Briefkasten kaufen: Das ist wichtig

Wenn Sie in einer Großstadt wie zum Beispiel Hamburg wohnen, dann werden Sie einen sicheren, stabilen Briefkasten brauchen. Gerade jene Modelle, die außen am Haus angebracht werden, sollten den Inhalt möglichst schützen, toll aussehen und im Alltag für mehr Komfort sorgen. Sofern Sie auf die folgenden Details achten, steht einem besseren Briefkasten nichts mehr im Wege.

Briefkästen, © pixabay.com / von Italz
Briefkästen, © pixabay.com / von Italz

Kein Platz an der Hauswand

Wenn Sie ein echtes Platzproblem vor Ort haben und den neuen Briefkasten daher nicht an der Wand aufhängen wollen, kommen verschiedene Varianten in Betracht. Wie wäre es mit einem Standbriefkasten, welcher nicht an der Wand befestigt, sondern durch einen eigenen Fuß gehalten wird? Diesen können Sie direkt im Boden verankern.

Falls Sie einen kleinen Vorgärten mit Zaun haben, können Sie auch einen Zaunbriefkasten nutzen. Der große Vorteil bei dieser Variante: Fremde Menschen betreten nicht Ihr Grundstück, sondern können die Post ganz bequem vom Gehweg aus einwerfen.

Hochwertige Optik in Sachen Briefkasten

Entscheiden Sie sich für Cenator® – hochwertige Briefkastenanlagen und Briefkästen, sind Sie nicht nur von der Funktion her, sondern auch vom Design auf der sicheren Seite. Ihren Briefkasten wird jeder Besucher, Passant und auch Nachbar sehen. Er dient daher in gewisser Weise als Aushängeschild. Ein Grund mehr, auch bei diesem Gegenstand auf ein ansprechendes und vor allem hochwertiges Design zu setzen.

Achten Sie zudem auf eine sehr gute Verarbeitung und Materialien, die allen Witterungen trotzen. Das ist im Speziellen dann wichtig, wenn Sie den Briefkasten unter freiem Himmel anbringen. Heute gibt es nicht nur Briefkästen aus allen möglichen Materialien und in diversen Größen, sondern auch in verschiedenen Formen.

Falls Sie es originell und ein bisschen ausgefallen mögen, kommt zum Beispiel ein Briefkasten in der Form eines Tieres, eines Autos oder einer Milchkanne in Betracht.

Diese Fehler beim Kauf vermeiden

Viele Menschen machen den Fehler, dass sie es nicht einsehen, ein wenig mehr Geld für einen hochwertigen Briefkasten auszugeben. Die Folge: Der Briefkasten erweist sich im Alltag als zu klein und kann Belastungen nicht standhalten. Das ist insofern fatal, als immer mehr Warensendungen und kleine Pakete im Briefkasten verstaut werden sollen. Passen diese nicht hinein, legt sie der Paketbote eventuell daneben auf den Boden oder mit etwas mehr Glück in den Hausflur. In diesem Fall gehen Sie gerade in einer Großstadt wie Hamburg das Risiko ein, dass Pakete verschwinden. Geben Sie deshalb lieber ein wenig mehr aus und setzen Sie auf große Modelle. Hier kann es auch im Urlaub nicht passieren, dass der Kasten allzu schnell voll ist und daher überquillt.

Auch auf die Qualität sollten Sie großen Wert legen. Das gilt allerdings nicht nur für das Außenmaterial des Kastens selbst, sondern auch für die vermeintlichen Details. Wenn zum Beispiel die Schrauben mit der Zeit rosten, kann sich der Rost ausweiten und Ihr Briefkasten sieht unschön aus. Sofern es sich um eine lackierten Kasten handelt, muss die Farbe hochwertig sein. Splittert diese schon nach wenigen Jahren ab, war die Investition umsonst und Sie müssen wieder einen neuen Kasten kaufen.

Natürlich gibt es auch in diesem Bereich Schnäppchen. Trotzdem sollten Sie darauf achten, welche Qualitätsmerkmale der neue Briefkasten laut Hersteller mitbringt. Er sollte mindestens regenfest sein und sicher befestigt werden können. Zudem muss der Deckel bzw. die Schließe leichtgängig und der Größe angemessen sein. Überlegen Sie sich vorab genau, wo der neue Kasten hängen soll. Daraus ergeben sich die konkreten Maße.

Bild: © pixabay.com / von Italz

Weitere Empfehlungen