"Chi statt Botox" mit Christina Schmid

Können wir für unsere Schönheit mehr tun als Cremes schmieren? Auf jeden Fall! Was Kosmetik für unsere Haut tun kann ist sehr beschränkt. Dass wir selbst viel mehr tun können, wissen die wenigsten. Selten ist Menschen bewusst, dass unsere Gesichtsmuskeln mit der Haut verbunden sind. Werden sie schlaff, ziehen sie die Haut mit nach unten und lassen unschöne Falten entstehen.

Face-Yoga-Expertin Christina Schmid, ©  Christina Schmid
Face-Yoga-Expertin Christina Schmid, © Christina Schmid

Wer seine Gesichtsmuskeln fit und straff hält, sorgt für eine schönere Haut und Gesichtskontur. Das ganzheitliche Gesichtsyoga bietet hier eine Reihe an Übungen, die die Muskeln nicht nur fit machen, sondern auch etwas "wachsen" lassen. Das ist deswegen wichtig, weil uns mit den Jahren viel an Unterhautfett und somit Volumen im Gesicht verloren geht. Das Gesicht sieht dann ein bisschen so aus, wie ein Luftballon, dem etwas Luft entwichen ist.

Trainierte Gesichtsmuskulatur ist in der Lage, dieses Volumen zum guten Teil zu ersetzen. So hat das Gesicht wieder genug Substanz, die Haut kann sich wieder schön spannen und Falten werden gemindert

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Christina Schmid (@chi.statt.botox)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit dem Klick auf „Beitrag anzeigen“ akzeptieren Sie die Datenverarbeitung durch Instagram. Mehr Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung .

Ergänzen kann man so ein Gesichtstraining sehr gut mit fernöstlichen Massagen. Gua Sha und Facial Cupping sind Massagen mit einer langen Tradition, die sich im Kampf gegen Falten bewährt haben und auch bei uns immer beliebter werden. Sie ordnen die Faszien neu, entgiften das Gewebe und sorgen dafür, dass wieder mehr Kollagen und Elastin gebildet wird. Das ist für die Spannkraft und Elastizität der Haut sehr wichtig.

Am besten wirken die Massagen, wenn sie regelmäßig angewandt werden. Da sie nicht schwer zu erlernen sind, ist jede von uns in der Lage, diese kleine Verwöhnung in ihre alltägliche Pflegeroutine zu integrieren.

Christina Schmid bietet in ihrem Buch und ihrem Online-Kurs eine genaue Anleitung zum Ausführen von Gesichtsyoga, Gua Sha und Facial Cupping.

Weitere Infos gibt es unter https://chi-statt-botox.com

Über Christina Schmid

Mag. Christina Schmid, Jahrgang 1975, ist Face-Yoga-Expertin, Beauty-Coach, Kinesiologin und Publizistin. Seit über zehn Jahren beschäftigt sie sich mit Gesichtsyoga und chinesischen Methoden des Anti-Agings. Als Erste verband sie den wohltuenden Einfluss des aktiven Gesichtstrainings mit der Tiefenwirkung fernöstlicher Gesichtsmassagen.

Sie ist Autorin der Bücher "Chi statt Botox", "Du bist am schönsten, wenn du du bist" und "Natürliches Facelifting". Christina Schmid hält Kurse im In- und Ausland, ihr Blog (chi-statt-botox.com) und ihr YouTube-Kanal haben Zehntausende Abonnenten.

Das Buch "Chi statt Botox" hier direkt bei Amazon.de bestellen und sich hier zum Onlinekurs anmelden.

Infografik

Weitere Empfehlungen