Dauerausstellungen

Dienststelle KZ Neuengamme: Die Lager-SS

Die die Hauptausstellung ergänzende Ausstellung „Dienststelle KZ Neuengamme: Die Lager-SS“ bietet anhand von Prozessunterlagen, Dokumenten und Biografien umfangreiche Möglichkeiten, sich mit dem Handeln der im KZ Neuengamme eingesetzten Täterinnen und Tätern auseinanderzusetzen. Themen sind dabei die Organisation der SS, die Bewachung in den Außenlagern und im Stammlager Neuengamme. In der Ausstellung wird auch dargestellt, wie die alliierten ...

WANN: 27.01.2020 bis 05.04.2020
WO: KZ-Gedenkstätte Neuengamme Bezirk: Bergedorf, Stadtteil: Neuengamme
WAS: Ausstellungen

Zeitspuren

Die Geschichte des Konzentrationslagers Neuengamme und seiner Außenlager von 1938 bis 1945 bildet den inhaltlichen Schwerpunkt der Hauptausstellung „Zeitspuren: Das Konzentrationslager Neuengamme 1938-1945 und seine Nachgeschichte“ in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Im Vordergrund stehen die Dokumentation der an diesem Ort begangenen Verbrechen an den aus vielen Ländern deportierten Häftlingen, die Darstellung des Prozesses der Dehumanisierung, ...

WANN: 27.01.2020 bis 05.04.2020
WO: KZ-Gedenkstätte Neuengamme Bezirk: Bergedorf, Stadtteil: Neuengamme
WAS: Ausstellungen

Ausstellung German Heimat. Wie deutsch sind die USA?

Im 19. Jahrhundert verließen mehr als eine Million Menschen ihre deutsche Heimat auf der Suche nach mehr Frieden, Wohlstand und Freiheit. Ein Großteil von ihnen siedelte sich in den USA an. Heute machen Deutschamerikaner dort die größte ethnische Bevölkerungsgruppe aus. Für die Ausstellung „German Heimat“ hat sich die Journalistin Marion Hahnfeldt auf die Reise zu den ursprünglichen deutschen Siedlungsorten gemacht und mit den Nachfahren der ...

WANN: 27.01.2020 bis 31.10.2020
WO: BallinStadt - Das Auswanderermuseum Hamburg Bezirk: Hamburg-Mitte, Stadtteil: Veddel
WAS: Ausstellungen

Arbeit im Kontor – Handel mit Übersee

Hamburgs Handel erfuhr während der Industrialisierung einen enormen Aufschwung, denn in den Fabriken des 19. und 20. Jahrhundert wurden zunehmend Rohstoffe verarbeitet.

WANN: 27.01.2020 bis 20.11.2020
WO: Museum der Arbeit Bezirk: Hamburg-Nord, Stadtteil: Barmbek-Nord
WAS: Ausstellungen

Bauernstuben

Das Altonaer Museum besitzt 17 norddeutsche Bauernstuben. Sie bilden ein einzigartiges Ensemble, das einen Einblick in die ländliche Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts bietet. Die Stuben gehören zum ältesten Bestand des Altonaer Museums. Otto Lehmann, der erste Direktor des Altonaer Museums, reiste um 1900 durch Schleswig-Holstein, um möglichst viele vollständig erhaltene Bauernstuben für das Museum zu erwerben

WANN: 27.01.2020 bis 20.11.2020
WO: Altonaer Museum Bezirk: Altona, Stadtteil: Ottensen
WAS: Ausstellungen

Der Dufke-Laden

Von 1890 bis 1978 bot der „Dufke-Laden“ als „gemischter Landhandel“ in Familienbesitz dem Dorf Altenwerder ein Kaufhaus im Kleinen. In dem Laden, der seit 1972 von Magdalene Dufke geführt wurde und so seinen Namen fand, wurden Waren für alle Lebenslagen angeboten: Neben Fleisch, Milch, Obst, Gemüse und Fisch aus heimischer Produktion auch Industrie- und Kolonialwaren von der Kaffeepackung bis zum Waschpulver, außerdem Hausgeräte und Werkzeuge.

WANN: 27.01.2020 bis 20.11.2020
WO: Altonaer Museum Bezirk: Altona, Stadtteil: Ottensen
WAS: Ausstellungen

Der Speicher als Arbeitsplatz

Wer wissen möchte, was den einzigartigen Reiz und die Besonderheiten der Speicherstadt ausmacht, ist hier unverkennbar am richtigen Ort. Dicke Nieten halten die Eisenstützen in diesem historischen Speicher zusammen, der noch aus dem ersten Bauabschnitt des weltberühmten Lagerhauskomplexes stammt.

WANN: 27.01.2020 bis 20.11.2020
WO: Speicherstadtmuseum Bezirk: Hamburg-Mitte, Stadtteil: HafenCity
WAS: Ausstellungen

Anzeige

www.lottoland.com