmen, Schulen, Kindergärten und Vereine, Hilfspäckchen mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und einem kleinen Kinderspielzeug zu spenden.

Die Päckchen sind für notleidende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung, deren Lebenssituation durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden ist.

Die Aktion findet zum seit 1993 statt, auch die Johanniter im Norden Deutschlands beteiligen sich wieder an dem Projekt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Spürbar sind in diesem Jahr besonders die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine und die aktuell stark gestiegenen Kosten für Heizung, Energie sowie Lebensmittel.

Und nicht nur das Zielland Ukraine, sondern auch die Menschen in den anderen Zielländern des Johanniter-Weihnachtstruckers sind stark betroffen.

Neben Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und der Ukraine werden in diesem Jahr zusätzlich Pakete in der Republik Moldau verteilt.

Doch auch viele Menschen in Deutschland leiden unter den hohen Lebenshaltungskosten und brauchen Unterstützung: Deshalb steht Deutschland ebenfalls wieder als Zielland fest.

"Die Zahl derer steigt, die mit äußerst geringen Mitteln auskommen müssen", erläutert Ulrich Kraus, bundesweiter Projektleiter des Johanniter-Weihnachtstruckers. "Daher wird der Johanniter-Weihnachtstrucker mit Partnern in den südosteuropäischen Zielländern, aber auch in Deutschland zusammenarbeiten."

Zudem gibt es die Möglichkeit, "virtuelle Päckchen" zu packen: durch Geldspenden, die Teile des Inhalts oder ein komplettes Päckchen finanzieren.

Die eigentlichen Päckchen stellen dann bewährte Partner:innen in den Empfängerländern zusammen. Auf der Internetseite
weihnachtstrucker-spenden.de kann jede:r ein Päckchen – oder auch zwei und mehr – virtuell packen.

Bis zum Freitag, 16. Dezember 2022, können die Päckchen gepackt an den zahlreichen Abgabestellen deutschlandweit abgegeben werden, die nach Weihnachten in den Zielländern verteilt werden.

Auch in Hamburg gibt es mehrere Sammelstellen. Alle Abgabeorte sind unter johanniter.de/weihnachtstrucker zu finden.

Es ist wichtig, sich auch in diesem Jahr streng an die Packliste zu halten. "Der Inhalt der Pakete wurde in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in den Zielländern im Hinblick auf die tatsächlichen Versorgungsmängel und Bedürfnisse der Menschen festgelegt. Deshalb bitten wir alle Spenderinnen und Spender ganz herzlich, ausschließlich die Artikel der Packliste in ihr Weihnachtstrucker-Päckchen zu legen", erläutert Projektleiter Ulrich Kraus.

"Das hilft uns zudem, Schwierigkeiten am Zoll zu vermeiden." Wer möchte, kann eine Karte mit einem persönlichen Weihnachtsgruß beilegen.

Die Artikel sollten in einen stabilen Karton geeigneter Größe gepackt werden.

Packliste für die Weihnachtstrucker-Päckchen:

  • 1 Geschenk für Kinder (Malbuch oder -block, Malstifte)
  • 2 kg Zucker
  • 3 kg Mehl
  • 1 kg Reis
  • 1 kg Nudeln
  • 2 Liter Speiseöl in Plastikflaschen
  • 3 Packungen Multivitamin-Brausetabletten
  • 3 Packungen Kekse
  • 5 Tafeln Schokolade
  • 500 g Kakaogetränkepulver
  • 2 Duschgel oder Seifenstücke
  • 1 Handcreme
  • 2 Zahnbürsten
  • 2 Tuben Zahnpasta
  • Gerne auch mit Zugabe von medizinischen Masken

Spenden für die Johanniter-Weihnachtstrucker

Spenden unterstützen den Transport der Pakete oder die Koordination des Projektes und sind möglich über folgendes Konto:

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
IBAN: DE89 3702 0500 0004 3030 02
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Weihnachtstrucker

Weitere Informationen zur Aktion sowie zu Spendenmöglichkeiten
Im Web: johanniter.de/weihnachtstrucker
Facebook-Fanseite: facebook.com/JohanniterWeihnachtstrucker
Instagram: instagram.com/johanniter_weihnachtstrucker

Quelle: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Nord

Ortsinformationen

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Helbingstraße 47
22047 Hamburg - Wandsbek

Weitere Ortsinformationen

Johanniter Unfall Hilfe e.V.
Friesenstraße 1
20097 Hamburg - Hammerbrook
Weitere Empfehlungen