Montage

Akira Kurosawas Träume (OV)

Acht Episoden hat Kurosawa rund um seine eigenen Träume Kindheitserinnerungen, Ängste und Hoffnungen gedreht. Dabei erinnert die Gestaltung der Szenen an Malerei, in der auch Kurosawas künstlerische Wurzeln liegen.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Amateurfilmprogramm: Die Befreiung von Paris + Lunatic Shop

In zwei Montagen werden historisch bedeutsame Amateuraufnahmen gezeigt. Zuerst wird die Befreiung von Paris 1944 aus der Sicht von Hobbyfilmern gezeigt. "Lunatic Shop" ist ein Zusammenschnitt von Aufnahmen aus ganz Europa, die zwischen 1930 bis 1977 entstanden sind.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Berlin (OV)

Von 38 Kameraleuten festgehalten und von Juli Raisman montiert, dokumentiert der Film den Krieg der Roten Armee gegen die deutsche Wehrmacht um Berlin. Der Regisseur schafft es durch gelungene Montagen des dokumentarischen Materials, den Zuschauer an jeder einzelnen Phase der Schlacht teilhaben zu lassen.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Burn in the Purple

Das "Konstantinokino" verspricht eine Collage von Kurzfilmne, Musikclips, Filmausschnitten und Soundarbeiten zum Thema Istanbul. Dabei geht es um das Fremde im Eigenen und das festgezurrte und von Missverständnissen geprägte Verhältnis von Westen und Osten.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Die UFA-Trickmusterrolle

Der bedeutende Ufa-Trickfilmer Gerhard Huttula hat - noch in der NS-Zeit - einen filmhistorisch bedeutenden Zusammenschnitt von Trickaufnahmen seines Studios produziert. Paradebeispiel ist der fliegende Münchhausen mit Hans Albers. Die Tricktechnik der Ufa war noch zu jener Zeit bahnbrechend. Unter den Aufnahmen sind auch Rara aus teilweise verschollenen Beständen.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Hitlers Hitparade

Filmische Betrachtung der nationalsozialistischen Verführuntstaktiken in der Tanz- und Unterhaltungsmusik der nationalsozialistischen Zeit in Deutschland.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

La societe du spectacle (OV)

Nach dem 1967 erschienenen theoretischen Hauptwerk von Guy Debord gedrehter Film von 1973, in dem er sich in einer Art filmischer Montage den Kreislauffunktionen der Gesellschaft zu nähern versucht.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Ulisses

Der Film ist eine homerische Reise durch die Geschichte des Kinos. Sein Thema ist der mythologische Odysseus von Homer, der Ulysses von James Joyce und die synthetische Figur Telemach/Phil von Neil Orams 'The Warp'. Werner Nekes fasste die drei Figuren zusammen und zeigt ihre Geschichte analog zur Geschichte der 'Lichteratur', des Schreibens mit Licht, also dem Film.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Anzeige