Das Stadtmagazin für Hamburg
 
 
 
 
 

HSV-Museum

Ein in Deutschland einzigartiges Vereinsmuseum: Auf 680 m² erfährt der Besucher im HSV-Museum im Volksparkstadion alles rund um die Geschichte des 1887 gegründeten Vereins. Spektakuläre Einzelstücke und Zeitzeugnisse machen den Rundgang zu einem Erlebnis. 
Uwe Seeler Fuß, © hamburg-magazin.de
Uwe Seeler Fuß, © hamburg-magazin.de
Jeder der 9 Räume steht unter einem Motto: "Emotionen und Legenden", "Rothenbaum" und auch ein Fragentunnel sind Themen, die den Sportbegeisterten näher gebracht werden. Wer Lust hat, zwischen Pokalen, Trikots, dem Umkleideschrank Franz Beckenbauers und Eishockey-Ausrüstungen der 20er-Jahre zu stöbern, wird sich hier wie im Paradies fühlen.

Die Fans des Fußballidols Uwe Seeler können vor dem Besuch des Museums noch einmal zärtlich über den Fuß von "uns Uwe" streichen.

Die Meistermannschaft des Hamburger Sportvereins von 1960 erhält eine besondere Ehrung. Neben dem XXL-Fuß von Uwe Seeler werden die Fußabdrücke von Frank Klepacz, Jochen Meinke, Klaus Neisner, Erwin Piechowiak, Uwe Reuter und Gerd Krug gemeinsam mit dem Handabdruck von Torwart Horst Schnoor an der Arena an die Meisterschaft erinnern. Des Weiteren wird Ex-Trainer Kuno Klötzer in den Walk of Fame aufgenommen. Für die verstorbenen Meisterspieler Horst Dehn, Günther Mahlmann, Dieter Seeler, Klaus Stürmer und Peter Wulf gibt es Erinnerungstafeln.
Weitere Empfehlungen