Das Stadtmagazin für Hamburg
 
 
 
 
 

Video: Schleswig

Schleswig, (niederdeutsch: Sleswig, dänisch: Slesvig) ist eine Stadt im Norden Schleswig-Holsteins an der Schlei. Sie ist Kreisstadt des Kreises Schleswig-Flensburg, ehemalige Hauptstadt des Herzogtums Schleswig und Sitz des Oberlandesgerichts von Schleswig-Holstein. Der Stadtname kommt aus dem Altnordischen und bedeutet Bucht der Schlei oder Hafen der Schlei.
Wikingermuseum Haitabu in Schleswig, Pressefoto
Wikingermuseum Haitabu in Schleswig, Pressefoto

Schleswig wurde im Jahre 804 erstmals als Sliasthorp erwähnt und feierte im Jahr 2004 sein 1200-jähriges Jubiläum. Die Endung "thorp" verweist darauf, dass es sich um eine Nebensiedlung handelt.

Die Haitabu genannte Siedlung am Haddebyer Noor wurde von König Gudfred (Göttrik) 808 zum Handelsplatz ausgebaut und 1066 von Slawen zerstört. Die Frage, ob die Keimzellen der gegenüberliegenden heutigen Stadt Schleswig erst nach der Zerstörung von Haithabu gegründet wurden oder schon einige Jahre Bestand hatten, wird bislang in der Forschung kontrovers diskutiert. Jedenfalls übernahm das mittelalterliche Schleswig das Erbe Haithabus als bedeutendste Drehscheibe des nordeuropäischen Handels mit dem schon seit der Wikingerzeit bestehenden Westhafen bei Hollingstedt.

Gegen 900 erobern die schwedischen Wikinger unter ihrem König Olaf das Gebiet. 934 schlägt der ostfränkische König Heinrich I. der Vogler Olafs Sohn Knut I. und macht Haithabu tributpflichtig. Kaiser Otto I. gründet 947 das Bistum Schleswig. Im Jahre 983 erobert der dänische Wikingerkönig Harald Blauzahn das Gebiet zurück.

Weitere Informationen zu der Stadt Schleswig sind in unserem Video zu finden.

Quelle: avisio.de/wikipedia.de

Ortsinformationen

Schloss Gottorf: Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Schloss Gottorf 1
24837 Schleswig

Weitere Ortsinformationen

Wikinger Museum Haithabu
Am Haddebyer Noor 5
24866 Busdorf
Schleswig-Holsteinisches Freilichtmuseum Molfsee
Hamburger Landstraße 97
24113 Molfsee
Weitere Empfehlungen