Winnie Puuh (OV)

Kinofilme

Filmplakat:Winnie Puuh (OV)

Winnie Puuh und seine Freunde stehen auch diesmal vor einer schwierigen Aufgabe: Wieder einmal hat I-Aah seinen Schwanz verloren. Aber Puuh organisiert einen Wettbewerb, um einen neuen Schwanz zu suchen. Als Puuh auch Christopher beteiligen will, fällt ihm auf, dass der verschwunden ist. Stattdessen findet Puuh ein dubioses Schreiben und vermutet, dass Christopher entführt wurde. Gemeinsam stürzt sich die Truppe in eine kühne Rettungsmission.

Regie
Don Hall, Stephen J. Anderson
Land
USA
Jahr
2011
Genre
Animation
FSK
o.A.
Originaltitel
Winnie the Pooh
Länge
69 Minuten
Filmbewertung

Siegel der Deutschen Film- und Medienbewertung Winnie Puuh lebt mit seinen Freunden glücklich und zufrieden im Hundertmorgenwald. Sein einziges Lebensziel: So viel leckeren Honig wie möglich zu ergattern. Doch als eines Tages der Schwanz seines Freundes I-Aah verschwunden ist, macht er sich mit seinen tierischen Freunden auf die Suche und muss dabei so manches Abenteuer bestehen. Die wunderbaren Geschichten um Winnie Puuh und Tigger gehören für Generationen zur Klassik der Literatur und wurden bereits häufig verfilmt. Das neueste Werk aus dem Hause Disney überzeugt mit dem liebenswerten Charme der traditionellen Animation. Dabei wird die Vorlage zur Freude der Kinder und Eltern aufs fantasiereichste mit hübschen verspielten Ideen angereichert. Buchillustrationen werden auf originelle Weise zum Leben erweckt, Buchstaben purzeln aus dem Text und werden Teil der Handlung. Die episodenartige Erzählung mit viel Liebe zum Detail spricht auch schon die jüngsten Zuschauer an. Dabei werden Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt und Kreativität vermittelt. Die stimmungsvolle Musik in Verbindung mit den unterschiedlichsten Formen der kunstvollen Animation heben dieses kurzweilige Kinovergnügen schon heute in den Stand eines ausgezeichneten Zeichentrick-Klassikers.

Anzeige