Sport für Teamplayer

Klar, man kann auch alleine Sport treiben – aber gerade im Mannschaftssport entsteht eine motivierende Dynamik. Über Fußball müssen wir an dieser Stelle kaum reden: Es ist die beliebteste Mannschaftssportart der Stadt, sowohl aktiv als auch passiv. Nicht weniger mitreißend finden viele Basketball. Wer selbst Körbe werfen möchte, muss es ja nicht gleich bei den Hamburg Towers probieren.

Volleyball, © iStock.com/Shock
Volleyball, © iStock.com/Shock

Neben der Bundesliga-Mannschaft gibt es viele andere Möglichkeiten, regelmäßig zu trainieren. Für Kinder gilt Sport ohne Grenzen als gute Anlaufstelle. Der Verein will die Kinder von der Straße holen, ihnen durch Sport Orientierung geben und Perspektiven vermitteln. Eine gute, wenn auch nicht vollständige Liste der Vereine Hamburgs bietet die Seite des Hamburger Basketball-Verbandes.

Oder wie wäre es mit Beachvolleyball? So seltsam es klingt, aber der beste Platz dafür liegt ziemlich weit vom nächsten Strand entfernt. Im Beach Hamburg-Dulsberg finden fast täglich Kurse statt. Maximal acht Teilnehmer können sich pro Kurs registrieren. Fünf verschiedene Kurse stehen zur Verfügung. So können Anfänger, die noch nie einen Ball übers Netz geschlagen haben, genauso mitmachen wie Fortgeschrittene, die lediglich an ihren Skills feilen möchten. Wer nur einen guten Platz zum Match mit Freunden sucht, kann hier stundenweise Courts buchen. Natürlich kann man auch kostenlos Beachvolleyball spielen. Man braucht nur einen Ball dafür, denn Felder gibt es in Hamburg genug, zum Beispiel auf der Spielwiese im Lohmühlenpark: Direkt am Zugang zur Langen Reihe stehen gleich zwei Plätze bereit. Traditionalisten wählen dagegen wahrscheinlich eher Hockey, wenn sie in einer Mannschaft spielen wollen. Eine gute Übersicht über die Vereine in Hamburg bietet die Website von Hamburg Hockey.

Ortsinformationen

Beach Hamburg GmbH
Alter Teichweg 220
22049 Hamburg - Dulsberg

Weitere Ortsinformationen

Beach Hamburg GmbH
Alter Teichweg 220
22049 Hamburg - Dulsberg
Weitere Empfehlungen