Das Stadtmagazin für Hamburg
 
 
 
 
 

Bezirk Hamburg-Nord

1884 wurde das Dorf Barmbek zum Hamburger Stadtteil. Das Arbeiterviertel entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erst im südlichen und ab 1920 im nördlichen Teil. Oberbaudirektor Fritz Schumacher ließ damals in Barmbek-Nord Hamburgs größtes Wohnbaugebiet errichten.
Planetarium Hamburg, © Michael Otto  / pixelio.de
Planetarium Hamburg, © Michael Otto / pixelio.de
Der Bezirk Hamburg-Nord ist in 13 Stadtteile gegliedert, die in drei Regionalbereichen zusammengefasst sind:
  • Regionalbereich Eppendorf-Winterhude mit den Stadtteilen Eppendorf, Hoheluft-Ost und Winterhude  
  • Regionalbereich Fuhlsbüttel-Langenhorn-Alsterdorf mit den Stadtteilen Alsterdorf, Fuhlsbüttel, Groß Borstel, Langenhorn und Ohlsdorf
  • Regionalbereich Barmbek-Uhlenhorst-Dulsberg mit den Stadtteilen Barmbek-Süd, Barmbek-Nord, Dulsberg, Hohenfelde und Uhlenhorst.
Im Osten grenzt der Bezirk Hamburg-Nord an den Bezirk Wandsbek, im Süden an Hamburg-Mitte, im Westen an den Bezirk Eimsbüttel und im Norden an Schleswig-Holstein. Im Bezirk befinden sich drei Naturschutzgebiete, drei Parks und fünf Bäder.

Fläche:57,8 km²
Einwohner: 297.532 (5.148 Einwohner/km²)
Stadtteile: Eppendorf, Hoheluft-Ost, Winterhude, Alsterdorf, Fuhlsbüttel, Groß Borstel, Langenhorn, Ohlsdorf,  Barmbek-Süd, Barmbek-Nord, Dulsberg, Hohenfelde, Uhlenhorst

Das Arbeiterviertel Barmbek

Der S- und U-Bahnhof wurde zwischen 1906–12 gebaut. Die Hafenarbeiter sollten mit der Bahn besser zur Arbeit gelangen. Wer ein echter "Barmbeker Jung" ist, ist meist stolz darauf.  Auf dem einstigen Fabrikgelände der Hamburg-New-Yorker Gummiwaren-Companie steht seit 1990 das Museum für Arbeit. Im "Lord von Barmbeck" ist das Leben des Einbrechers Julius Adolf Petersen (1882–1933) verfilmt. Die Lindenstraße in der Verfilmung der Familien-Saga "Die Bertinis" ist die Hufnerstraße.

Echt hamburgisch

Barmbek ist ein typisch Hamburger Stadtteil. Die Menschen sind solide, geradeaus und unkompliziert. Die traditionelle Einkaufsstraße ist die Fuhlsbütteler Straße (Fuhle). Zudem gibt es das Einkaufszentrum "Hamburger Meile" (rund 150 Shops) mit den "Mundsburg Türmen" an der Hamburger Straße. Der Vorläufer wurde 1968 ein geweiht. Ein exklusives Badevergnügen bietet die Bartholomäus-Therme von 1890.

Hamburgs größte Grünanlage

Der 1914 eingeweihte Stadtpark (150 ha) in Winterhude (Hamburg-Nord) wurde als Volkspark konzipiert – und das ist er bis heute. Joggen, Spazierengehen, Faulenzen, Grillen, Musik hören und Sport treiben, alles ist möglich. Prachtvoll sind die Rhododendren. Ebenso einmalig: das Planetarium.

Quellen:
Fläche: Stand Jahresabschluss 2011, Quelle: Hauptübersicht der Liegenschaften, Amtliches Liegenschaftskataster
Einwohner: Stand Ende November 2012, Quelle: Fortschreibung der Volkszählung

Ortsinformationen

Bezirksamt Hamburg-Nord
Kümmelstraße 5-7
20249 Hamburg - Eppendorf
Weitere Empfehlungen