Zuneigung - Die Filmemacherin Gisela Tuchtenhagen

Kinofilme

Quinka F. Stoehr porträtiert die Filmemacherin und eine der ersten Kamerafrauen in den 1970er Jahren Gisela Tuchtenhagen. Ihre eigene Aussage: "Dass ich die Ausdrucksmittel Fotografie und Film gefunden habe, hat mich überleben lassen." Gemeinsam unternehmen sie eine Reise in die Lebensgeschichte von Tuchtenhagen, angefangen von den Jahren als Heimkind bis zur anerkannten Dokumentarfilmerin, die ihre Eigenwilligkeit und Herzlichkeit bewahrt hat.

Land
Deutschland
Jahr
2006
Genre
Dokumentarfilm
FSK
k.A.
Länge
84 Minuten

Anzeige