Die Hamburg Cruise Days und der Blue Port Hamburg sind zurück!

Seit 2019 hat es im Hamburger Hafen kein großes städtisches Event mehr gegeben. Nun hat das Warten ein Ende, der Hafen wird wieder zur Bühne: Die Hamburg Cruise Days und der Blue Port Hamburg laden in diesem Sommer und Besucher ein, in die faszinierende Welt der Kreuzfahrt einzutauchen.

Blue Port 2017, Pressebild
Blue Port 2017, Pressebild
Wann? 19. bis 21. August 2022
Wo? Hamburger Hafen

Fünf Kreuzfahrtschiffe, zwei abendliche Inszenierungen, der Blue Port Hamburg, ein hochwertiges Landprogramm und ein an die aktuelle Lage angepasstes Konzept – das sind die Hamburg Cruise Days 2022.

Nachdem das Event, das normalerweise alle zwei Jahre im Hafen stattfindet, 2021 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, findet die Veranstaltung nun in diesem Sommer statt – und setzt damit ein wichtiges Zeichen für den Tourismusstandort Hamburg, das Kreuzfahrtsegment und die Veranstaltungsbranche.

"Zwei Jahre lang haben wir uns im Bereich der Veranstaltungen fast ausschließlich mit Absagen beschäftigen müssen", erklärt Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH und der Hamburg Tourismus GmbH, die Lizenzgeberin der Hamburg Cruise Days ist.

"Umso mehr freut es mich, dass wir mit der Ankündigung der nächsten Hamburg Cruise Days endlich wieder einen positiven Kommunikationsanlass schaffen können. Die Sehnsucht der Menschen nach Reisen, nach Abwechslung vom Alltag und nach solchen Erlebnissen ist riesig – das zeigen auch die zahlreichen Nachfragen von Kreuzfahrtbegeisterten nach den Hamburg Cruise Days. In keinem anderen Hafen der Welt zeigen die Menschen eine so große Begeisterung für das Hafenerlebnis wie in Hamburg – beste Voraussetzungen also für ein gelungenes Event im August."

Veranstalter Uwe Bergmann, Geschäftsführer der Eventagentur uba gmbh, ergänzt: "Wir waren immer fest entschlossen, die Hamburg Cruise Days in 2022 durchzuführen. Aufgrund der Pandemie, die eine feste Planung lange Zeit nicht zuließ, haben wir in der diesjährigen Ausführung des Events einige Änderungen vorgenommen. So ist die Veranstaltungsfläche in diesem Jahr reduziert, was die Qualität der Präsentation erhöht, und wir freuen uns auf neuartige Darbietungen an den Eventabenden", so Uwe Bergmann.

Hamburg Cruise Days pur

Um deutlich zu machen, dass das Event in diesem Jahr unter etwas anderen Voraussetzungen und in kleinerem Rahmen als gewohnt stattfinden wird, nennen die Veranstalter das Event "Hamburg Cruise Days pur".

Veranstalterin Katja Derow, Geschäftsführerin der redroses communications GmbH, erklärt: "Pur steht für den Kern unseres Events, für das, was die Hamburg Cruise Days seit 2008 ausmacht: ein stimmungsvolles Erlebnis im Hamburger Hafen, ein friedliches Miteinander, die Faszination imposanter Kreuzfahrtschiffe, unbeschwerte Genussmomente, Sehnsucht und Fernweh."

Die Planungen laufen dreieinhalb Monate vor Veranstaltungsbeginn auf Hochtouren. Die Veranstalter stellen sich dabei flexibel auf die aktuelle Lage ein.

Um die Hamburg Cruise Days auch im Falle einer erneuten Corona-Welle im Sommer sicher durchführen zu können, konzentriert sich die Eventfläche in diesem Jahr auf den Bereich vom alten Landungsbrückenvorplatz über die Flutschutzmauer und neue Treppenanlage bis hin zur Kehrwiederspitze – eine Fläche, für die im Ernstfall ein Sicherheits- und Hygienekonzept greifen kann.

An den drei Eventtagen werden fünf Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen erwartet: AIDAprima, AIDAsol (beide AIDA Cruises), Queen Mary 2 (Cunard Line), MSC Magnifica (MSC Cruises) und MS Otto Sverdrup (Hurtigruten).

