Symphoniker Hamburg / João Barradas / Sylvain Cambreling

Wann: Sonntag, 11. Februar 2024 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Wo: Laeiszhalle (Großer Saal),Hamburg

Symphoniker Hamburg / João Barradas / Sylvain Cambreling
© Arlindo Pereira

Symphoniker Hamburg / João Barradas / Sylvain Cambreling

Die Zwiesprache von Mensch und Universum verarbeitet Toshio Hosokawa in seiner 1997 begonnenen Werkreihe »Voyages«. Klänge, die Wellen gleich, anschwellen und wieder vergehen. Natur, die uns mit energiegeladener Ruhe antwortet. Dieses Yin und Yang von Klang und Stille lotet Hosokawa in »Extasis«, der Nummer IV in der Voyages-Reihe aus, lässt solistisches Akkordeon und Orchester gemeinsam klingen, verklingen, sich im Atem vereinen und in Kontrasten einander gegenübertreten. Ziel der Reise ist die Einheit zwischen Mensch und Universum.Ein Werk der Kontraste ist auch Mahlers Sinfonie Nr. 7. Helle Tageseuphorie in den beiden Ecksätzen rahmt zwei Nachtmusiken und ein schattenhaftes Scherzo ein. Die Musik romantischer Sommernächte kontrastiert mit düsteren Trauermärschen, innere Zerrissenheit und Idylle treffen aufeinander, die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Traum verschwimmen. Als »mein bestes Werk« schätzte Mahler die Sinfonie ein, ein Werk »vorwiegend heiteren Charakters« in dem »die Natur röhrt«.BESETZUNGSymphoniker Hamburg OrchesterJoão Barradas AkkordeonSylvain Cambreling DirigentPROGRAMMToshio HosokawaVoyage IV »Extasis«Gustav MahlerSinfonie Nr. 7 e-Moll

Preis: 10 € bis 57 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 11. Februar 2024
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Großer Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg