Wenn mein Mond deine Sonne wäre

Bühnenkunst

Bild: Wenn mein Mond deine Sonne wäre

© Nele Palmtag

Uraufführung nach einer Geschichte von Andreas Steinhöfel bearbeitet von Gero Vierhuff |Inszenierung: Gero Vierhuff | Musik: Jannis Kaffka | Bühne und Kostüme: Swana Gutke | Mit Cornelia Dörr, Jannis Kaffka, Thorsten Neelmeyer und Kai Vos | vierhuff theaterproduktionen
Der Titel "Wenn mein Mond deine Sonne wäre" klingt wie eine Liebeserklärung.
Voller Sehnsucht wacht Max eines Morgens auf und fasst einen tollkühnen Plan. Er möchte seinen Großvater, den er so liebt, aus dem Pflegeheim befreien. Dort fühlt er sich nicht wohl und vergisst alles. Sie verbringen einen besonderen Sommertag auf einer idyllischen Blumenwiese. Doch was wird dann?
Eine eindrückliche, poetische Geschichte über das Vergessen und die besondere Beziehung zwischen einem Großvater und seinem Enkel. Die intensiven Gefühle werden in eine leichte, federnde Sprache gefasst, reich an atmosphärischer Tiefe und Anschaulichkeit. Die Situation wird auf einer emotionalen Ebene weitergeführt, die über die reine Narration hinausgeht. Eine Aufforderung zu Entschleunigung und Innerhalten. Eine Gesamtkomposition aus Sprache, Schauspiel, Tanz, szenischen Bildern und flirrender Live-Musik.
Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Stiftung Niedersachsen und die Hamburgische Kulturstiftung



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Theater

Fundus Theater - weitere Veranstaltungen

Anzeige