White Noise - Schreie aus dem Jenseits

Kinofilme

The Titel "White Noise" bezieht sich auf ein Phänomen, das auch unter dem Namen EVP (Electronic Voice Phenomena) in der Para-Forschung bekannt ist. Es sind Tonaufnahmen, auf denen - wenn man nur ganz genau hinhört - Stimmen Verstorbener hören kann. Beim Fernsehen ist es der "Schnee" (wenn also kein Fernsehsignal empfangen wird), in dem man Gesicht erkennen kann. Michael Keaton ("Batman") spielt den Architekten Jonathan Rivers, der nach dem plötzlichen Unfalltod seiner Ehefrau in Kontakt mit dem Phänomen kommt. Ein Unbekannter erzählt ihm, er habe Kontakt mit seiner verstorbenen Ehefrau aufgenommen, was Jonathan zunächst als Unsinn abtut. Erst nachdem er selbst das Gefühl hat, auf seinem Mobiltelefon ihre Stimme zu hören, wird er aktiv und bittet den Mann um Hilfe. Es stellt sich heraus, dass der Mann Raymond Price heißt und im Bereich des EVP forscht. Eines Tages gelingt es ihm, die Stimme so weit zu isolieren, dass sie verständlich wird - ihre Botschaft lautet: Jonathan soll Menschen vor einem psychopathischen Killer schützen. Doch sind die Hinweise wirklich oder doch nur ein Zerrbild einer Hoffnung? Jonathan verfällt immer mehr einem Wahn und verliert sich immer mehr zwischen Fiktion und Wahrheit.

Schauspieler
Michael Keaton
Land
Kanada/USA
Jahr
2005
Genre
Horror
FSK
16
Originaltitel
White Noise
Länge
98 Minuten
Kategorien: Kinofilme FSK 16 Horror

Anzeige