Mammoth WVH

Wann: Sonntag, 16. Juni 2024 20:00 Uhr

Wo: Logo, Hamburg

Mammoth WVH
© links im Bild

Mammoth WVH

Mammoth WVHIm Juni 2024 in Hamburg, Berlin und KölnWolfgang „Wolf“ Van Halen wurde das Musikmachen in die Wiege gelegt. Der Multi-Instrumentalist, der 2021 unter dem Namen Mammoth WVH das starke Debütalbum „Mammoth WVH“ vorlegte, ist nämlich der Sohn von Eddie Van Halen. Schon als seine Mutter mit ihm schwanger gewesen sei, habe Eddie seine Gitarre vorsichtig in der Nähe ihres Bauches gespielt, damit der kleine Wolfgang die Vibrationen spüre, erzählt er mal in einem Interview. Als Wolfgang zehn wurde, schenkte ihm der Vater dann aber keine Gitarre, sondern ein Drum-Kit. Wolfgang Van Halen sagt dazu: „Ich sehe mich immer noch in erster Linie als Drummer.“ Was ein ziemliches Understatement ist: Auf seinen Alben spielt er nämlich jedes Instrument selbst und verbindet all das zu einem wuchtigen, melodischen, mal harten oder mal hymnischen Rock. Beigebracht habe er sich all das aber meistens selbst. „Mein Vater war nicht der beste Lehrer“, sagte er einmal lachend in einem Interview: „Immer, wenn ich ihn bat, mir etwas vorzuspielen, damit ich es lernen kann, war er einfach Eddie Van Halen an der Gitarre. Er spielte etwas höllisch Schweres, sah mich an und sagte: ‚Spiel das.‘ Und dann lachte ich meistens nur und meinte: ‚Klar doch, kein Problem.'“Der Projektname Mammoth WVH ist trotzdem eine Referenz an seinen legendären, 2020 verstorbenen Vater. „Der Name Mammoth ist wirklich etwas Besonderes für mich. Es war nicht nur der Name von Van Halen, bevor sie zu Van Halen wurden, sondern mein Vater war auch der Leadsänger. Seit er mir das erzählt hat, wusste ich, dass ich meine eigene Band Mammoth WVH nennen würde, wenn ich groß bin, weil ich den Namen so sehr liebe. Ich bin so dankbar, dass mein Vater die Musik, die ich mache, hören und genießen konnte. Ich bin stolz auf die Arbeit, die ich gemacht habe, und nichts hat mich glücklicher gemacht, als zu sehen, wie stolz er war, dass ich das Familienerbe fortführe.“2023 erschien Wolfs zweites Album „Mammoth II“ und ergänzte seinen Stil vorsichtig um neue spannende Elemente. „Ich wollte, dass das neue Album Elemente von dem enthält, was die Leute auf dem Debütalbum gehört haben, mir aber auch die Möglichkeit gibt, mich ein wenig zu entfalten“, sagte Wolf im Vorfeld. Wie gut das funktionierte, bewies die Vorabsingle „Another Celebration At The End Of The World“, die schnell zu seinem bis dato erfolgreichsten Song wurde. Dem amerikanischen „Rolling Stone“-Magazin sagte er: „Der Song ist ein energiegeladener Rock-Track mit einigen sehr spaßigen Gitarrenmomenten. Ich habe mich auch gesanglich weiterentwickelt und kann es kaum erwarten, den Song live zu spielen.“Dieser Zeitpunkt ist nun erreicht und Mammoth WVH kommt in diesem Sommer auch nach Europa. In Deutschland wird Wolfgang Van Halen ab Mitte Juni in Hamburg, Berlin und Köln auftreten, um das Erbe seines Vaters mit seiner ganz eigenen Note in die kommenden Generationen zu tragen.

Preis: 29 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 16. Juni 2024
20:00 Uhr

Ortsinformationen

Logo
Grindelallee 5
20146 Hamburg - Rotherbaum