Wo ich wohne - Ein Film für Ilse Aichinger

Kinofilme

Filmplakat:Wo ich wohne - Ein Film für Ilse Aichinger

Ilse Aichinger erzählt ihre Lebensgeschichte aus zwei Sichtweisen: von ihr selbst und als aussenstehende Person. Zum Teil real, aber auch fiktiv. Ihre Wohnung sinkt regelmäßig ein Stockwerk tiefer bis sie im Keller angelangt ist. Zur Geschichte tragen ihre Super-8-Filme bei, die sie in den 60ern drehte. Sie erinnert sich an die Eltern mit denen sie in Wien lebte, die im Todeslager umkamen und die Schwester, die sich nach England retten konnte.

Schauspieler
Florentin Groll, Elfriede Irrall, Verena Lercher
Regie
Christine Nagel
Land
Österreich
Jahr
2014
Genre
Dokumentarfilm
FSK
k.A.
Länge
81 Minuten

Anzeige