Wadim

Kinofilme

Nach dem Zusammenbruch der UdSSR kommt Wadims Familie aus Angst vor dem dortigen Chaos nach Deutschland. Doch ihr Asylantrag wird abgelehnt, und ein Leben zwischen Duldung, Arbeitsverbot und Sammelunterkünften beginnt. Als die Familie 2005 abgeschoben werden soll, endet der Versuch in einer Tragödie. Für Wadim ist dies der Beginn einer Odyssee durch Europa, an deren Ende er stirbt.

Regie
Carsten Rau, Hauke Wendler
Land
Deutschland
Jahr
2011
Genre
Dokumentarfilm
FSK
k.A.
Länge
90 Minuten

Anzeige