True Story - Spiel um Macht

Kinofilme

Filmplakat:True Story - Spiel um Macht

Der erfolgsverwöhnte Journalist Mike Finkel wird wegen Unehrlichkeit entlassen. Kurz darauf erfährt er, dass der des Mordes angeklagte Christian Longo in Mexiko seine Identität gestohlen hat. Aus Neugierde kontaktiert er den dreisten Häftling und wittert eine Chance für eine Story, die seinen Ruf retten könnte. Doch so geschickt wie Mike mit Wörten umgeht, so sind Menschen Wachs in Christians Händen. Leicht manipuliert er Mike für seine Zwecke.

Schauspieler
Jonah Hill, James Franco, Felicity Jones
Regie
Rupert Goold
Land
USA
Jahr
2015
Genre
Drama
FSK
12
Originaltitel
True Story
Länge
100 Minuten
Filmbewertung

Siegel der Deutschen Film- und Medienbewertung Erfolg macht süchtig und um immer erfolgreicher zu werden, verdreht der renommierte Journalist Mike bei seiner letzten Reportage die Wahrheit ein klein wenig, was ihn den Job bei der New York Times kostet. Der charismatische Chris hingegen verehrt Mike und die Macht seiner Worte, doch hat er angeblich seine Familie ermordet, wird verhaftet und wartet auf seinen Prozess. Die Wahrheit kennt nur er. Bei seiner Verhaftung gibt Chris sich als der Journalist Mike aus und schafft es, im richtigen Augenblick Kontakt zu Mike aufzunehmen. Denn Mike braucht dringend eine zweite Chance und giert nach einer guten Story. So beginnen die beiden, ein gemeinsames Buch über die wahre Geschichte zu schreiben. Doch so wie Mike mit Worten umgehen kann, tut es der Verführer Chris auf seine Weise mit den Menschen. Er manipuliert den ehrgeizigen Journalisten und nutzt ihn für seine Zwecke. Ein gefährliches Spiel entwickelt sich zwischen den beiden Männern. Es geht um die Macht der Sprache und des Geistes. Der Film beginnt mit einem extrem starken Eingangsbild und konzentriert sich auf das Machtspiel der beiden Hauptfiguren. Das grausame Verbrechen wird durch Flashbacks nur verschwommen angedeutet, der Zuschauer wird bis zum Schluss geschickt im Unklaren über die Wahrheit gelassen. Durch die skizzierten Zeichnungen der Kontrahenten und die Musik öffnet sich neben der intellektuellen Auseinandersetzung eine weitere bereichernde künstlerische Ebene. Am Ende bleibt die Frage: Was ist Wahrheit? Wer sagt sie und wer beansprucht sie? Was kann man glauben und was nicht? Oder existieren sogar verschiedene Wahrheiten? Ein spannendes und eindringliches Porträt über eine wahre Geschichte.

Kategorien: Kinofilme FSK 12 Drama

Anzeige