"Bei der Terminplanung haben wir uns für ein Wochenende mit möglichst vielen Schiffsanläufen entschieden", erklärt Uwe Bergmann. "An alte Hamburg Cruise Days Rekorde kommen wir damit nicht heran, aber das ist auch gar nicht das Ziel. Mit Unterstützung der Reedereien, allen voran der unseres Premiumpartners AIDA Cruises, werden wir auch bei dieser Veranstaltung emotionale und unvergessliche Erlebnisse schaffen – und eine hohe Aufenthaltsqualität für jeden einzelnen Besucher, die unser Event schon immer ausgemacht hat."

Auftakt am Freitag mit Light-up des Blue Port Hamburg

Auch bei den abendlichen Inszenierungen gehen die Veranstalter in diesem Jahr neue Wege: So wird am Freitagabend die Queen Mary 2 das Light-up des Blue Port Hamburg von Lichtkünstler Michael Batz begleiten und damit für einen starken emotionalen Auftakt
der Veranstaltung sorgen.

Am gesamten Event-Wochenende wird der Hamburger Hafen dann wieder in magischem Blau erstrahlen und für besondere Gänsehautmomente sorgen.

"Pas de Deux": das Highlight am Samstagabend

Höhepunkt des Wochenendes wird die Inszenierung am Samstagabend, die ganz im Zeichen der Begegnung steht: Statt der traditionellen Parade werden in diesem Jahr zwei imposante Kreuzfahrtschiffe – AIDAprima und MSC Magnifica – vor den Landungsbrücken multimedial in Szene gesetzt.

Veranstalter Uwe Bergmann: "Mit der Inszenierung wollen wir eine Geschichte erzählen, die als Botschaft an die Hamburger, die Touristen und die Branche zu verstehen ist, die Vorfreude weckt auf das nächste planmäßige Event in 2023 und Hoffnung macht auf bessere, unbeschwerte Zeiten."

AIDA Cruises erneut Premiumpartner des Events

Als Premiumpartner konnten die Veranstalter erneut AIDA Cruises gewinnen.

"AIDA Cruises gilt ein besonderer Dank", betont Michael Otremba. "Die Reederei ist nicht nur für die Hamburg Cruise Days ein langjähriger verlässlicher Partner, sondern auch insgesamt für den Kreuzfahrtstandort Hamburg unverzichtbar. Die Anzahl der Anläufe der AIDA Flotte und die damit verbundene Wertschöpfung sowie die Rolle als Innovator im Bereich der nachhaltigen Weiterentwicklung der Branche unterstreichen die Bedeutung von AIDA Cruises für unsere Stadt."

"Verlässliche, vertrauensvolle Partnerschaften sind insbesondere in herausfordernden Zeiten von großer Bedeutung – sei es auf dem Weg in einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Kreuzfahrtmarkt oder zum Branchen-Restart im vergangenen Jahr. Deshalb haben wir nicht gezögert, uns auch 2022 als Premiumpartner der Hamburg Cruise Days zu engagieren. Wir sind der Überzeugung, dass dieses Kreuzfahrtfestival ein positives Zeichen für ein friedvolles Miteinander setzen wird", so Hansjörg Kunze, Vice President Communication & Sustainability.

Nach zwei schwierigen Jahren für den Tourismusstandort Hamburg und die gesamte Kreuzfahrtbranche ist die Durchführung der Hamburg Cruise Days 2022 also ein ganz wichtiges Signal, das Tourismus-Chef Michael Otremba wie folgt zusammenfasst: "Die großen Veranstaltungen und damit bedeutende Anlässe für eine Reise nach Hamburg sind zurück. Bildmächtige Events wie die Hamburg Cruise Days und der Blue Port Hamburg geben uns in der Kommunikation Hamburgs als unverwechselbare Reisedestination und Metropole mit hoher Lebensqualität richtig Rückenwind."

Weitere Informationen gibt es online.

Quelle: redroses communications GmbH

Ortsinformationen

Hamburger Hafen
Bei den St. Pauli Landungsbrücken 3
20359 Hamburg - St. Pauli
Weitere Empfehlungen