Vom PRO-Block zum Schleidenhof: Geschichte(n) eines außergewöhnlichen Wohnblocks

Ausstellungen

Bild: Die Bücherhalle Barmbek

© Bücherhallen Hamburg

Nach jahrelangen Sanierungsarbeiten erstrahlt der "Schleidenhof", ehemals "PRO-Block", in neuem Glanz. Aufgrund seiner Fassadengestaltung und turmartigen, verzierten Dachausbauten wurde der Wohnblock einst das "Schloß von Barmbeck" genannt. Der Gebäudekomplex gilt als Musterbeispiel einer "Hamburger Burg", die um 1900 zum Markenzeichen baugenossenschaftlicher Reformbestrebungen wurde.
Dies galt nicht nur im Hinblick auf die Bauform und den vorbildlichen Wohnungsstandard, sondern vor allem auch in Bezug auf die sich dort entwickelnden neuen Lebens- und Organisationsformen, die den Block zu einer Hochburg der Arbeiterbewegung in Hamburg werden ließ.
Diese Tradition ist jedoch durch die Nazi-Zeit, aber auch durch die Nachkriegsjahre weitgehend abgeschnitten und nicht wieder aufgenommen worden.
Durch den Verkauf des Wohnblocks und die Umwandlung in Eigentumswohnungen in den 1990er Jahren begann eine neue Zeit in der Geschichte dieser unter Denkmalschutz stehenden Wohnanlage.
Die Ausstellung der Geschichtswerkstatt Barmbek zeichnet die Geschichte des Wohnblocks von 1905 bis heute nach. Viele Fotos, Pläne und Zeitzeugenberichte assen die Geschichte der Anlage sowie der Bewohnerinnen und Bewohner lebendig werden.

Eintritt
FREI



powered by Hamburg-Tourismus

Bücherhalle Barmbek - weitere Veranstaltungen

Anzeige