Wie der Stahl gehärtet wurde

Kinofilme

Der junge Pawel Kortschagin und seine Freunde arbeiten voller Idealismus mit am Bau der Schmalspurbahn, die Kiew mit Brennholz versorgen soll. Was zuvor mit stolzem Arbeitseifer beginnt, wird bald zur Qual, nämlich als die Ablösung nicht kommt und der moralische Idealismus sie davon abhält, aufzugeben - ungeachtet dramatischer Zustände wie etwa Lungenentzündung und Typhus. Jahre später - Pawel ist mittlerweile aufgrund der Strapazen fast vollkommen erblindet - schreibt er mit einer Zeilenschablone sein Leben nieder.

Regie
Alexander Alow, Wladimir Naumow
Genre
Drama
FSK
k.A.
Kategorien: Kinofilme Drama

Anzeige