Orientalische Bade-Kultur im Hamam

Im orientalischen Dampfbad Hamam geht es nicht nur um die Reinigung, sondern vor allem um Entspannung. Der Besuch eines Hamams ist ein Fest für Körper und Seele sein. Um den Hamam-Aufenthalt wirklich genießen zu können, muss man zwei bis drei Stunden Zeit einplanen.
Orientalische Bade-Kultur im Hamam, © iStock.com/Ekaterina Molchanova
Orientalische Bade-Kultur im Hamam, © iStock.com/Ekaterina Molchanova

Am Anfang steht das Schwitzen und Entspannen auf dem warmen Nabelstein, eingehüllt in ein Tuch – Pe?temal. Zu jedem Hamam-Besuch gehört ein Körper-Peeling, das mit einem speziellen Handschuh durchgeführt wird. Dabei werden die obersten Hautschichten entfernt und das Bindegewebe durchblutet.

Durch die Waschungen werden Schlacken und Giftstoffe gründlich ausgeschieden. Der Stoffwechsel und die Durchblutung kommen in Schwung. Herz und Kreislauf werden angeregt und die natürlichen Abwehrkräfte aktiviert.

Danach folgt der Ruheraum. In orientalischer Atmosphäre kann man sich auch mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

Ortsinformationen

Hamam Hafen Hamburg
Seewartenstraße 10
20459 Hamburg - St. Pauli

Weitere Ortsinformationen

Das Hamam
Feldstraße 39
20357 Hamburg - St. Pauli
Weitere Empfehlungen