What a trip

Kinofilme

Maximilian Semsch stellte sich wie so viele die Frage "Worum geht es im Leben überhaupt?" Seine Antwort hoffte er, auf dem Fahrradsattel zu finden und brach in München in das Abenteuer seines Lebens auf. An das Ende der Welt wollte er gelangen und das auf dem Rad und mit über 50 kg Gepäck, darunter die Videokamera. Das filmische Tagebuch dokumentiert seinen Traum von der absoluten Freiheit.

Regie
Maximilian Semsch
Land
Deutschland
Genre
Dokumentarfilm
FSK
k.A.

Anzeige