FSK 0

1. Kurdische Filmtage Dresden: Der Imker

Der türkisch-kurdische Krieg hat dem Bienenzüchter Ibrahim Gezer alles genommen, was ihm wichtig war. Er wird in eine Stadtwohnung in der Schweiz einquartiert. Nur durch seine immer währende Liebe zu den Bienen und das unerschütterliche Vertrauen in jeden Menschen, gibt Ibrahim nicht auf. Nach vielen Jahre einer entbehrungsreichen Odyssee hat der Imker dank seiner Leidenschaft für die Bienenzucht zurück zu einem erfüllten Leben gefunden.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

17. Filmkunstmesse Leipzig: Borg vs. McEnroe

1980 prallen in Wimbledon zwei Welten aufeinander: Im Finale des berühmten Tennisturniers stehen sich Björn Borg und John McEnroe gegenüber. Borg ist Schwede und fünfmaliger Gewinner des Wettbewerbs, McEnroe ist ein temperamentvoller Amerikaner, der Borg vom Thron stoßen will. Beide stehen im Fokus der Medien und des öffentlichen Interesses, beide leiden unter dem Leistungsdruck. Sie sind Gegner - und sitzen doch im selben Boot.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

17. Filmkunstmesse Leipzig: Mein Leben als Zucchini

Der französische Animationsfilm erzählt die wahre Geschichte eines kleinen Jungen, der nach dem Alkoholtod seiner Mutter ins Heim kommt. Dort lernt er andere Kinder mit schwerem Schicksal kennen, mit denen er nach und nach eine neue Gemeinschaft aufbaut. Wer hätte gedacht, dass er sich nach seiner traumatischen Kindheit sogar zum ersten Mal verliebt? Doch schon nach kurzer Zeit droht ihm auch dieses Glück entrissen zu werden.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

17. Filmkunstmesse Leipzig: Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper

Der kleine Spatz Richard hält sich selber für einen Storch, schließlich sind seine Eltern auch Störche. Doch der Waise muss eines Tages lernen, dass er nur adoptiert ist. Er kann nicht mit den Eltern nach Afrika fliegen, denn er ist kein Zugvogel. Doch Richard will auch dorthin! Unterwegs trifft er Zwergeule Olga und Karaoke-Wellensittich Kiki. Das Piepmatz-Gespann mit Schönheitsfehlern bietet alle Kräfte auf, um den Weg in den Süden zu finden.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

1917 - Der Wahre Oktober

Im Februar 1917 wird in Russland der Zar gestürzt. Einige Montage später etabliert die Oktoberrevolution die bolschewistische Herrschaft. Auch in St. Petersburg sind die Künstler elektrisiert vom großen Umschwung. Als Legetrickfiguren werden fünf von ihnen zum Leben erweckt. Zwischen Salons, Versammlungen und Straßenschlachten äußern sie sich zu den rasanten Geschehnissen des Revolutionsjahres. Hier erscheint die Geschichte noch formbar.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

20. Französische Filmtage Dresden: Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste

Paris ist für seine Snobs bekannt. So gehören auch Christine und Pierre Dubreuil zur Oberschicht. Die Eheleute hassen sich leidenschaftlich. Pierre zieht am liebsten über Gutmenschen und seine intellektuellen Nachbarn her. Als ein unerwartet harter Winter einbricht, wird die Luxus-Wohnung der Debreuils beschlagnahmt. Obdachlose sollen einziehen. Während Pierre auf die Barrikaden geht, sieht seine Frau eine Chance zur Veränderung.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

20. Französische Filmtage Dresden: Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste (OV)

Paris ist für seine Snobs bekannt. So gehören auch Christine und Pierre Dubreuil zur Oberschicht. Die Eheleute hassen sich leidenschaftlich. Pierre zieht am liebsten über Gutmenschen und seine intellektuellen Nachbarn her. Als ein unerwartet harter Winter einbricht, wird die Luxus-Wohnung der Debreuils beschlagnahmt. Obdachlose sollen einziehen. Während Pierre auf die Barrikaden geht, sieht seine Frau eine Chance zur Veränderung.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

20. Französische Filmtage Dresden: Mein Leben als Zucchini

Der französische Animationsfilm erzählt die wahre Geschichte eines kleinen Jungen, der nach dem Alkoholtod seiner Mutter ins Heim kommt. Dort lernt er andere Kinder mit schwerem Schicksal kennen, mit denen er nach und nach eine neue Gemeinschaft aufbaut. Wer hätte gedacht, dass er sich nach seiner traumatischen Kindheit sogar zum ersten Mal verliebt? Doch schon nach kurzer Zeit droht ihm auch dieses Glück entrissen zu werden.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

22. FilmFestival Türkei/Deutschland Nürnberg 2017: Benim Adim Feridun (OV)

Nach einer gescheiterten Beziehung zieht sich Ersan in sein Elternhaus zurück. Er lässt sich treiben und landet schließlich auf einer Hochzeit an der Küste. Was als Ablenkung dienen sollte, wird bald zum Verwirrspiel: Der Vater des Bräutigams hält Ersan für den Sohn seines Bruders, mit dem er seit Jahren zerstritten ist. Ersan lässt sich darauf ein, zunächst aus Spaß. Als er aber die schöne Hayal trifft, wird die Sache ernst.

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

22. Filmfestival Türkei/Deutschland Nürnberg 2017: Ikinci Sans (OV)

Ist dies nun die einmalige Chance auf die große Liebe oder der Beginn ewigen Streits? Yasemin, schön, aber pedantisch, trifft auf den Lebemann Cemal. Die Mathematiklehrerin gerät mit dem Restaurantbesitzer aneinander, beide tragen schwer an ihrer Vergangenheit und an ihren unglücklichen Beziehungen. Doch nach und nach kommen sie sich näher. Die größte Aufgabe steht ihnen aber noch bevor. Können sie ihr Glück festhalten?

WO: aktuell nicht im Kino
WAS: Kinofilme

Anzeige