HSV – Der Bundesliga-Dino

Der HSV spielt aktuell in der 2. Bundesliga und ist mit über 80.000 Mitgliedern auf Platz 9. der größten Fußballvereine in Deutschland. Weltweit belegt der HSV in diesem Ranking den 19. Platz.

Volksparkstadion, © kressWebdesign / pixelio.de
Volksparkstadion, © kressWebdesign / pixelio.de

Gründung

Das Jahr 1887, welches viele mit dem HSV in Verbindung bringen, ist das Gründungsjahr des Hamburger SV. Durch den Zusammenschluss dreier Vereine, um genau zu sagen durch SC Germania von 1887, durch den Hamburger FC von 1888 und durch den FC Falke 06, entstand der HSV. Als offizielles Gründungsdatum wird der 29. September genannt.

Vereinsfarben

Die Vereinsfarben des Hamburger HSV sind Schwarz-Weiß-Blau. Dies resultierte aus den Vereinsfarben der Gründungsvereine. Sie hatten die Farben Schwarz-Weiß-Blau in ihrem Wappen.

Das Heimtrikot des HSV besteht meistens aus weißen Stutzen, roten Hosen und weißem Trikot. Aufgrund der roten Hose werden die Spieler des HSV auch als "Rothosen" bezeichnet.

Geschichte

Besonders rund um die 70er und 80er Jahre feierte der HSV viele Erfolge. In diesen Jahren gewannen sie mehrmals die Deutsche Meisterschaft, einmal den Europapokal der Landesmeister, zweimal den DFB-Pokal und einmal den Europapokal der Pokalsieger.

Insgesamt stehen im Trophäenkabinett des HSV:

  • 1x Europapokal der Landesmeister
  • 6x Deutscher Meister
  • 3x Deutscher Pokalsieger
  • 1x Europapokal der Pokalsieger
  • 2x Deutscher Ligapokalsieger

Der HSV gehört zu den 16 Gründungsmitgliedern der Fußball Bundesliga. Bis zu seinem Abstieg am 12. Mai 2018 spielte der HSV, als einziger Verein, 55 Jahre in der höchsten Fußballliga Deutschlands. Aufgrund dessen bezeichnet man den HSV als "Bundesliga-Dino".

Volksparkstadion

Die Spielstätte der Rothosen ist das Volksparkstadion. Das in der Nähe des Volksparks liegende Stadion hat eine Kapazität von 57.000 Zuschauern, wovon 10.000 Stehplätze, 3.620 Business-Seats, 711 Logenplätze und 120 rollstuhlgerechte Plätze sind. Das Volksparkstadion war bereits Austragungsort mehrerer internationaler Fußballevents, wie zum Beispiel bei der Weltmeisterschaft 1974, bei der Europameisterschaft 1988 oder bei der Weltmeisterschaft 2006.

Nicht nur während Spielen ist das Volksparkstadion ein spannendes Erlebnis, sondern auch außerhalb. Ein Besuch im HSV-Museum, welches die Geschichte des Vereins erzählt, oder eine Stadionführung durch die Arena sind tolle Einblicke in den Verein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Hamburger SV (@hsv)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Weitere interessante Fakten über den HSV

  • Seit der Gründung des Vereins hatte der HSV 44 verschiedene Trainer
  • Das Maskottchen des HSV heißt Hermann und er ist ein Dino.
  • Man wählte die Raute im Wappen des HSV, da es ein Symbol war, welches im Zusammenhang mit der Hamburger Handelsschifffahrt verwendet wurde.
  • Vor dem Volksparkstadion steht eine riesige bronzene Fußskulptur. Es ist eine Nachbildung vom Fuß der HSV-Legende Uwe Seeler.

Sportangebote

Beim Hamburger SV wird nicht nur Fußball gespielt. Der HSV bietet eine Vielzahl von Sportarten an, von Bowling bis zu Eishockey und Reitsport, also ist für jeden etwas dabei.

Autor: Maximilian Rump

Bildquelle: Volksparkstadion, © kressWebdesign / pixelio.de

Weitere Empfehlungen