Wessen Erinnerung zählt?

Bühnenkunst

Bild: Wessen Erinnerung zählt?

© W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.

Mit: Mark Terkessidis – Autor, Moderation Sonja Collison – Journalistin
Lange vergessen kehrt die deutsche Kolonialperiode in Ländern wie Namibia oder Ruanda in den letzten Jahren in die Öffentlichkeit zurück. In seinem neuen Buch entwickelt der Migrations- und Rassismusforscher Mark Terkessidis Thesen dazu, was dieses Wiederauftauchen für die Bundesrepublik bedeutet und wirft die Frage auf, ob in der „postkolonialen“ Sichtweise nicht auch das deutsche Eroberungsstreben in Richtung Osten eine Rolle spielen müsste.
Veranstaltungsort
W3_Saal, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg, 040 - 39 80 53 - 60
Veranstalter*in
W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik
Eintritt:
Auf Spendenbasis

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Lesungen

Anzeige