Kleine Haie Grosse Fische: Nachtschwärmer-Paradies

Wer in St. Pauli Appetit auf Fischbrötchen hat, dem sei das "Kleine Haie Grosse Fische" empfohlen. Der Imbiss auf dem Kiez vereint Hamburger Geschichte mit fangfrischem Fisch und coolen Konzerten.

Fischbrötchen mit Hering, © iStock.com/Merinka
Fischbrötchen mit Hering, © iStock.com/Merinka

Heiner Harhues hatte die Idee, auf dem Kiez Fischbrötchen zu verkaufen. Also gestaltete der gelernte Schiffbauer mit viel Liebe zum Detail seinen Imbiss in der Querstraße 4. Der gebürtige Ostfriese bewies dabei auch seine Liebe zum Viertel: Den Stehtresen zimmerte er aus alten Brettern des Millerntor-Stadions und die Kassentheke aus Türen des abgerissenen Erotic Art Museums. So verankerte er Hamburger Geschichte fest in seinem Laden.

Nein, groß ist das "Kleine Haie Grosse Fische" nun wirklich nicht. Aber doch groß genug, dass dort regelmäßig coole Konzerte stattfinden – zur Not auch mal vor der Tür. Aber wegen der Musik schauen die meisten Gäste nicht vorbei, sie lieben vor allem die leckeren Snacks.

Der Laden erfreut sich so großer Beliebtheit, dass Gäste auch schon mal morgens um vier Uhr ein bisschen in der Schlange warten müssen. Das mag auch daran liegen, dass der 2013 eröffnete Imbiss inzwischen fester Programmpunkt vieler Kiezführungen ist. Aber hier schmeckt es eben nicht nur Touristen, sondern auch dem Partyvolk der Stadt.

Der Fisch kommt übrigens fangfrisch von einem kleinen Betrieb an der Großen Elbstraße, die meisten Besucher greifen zu den Matjesbrötchen. Vielleicht auch deshalb, weil der Fisch angeblich gegen Kater helfen soll. Aber meistens bleibt es nicht beim Fischbrötchen, denn wie heißt es doch so schön: Ein Fisch schwimmt gerne, also schnell einen Drink hinterher. Vielleicht in einer der Hamburger Kneipen.

Ortsinformationen

Kleine Haie Grosse Fische
Querstraße 4
20359 Hamburg - St. Pauli
Weitere Empfehlungen