Zero Killed (OV)

Kinofilme

Filmplakat:Zero Killed (OV)

Im Jahr 1996 hat Michal Kosakowski Menschen mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen zu ihren Tötungsphantasien befragt. Die einzige Bedingung war, dass sie selbst Täter oder Opfer spielen mussten. Nach mehr als zehn Jahren erkundigte Michal sich erneut, wie die Menschen sich in ihrer damaligen Rolle gefühlt haben. Anschließend interviewt er sie zu aktuellen Themen wie Krieg, Folter, Rache und Todesstrafe.

Regie
Michal Kosakowski
Land
Deutschland, Australien
Jahr
2011
Genre
Dokumentarfilm
FSK
16
Länge
81 Minuten

Anzeige